Apple: Alle Verweise auf Support von HDR10+ entfernt

Apple hatte eigentlich für unter anderem tvOS 16 die Unterstützung von HDR10+ angekündigt. Doch plötzlich hat man alle Verweise auf das dynamische HDR-Format entfernt.


Wir hatten darüber berichtet: Apple selbst hatte bestätigt, dass man mit seinen kommenden Betriebssystemen tvOS 16, iPadOS 16, iOS 16 und macOS Ventura das dynamische HDR-Format HDR10+ unterstützen würde. Bisher konzentrierte man sich in Cupertino nämlich auf HDR10 und Dolby Vision. Doch jetzt die Überraschung: Apple hat aus den entsprechenden Websites zur Preview plötzlich alle Ankündigungen und Verweise auf HDR10+ entfernt.

Die Kollgen von Forbes haben schon versucht von Apple eine Rückmeldung zu erhalten, bisher schweigt das Unternehmen jedoch. Die Ursachen könnten natürlich vielfältig sein. Denkbar ist, dass man immer noch Support für HDR10+ einführen will, sich dies aber verzögert. Möglicherweise stieß man auf zuvor unerwartete, technische Hürden.

Apple tvOS 15.4 bringt viele neue und nützliche Funktionen mit sich
Apple tvOS 16 sollte eigentlich HDR10+ unterstützen: Wird daraus nichts?

Allerdings ist auch denkbar, dass Apple eine komplette Rolle rückwärts gemacht hat. Möglich wäre, dass die Entwickler und Content-Partner schlichtweg zu wenig Interesse an HDR10+ hatten, das im Vergleich mit Dolby Vision ein Nischendasein fristet. So könnte man sich kurzfristig entschieden haben, dass der Aufwand der Implementierung dann doch nicht lohnt.

Apple TV App: Dolby Vision gehört zum guten Ton, HDR10+ nicht

Letzten Endes können wir hier aktuell aber nur wild spekulieren. Apple selbst hat keine Stellungnahme abgegeben und da man den entsprechenden Passus zu HDR10+ wortlos entfernt hat, rechnen wir auch nicht damit, dass plötzlich genauere Erläuterungen folgen. Die Frage ist: Hättet ihr HDR10+ in der Apple TV App begrüßt? Oder vermisst ihr da nichts, weil ihr Dolby Vision bevorzugt bzw. ohnehin kein Display mit passender Unterstützung einsetzt? Gebt uns gerne Rückmeldung zum Thema!

QuelleApple
André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

14 Kommentare

  1. Für Leute die einen Samsung Fernseher haben wäre das natürlich sehr gut gewesen! Samsung unterstützt bekanntlich nur den eigenen HDR10+ Format , Dolby Vision ist da außen vor.

  2. Vielleicht hat sich Apple mal wieder mit Amazon in der Wolle und will darum HDR10+ nicht unterstützen, was bei Prime Video 4K ja Standard ist.
    Gibt es beim Apple TV 4K eigentlich eine Prime Video App?

    Was das HDR10+ Format angeht, lege ich persönlich keinen Wert darauf, da anscheinend niemand, wer damit Erfahrung hat, darin große Vorteile sieht. Mein LG CX unterstützt es sowieso nicht.

  3. Ist ja schön das das Apple TV 4k regelmäßig neue Updates bekommt, leider wird das sehr nervige Problem von ständigen Tonaussetzern in Kombination mit Dolby Vision und Dolby Atmos wohl nicht behoben. Ich hatte anfangs mit dem Apple TV 4K keinerlei Probleme damit, dies muss meiner Meinung nach mit einem Update passiert sein.

  4. HDR10+ sorgt ohnehin lediglich auf sehr günstigen LCD Fernsehern für einen sichtbaren Vorteil im Vergleich zu HDR10.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge