Alles richtig gemacht: Panasonic hievt HDR10+ via Update auf ältere TVs

6
Panasonic versorgt ältere TVs mit einem Update auf HDR10+

Der japanische Hersteller Panasonic steht für Qualität und kann auch mit seinen aktuellen OLED-Modellen bei vielen Kunden punkten. Für letztere lieferte man dann auch erst im Juni über ein Update den Netflix Calibrated Modus nach. Nun beweist man ein Herz für ältere Geräte!


Anzeige

So rollt Panasonic ab heute über ein Firmware-Update Unterstützung für HDR10+ an vielen älteren Fernsehern aus, die bis auf das Jahr 2017 zurückgehen. Das ist eine feine Sache, denn viele Hersteller geben leider nicht viel darauf ihre älteren TV-Serien mit neuen Funktionen zu versorgen – lieber  möchte man den Kunden ja neue Geräte andrehen.

Panasonic beweist hier, dass auch Kundenpflege hoch auf der Prioritätenliste steht, was wir nur befürworten können. Dabei sind die Japaner Teil der HDR10+ Allianz, welche es sich zum Ziel gesetzt hat, die Ausbreitung von HDR10+ zu fördern. Im Gegensatz zu Samsung fährt Panasonic aber zweigleisig und unterstützt auch Dolby Vision an seinen Geräten.

Im Gegensatz zu HDR10 ermöglicht HDR10+, genau wie Dolby Vision, dynamisches Tonemapping für einzelne Szenen. Das erlaubt deutlich mehr Flexibilität bei der Darstellung. Panasonic verteilt die neue Firmware laut offizieller Pressemitteilung direkt ab heute. Es ist aber wahrscheinlich, dass man die Aktualisierung in Schritten ausrollt. Der eine wird also früher und der andere erst später in den Genuss kommen.

Diese Modelle von Panasonic erhalten nachträglich HDR10+

Panasonic hat auch schon eine Liste der TVs veröffentlicht, die ab heute mit HDR10+ versehen werden. Man verteilt das Update over-the-air. Wer also im Besitz einer der unten folgenden Fernseher ist, sollte ab sofort nach der neuen Firmware Ausschau halten. Ein Update mit Dolby-Vision-Unterstützung ist übrigens nach aktuellem Stand der Dinge aktuell leider hingegen nicht geplant.

Diese Panasonic-TVs erhalten ab sofort ein Update für HDR10+:

  • TX-43EXW754
  • TX-50EXW784
  • TX-50EXF787
  • TX-50EXN788
  • TX-50EXT786
  • TX-50EXX789
  • TX-58EXW784
  • TX-58EXF787
  • TX-58EXN788
  • TX-58EXT786
  • TX-58EXX789
  • TX-65EXW784
  • TX-65EXF787
  • TX-65EXN788
  • TX-65EXT786
  • TX-65EXX789
  • TX-75EXW784
  • TX-55EZW954
  • TX-65EZW954
  • TX-65EZW1004
  • TX-77EZW1004

6 KOMMENTARE

  1. Hi

    An der Rucklerproblematik, falls diese jemand bemerkt was nicht alle tun, hat sich nichts geändert denn der Fw Bereich der dies bearbeitet wurde nicht angefasst. Verbesserungen dahingehend sind also eher subjektiv als real…

    fzw835 hat die gleiche Fw wie die anderen fzw Modelle wie die meisten LED Modelle auch. Sihe Fw Seite Panas

  2. Habe ebenso gedacht, dass das Update für 2017er nicht mehr kommen würde, und siehe da…

    ABER: Es ist ja fast unmöglich hdr10+ Inhalte zu finden! Auf Netflix Mangelware, und wo anders im Stream ebenso wenig. Netflix bietet ja Dolby Vision an, also muss man keinen teuren UHD Player kaufen.

    Das nachgeschobene Update hat leider überhaupt keine Praxismöglichkeiten und das zeigt, dass dieses Format bald vergraben werden sollte! Hoffentlich kommt ein Dolby Vision Update!

  3. Geilomat. Mein TV ist dabei und ich nicht daheim.
    Dachte schon Panasonic hat es doch trotz ankundigung gestrichen, da lange man niy mehr davon gehört hat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein