Denon: Vollverstärker PMA-A110 und SACD-Player DCD-A110 kosten zusammen 6500 Euro

0
Der SACD-Player DCD-A110 und Vollverstärker PMA-A110 von Denon
Der SACD-Player DCD-A110 und Vollverstärker PMA-A110 von Denon

Ihr seid auf der Suche nach dem ultimativen Zweikanal-Hi-Fi-System? Der Denon Vollverstärker PMA-A110 und SACD-Player DCD-A110 könnten eine vielversprechende Combo darstellen! 

Wir haben euch bereits die Sonderedition des AV-Verstärkers AVC-A110 vorgestellt. Ein Schwergewicht für das audiovisuelle Heimkino. Doch Denon hat noch mehr zu seinem großen Jubiläum geplant. Der PMA-A110 Vollverstärker soll die perfekte Wahl für Musikliebhaber sein und bildet eine perfekte Symbiose mit dem SACD-Player DCD-A110. Was die beiden Geräte so besonders macht, versuchen wir euch nachfolgend zu erklären:

Vollverstärker PMA-A110 (3.499 Euro – UVP)

Die Front des PMA-A110 Vollverstärkers
Die Front des PMA-A110 Vollverstärkers

Für viele User ist der Stereo-Ton das Nonplusultra, wenn es um die Wiedergabe von Musikstücken geht. Genau für diese Zielgruppe ist der PMA-A110 gedacht. Das Highlight des Zweikanal-Vollverstärkers ist Denons patentierte UHC-Topologie (Ultrahochstrom) der mittlerweile siebten Generation, die eine durchgehende Leistung von 80 Watt pro Kanal bei 8 Ohm (20 Hz – 20 kHz, Klirrfaktor 0.07%) abliefert. Bei 4 Ohm sind es sogar 160 Watt je Kanal. Selbst anspruchsvollste Lautsprechersysteme sollten sich mit diesen massiven Ausgangsströmen optimal bespielen lassen. Die Verstärkerschaltung ist darauf ausgelegt einen Frequenzgang von bis zu 100 kHz zu gewährleisten. Die überarbeitete elektronische Lautstärkenregelung soll unerwünschten Effekten wie Rauschen oder Gangunterschieden entgegenwirken.

Anschluss-Terminal auf der Rückseite des PMA-A110
Anschluss-Terminal auf der Rückseite des PMA-A110

Hochwertige PCM1795 Chips

Der PMA-A110 unterstützt eine Vielzahl unterschiedlicher hochauflösender und unkomprimierter Audioquellen. Für eine optimale Darstellung sorgen vier PCM1795-Chips von Burr Brown – also je Kanal zwei Chips je D/A-Wandler. Die zwei PCM1795 laufen dabei im „Differenzmodus“ um eine hohe Präzision zu wahren und das Signal-Rausch-Verhältnis auf einem bestmöglichen Niveau zu halten.

Die analoge Wellenform wird vom PMA-A110 mittels Ultra AL32 Processing erstellt. Der neue Daten-Algorithmus unterstützt hochauflösende Signale bis 384 kHz/24 Bit. Auch anspruchsvolle, große Datenmengen werden um fehlende Punkte erweitert, um glatte Wellenformen zu erzeugen – sprich ein natürliches Signal zu ermöglichen. Die Abtastrate des Signals liegt bei 1,411 MHz bei fs 44,1 kHz oder 1,536 MHz bei fs 48 kHz, was eine detailreiche Wiedergabe des Audiosignals ermöglicht.

An den PMA-A110 lassen sich sowohl analoge als auch digitale Quellen anschließen. So können Anwender auch ihren Plattenspieler mit dem eingebauten Phono-Vorverstärker verbinden, der sowohl mit Moving-Magnet-(MM)- als auch Moving-Coil-(MC)-Tonabnehmern kompatibel ist. Über die koaxialen, optischen und USB-B-Eingänge mit Jitter-Unterdrückung können Nutzer mühelos hochauflösende digitale Audioinhalte genießen. Der hochwertige Vierfach-D/A-Wandler liefert eine außergewöhnliche Klangqualität beim Abspielen von PCM-Dateien mit bis zu 384 kHz und DSD-Dateien mit bis zu 11,2 MHz beziehungsweise DSD256. Der PMA-A110 ist die ideale Basis für jedes moderne High-End-Musiksystem, insbesondere in Kombination mit dem SACD-Player DCD-A110 der Jubiläums-Edition.

SACD-Player DCD-A110 (2.999 Euro -UVP)

Der SACD-Player DCD-A110
Der SACD-Player DCD-A110

Auch der SACD Player DCD-A110 kommt in einer limitierte 110-Jahre-Jubiläumsedition daher. Das Flaggschiff soll feinsten Klang bei der Wiedergabe von CD und SACD sowie selbstgebrannten Discs (DVD-R/RW / DVD+R/RW) mit DSD-Dateien mit 2.8 MHz/5.6 MHz oder hochauflösende Audiodateien mit 192 kHz/24 bit. Die Audiodateien auf der CD-R/RW können mit einer Abtastrate von bis zu 48 kHz wiedergegeben werden.

Anschlüsse des DCD-A110 von Denon
Anschlüsse des DCD-A110 von Denon

Die Performance des DCD-A110 basiert insbesondere auf dem patentierten Suppress-Vibration-Hybrid-(S.V.H.-) Mechanismus von Denon, der einzigartigen Audioverarbeitung, den Premium-Komponenten und der hochwertigen Stromversorgung. Der S.V.H.-Mechanismus, mit dem auch andere High-Performance-Player von Denon ausgestattet sind, sorgt für möglichst kurze Signalwege, um Rauschen zu vermeiden. Die komplette Konstruktion und vor allem das Disc-Laufwerk soll dank hochwertigen Materialien eine optimale Performance abliefern. Die Deckplatte aus Kupfer sorgt für stabilität, das Disc-Laufwerk an sich ist aus druckgegossenem Aluminium. Die Halterung des Disc-Antriebs wurden aus zwei Millimeter dicken Stahl angefertigt.

Ein Blick in den Innenraum des DCD-A110. Gut zu erkennen, die Kupfer-Platte für den CD-Player
Ein Blick in den Innenraum des DCD-A110. Gut zu erkennen, die Kupfer-Platte für den CD-Player

Hochwertige Bauteile für optimale Laufruhe

Die hochwertigen, schweren und perfekt angepassten Bauteile sorgen für eine hohe Vibrationsbeständigkeit. Der niedrige Schwerpunkt sorgt zudem für eine ruhige Drehbewegung des Players. Beim DCD-A110 wird erstmals eine Konfiguration mit einem Vierfach-D/A-Wandler verwendet, der die großen Datenmengen der neuen Ultra AL32 Processing Engine konvertiert. Diese Engine basiert auf einem Intel Cyclone 10 FPGA und ermöglicht ein bis zu 32-faches Oversampling des eingehenden PCM-Signals was für eine äußerst präzise Reproduktion der Wellenform sorgen soll. Die fortschrittliche D/A-Wandler-Topologie mit vier PCM1795-Chips bietet eine hervorragende Kanaltrennung, äußerst geringes Rauschen und einen extrem niedrigen Klirrfaktor. Statt einer einfachen Analog-Filter-Schaltung, wie sie bei herkömmlichen Operationsverstärkern verwendet wird, verfügt der DCD-A110 über eine vollständig diskrete Filterstufe mit Audioteilen, die vom Denon Soundmaster sorgfältig ausgewählt und für eine herausragende Audio-Performance abgestimmt wurden. Zwei integrierte Taktoszillatoren – je einer pro Abtastfrequenz (44,1 kHz und 48 kHz) – sorgen für eine zuverlässige Jitter-Unterdrückung.

Getrennte Netzteile für Analog/Digital

Darüber hinaus verfügt der SACD-Player mit limitierter Auflage über getrennte Netzteile für die digitale und analoge Schaltung, um Interferenzen und Rauschen zu vermeiden. Die analoge Versorgungsschaltung zeichnet sich durch eine vollständig diskrete, für Audio optimierte Bauweise aus, wobei für die Stromversorgungseinheit der analogen Audioschaltung nach dem D/A-Wandler ein Blockkondensator mit hoher Kapazität (3.300 µF) von Denon zum Einsatz kommt. Das Netzteil des DCD-A110 besteht aus speziell gefertigten Teilen, darunter bipolare Hochleistungs-Transistoren, eine vollständig diskrete Spannungsreglerschaltung, Elektrolytkondensatoren mit hoher Klangqualität und Polyphenylensulfid-Kondensatoren.

Wir ziehen unseren Hut vor allen, die jedes Wort dieses Beitrags verstehen! 😉

Preis & Termin

Der Vollverstärker PMA-A110 und SACD-Player DCD-A110 sind ab Oktober 2020 über den Fachhändler des Vertrauens zu beziehen. Für den Vollverstärker verlangt Denon 3.499 Euro (UVP), für den CD-Player „nur“ 2.9999 Euro (UVP).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein