Apple iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max sind die neuen Smartphones für Videomacher

1
Das neue Apple iPhone 11
Anzeige

Apple hat gestern Abend auf seiner Keynote drei neue Smartphones vorgestellt: die iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max. Alle drei Modelle nutzen den neuen Prozessor A13 Bionic. Das Unternehmen aus Cupertino bewirbt sie als leistungsfähigste Smartphones aller Zeiten.


Anzeige

Das reguläre Apple iPhone 11 nutzt einen LC-Bildschirm mit 6,1 Zoll Diagonale sowie eine Dual-Kamera. Apple bewirbt dabei auch das robuste Design des Smartphones. Audio-Fans wird interessieren, dass Apple für den Sound auf Spatial Audio und Dolby Atmos setzt. Wie viel das bei einem Smartphone bringt, darüber kann man sich aber natürlich streiten. (Apple iPhone 11 direkt auf Amazon.de anzeigen)

Die Dual-Kamera arbeitet mit zweimal 12 Megapixel – einmal Weitwinkel und einmal Ultra-Weitwinkel. Videoaufnahmen sind abermals in 4K mit 60 fps möglich. Dabei können Besitzer wie an vielen Android-Smartphones nahtlos zwischen beiden Kameras wechseln, wenn sie Fotos oder auch Videos aufnehmen. Smart HDR wiederum wurde verbessert und soll nun für noch bessere Dynamik und Kontraste in Fotos sorgen. Außerdem wurde der Portrait-Modus auf Haustiere erweitert. Der neue Nachtmodus dürfte ebenfalls für viele ein Pluspunkt sein.

Beide Kameralinsen der Hauptkamera können übrigens 4K-Videos mit 60 fps aufzeichnen und bieten einen Bildstabilisator. Zudem hat Apple den Zugriff auf die Videofunktion vereinfacht: Shutter-Button gedrückt halten und los geht es. Zudem wurden viele weitere Bearbeitungsfunktionen hinzugefügt, um direkt am Smartphone Videos zu schneiden, die Farben anzupassen oder auch Cropping vorzunehmen.

Die Frontkamera kann nun sogar ebenfalls 4K-Videos mit 30 fps und erweitertem Dynamikumfang aufzeichnen. Zudem bewirbt Apple ein neues Feature im Zusammenhang mit Slow-Motion-Videos. Denn dadurch lassen sich sogenannte Slofies erstellen. Das Apple iPhone 11 soll aber auch die Akkulaufzeit verlängern: Es ist ja quasi der Nachfolger des Apple iPhone XR – eine Stunde länger als beim Vorgängermodell soll der Akku halten. Weitere Features sind Wasser- und Staubresistenz sowie auch das neue Wi-Fi 6.

Apple legt mit dem iPhone 11 Pro nach

Abseits des Apple iPhone 11 hat Apple auch noch die beiden Modelle Apple iPhone 11 Pro und 11 Pro Max vorgestellt. Dabei liegt der einzige Unterschied in der Diagonale, welche beim 11 Pro 5,8 und beim 11 Pro Max 6,5 Zoll Diagonale beträgt. Wie auch beim iPhone 11, so beherbergt ein recht breiter Notch die Frontkamera. Im Gegensatz zum iPhone 11 verwenden die iPhone 11 Pro und Pro Max sogar eine Triple-Kamera. Neben der Weitwinkel- und der Ultra-Weitwinkel-Linse steht noch eine Telephoto-Linse stramm.

Das neue Apple iPhone 11 Pro bietet gleich drei Kameras

In Bezug auf das Display reden wir nun von einem OLED-Modell mit bis zu 1.200 nits Helligkeit, HDR10, Dolby Vision, Haptic Touch und abermals Spatial Audio bzw. Dolby Atmos. Apple spricht von einem Super Retina XDR Display. Auch am Akku hat Apple gebastelt: Die Laufzeit des iPhone 11 Pro soll um 4 Stunden länger sein als beim iPhone XS aus dem letzten Jahr. Wiederum solle das Apple iPhone 11 Pro Max sogar 5 Stunden mehr Laufzeit hergeben als das Vorgängermodell.

Dank der dritten Kamera kann man nun von einer Position aus drei sehr unterschiedliche Bilder knipsen. Denn während die Ultraweitwinkel-Linse das Bild herauszoomt, ist es mit der Telephoto-Linse möglich 2x hineinzuzommen. Per Update soll eine neue Funktion namens Deep Fusion folgen, welche neun verschiedene Fotos aufnehmen kann und über die Neural Engine Pixel für Pixel alles auswertet, um ein einzelnes Bild mit dem besten Gesamtergebnis zu erstellen.

Apple zeigte dann auch eine eindrucksvolle Präsentation mit den Entwicklern der App Filmic Pro, die wir beispielsweise auch in Zusammenhang mit unserem Test des Gimbals Zhiyun Smooth 4 ausprobiert haben. Dabei konnten parallel gleich mehrere Videos aufgezeichnet werden, was es Filmemachern erleichtern soll mit weniger Takes alles abzudrehen.

Nun bleibt die Frage: Was kosten denn die neuen Apple iPhone 11, 11 Pro und 11 Pro Max. Das könnt ihr der folgenden Liste entnehmen. Alle Modelle sind ab dem 13. September 2019 vorbestellbar und ab Freitag, den 20.09.2019, im Handel zu haben.

Apple iPhone 11 (64 GB) - Schwarz

Preis: EUR 799,00

(0 Kundenbewertungen)

1 Neu und gebraucht erhältlich ab EUR 799,00


Apple iPhone 11 Pro (64 GB) - Space Grau

Preis: EUR 1.149,00

(0 Kundenbewertungen)

1 Neu und gebraucht erhältlich ab EUR 1.149,00


Apple iPhone 11 Pro Max (64 GB) - Space Grau

Preis: EUR 1.249,00

(0 Kundenbewertungen)

1 Neu und gebraucht erhältlich ab EUR 1.249,00

  • Apple iPhone 11 64 GB: 799 Euro
  • Apple iPhone 11 128 GB: 849 Euro
  • Apple iPhone 11 256 GB: 969 Euro
  • Apple iPhone 11 Pro 64 GB: 1.149 Euro
  • Apple iPhone 11 Pro 256 GB: 1.319 Euro
  • Apple iPhone 11 Pro 512 GB: 1.549 Euro
  • Apple iPhone 11 Pro Max 64 GB: 1.249 Euro
  • Apple iPhone 11 Pro Max 256 GB: 1.419 Euro
  • Apple iPhone 11 Pro Max 512 GB: 1.649 Euro
QUELLEApple
Avatar
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein