Disney bestätigt „Der König der Löwen“ 4K Blu-ray!

17
"Der König der Löwen" auf 4K Blu-ray wurde von Disney bestätigt

„Der König der Löwen“ wurde als 4K UHD Blu-ray auf MediaMarkt.de gelistet. Der Zeichentrick-Klassiker von Disney soll bereits am 13. Dezember 2018 in den Handel kommen. Folgen weitere Katalog-Titel?


Anzeige

Update 23-10-2018: Disney hat die 4K Blu-ray zum 1994-Zeichentrick-Klassiker „Der König der Löwen“ bestätigt. Ein Blick auf die Rückseite der US-Version verrät uns auch bereits die Ausstattung. Ein 4K Remaster mit HDR10, englischem Dolby Atmos Ton und eine deutsche Tonspur in Dolby Digital Plus 7.1. Das ist eine übliche Konfiguration für Disneys 4K UHD Blu-rays, nachdem das Unternehmen das dynamische HDR-Format „Dolby Vision“ nicht mehr für seine physischen UHD-Veröffentlichungen unterstützt. Leider scheint es keine neuen Extras zu geben. Der Umfang des Bonus-Materials entspricht der regulären 1080p Blu-ray.

Originalbeitrag: Ein 4K Remaster von „König der Löwen“ wäre nicht nur für Fans des Films sondern allgemein für Disney-Fans eine Bereicherung. In Deutschland wurden bislang noch keine Zeichentrick- oder Animationstitel aus dem Disney-Katalog auf 4K UHD Blu-ray veröffentlicht. In den USA und Australien gibt es bereits „Die Unglaublichen“ zu kaufen. Die Wiederveröffentlichung sollte den neuen Film „Die Unglaublichen 2“ unterstützen. Ebenso findet man im australischen Amazon-Shop bereits die Listung zum Animationstitel „Ralph reichts“, der im November 2018 in den Handel kommt. Mit „Der König der Löwen“ bringt Disney nun seinen vielversprechendsten Titel auf den deutschen Markt – in 4K und High Dynamic Range (HDR).

Weitere Zeichentrick-Klassiker geplant?

Wie es aussieht, ist Disney dem Ultra HD Format nicht ganz abgewandt. Wir hatten bereits im Juli 2018 berichtet, dass ausgewählte Filmklassiker in einem US-Onlineshop aufgetaucht waren. Darunter auch „Der König der Löwen“ oder „Die kleine Meerjungfrau“. Die Veröffentlichung im 4K Ultra HD Format ist in der Vorweihnachtszeit sicherlich ein nettes „Zubrot“ für Disneys Home-Entertainment-Sparte. Das hochauflösende Material wird uns aber sicherlich zum US-Start des Disney Streaming-Dienstes nochmals begegnen. Wir sind gespannt, ob noch weitere Filmklassiker eine aufwendige 4K Restauration erhalten. Die Liste der der potentiellen Releases ist lang.

Wie viele bereits wissen, dass sich Disney vom dynamischen Dolby Vision HDR-Format abgewandt. Für Zeichentrick- und Animationsfilme dürfte das nicht unbedingt ein Manko darstellen. Bis auf wenige Szenen können die Filme mit einer hohen Durchschnittshelligkeit aufwarten. Das Coloring und der HDR-Workflow werden dadurch vielleicht sogar erleichtert.

Man darf gespannt sein, was Disney in Zukunft geplant hat. Alle Informationen zu Disneys UHD Blu-rays findest du in unserer Übersicht. Welchen Disney-Klassiker würdet ihr gerne auf 4K Blu-ray sehen?

Trailer „Der König der Löwen“:

Disney bestätigt „Der König der Löwen“ 4K Blu-ray!
4.5 (90%) 12 Bewertung[en]

17 KOMMENTARE

    • Wer sich Kaufempfehlungen aufgrund dieser Fake4K Seite holt, der hat den Ultra HD Standard nicht verstanden. Man müsste die komplette Post-Produktion über hinter den Leuten stehen um zu prüfen, ob auch wirklich jedes Bild mindestens 3.840 x 2.160 Bildpunkte hat. Und wehe es croppt jemand ein 2760 x 1650 Shot aus einem 6K Bild um es dann mit CGI-Effekten zu mischen… Und was ist bitte an König der Löwen Animation?

      • @Dominic Jahn
        Wer gleich aggressiv und beleidigend wird liegt meißtens falsch.

        Um einen 2K oder 4 K Disc zu machen muss man den Film ersteinmal einscannen. Und dann ist er Digital. Egal ob er vorher Anloag war oder nicht.
        Und wenn ich den Scan in 2k machen dann wird durch späteres hochskalieren daraus kein 4K. Wenn ich einen 4K Scan mache und zwischen durch das auf 2K runterskaliere, dann gehen alle zusätzlichen Bildinformationen verloren. Der Film ist dan 2K. Und wenn ich dann wieder hochskalieren kommen die verlorenen Informationen nicht von geisterhand zurück. Woher auch. Ein sogenannte fake 4K ist von der Auflösung/Qualität indentisch mit der 2K BD.
        Einziger unterschied kann dann noch HDR und Ton sein. Wobei der Unterschied bei HDR eher bescheiden ist und bei Animation wohl gegen Null geht.

        „Man müsste die komplette Post-Produktion über hinter den Leuten stehen um zu prüfen, ob auch wirklich jedes Bild mindestens 3.840 x 2.160 Bildpunkte hat.“ Wenn der Herausgeber der UHD bekannt gibt das es sich um ein Upscale handelt, dann kann man den glaube ich vertrauen.
        Und das ist was die fake4k seite macht. Sie samelt die Informationen die der Hersteller herausgibt.

        • Die Frage ist nur die nach der Seriosität der „fake4K“ Seite. Wie ist da übrigens der genaue Link? Auf Fake4K.com kann ich den Film nicht finden. Abgesehen davon listet diese Seite Rogue One als Real 4K. Es stimmt zwar, dass der Film ein solches DI hat, aber er ist gar nicht in 4K veröffentlicht. 😀
          Und ganz ehrlich, du kannst mir nicht erzählen, dass Disney, das reichste Filmstudio der Welt, seinen (und den) größten Zeichentrick-Hit aller Zeiten in 2K scannt und dann auf 4K-BD rausbringt. Die werden kaum das Master für die 2K-BD verwendet haben, da das ja sowieso kein HDR haben kann.
          Abgesehen davon habe ich den Film auf 4K-BD und man kann an den zum Teil sehr detailliert gemalten Hintergründen sehen, dass es da einen deutlichen Unterschied in der Auflösung zur 2K-BD gibt.

    • Daran ist alles Animation. Zeichentrick und Computeranimation sind beides Animationsformen. https://de.wikipedia.org/wiki/Animation
      Auf Englisch heißt das nicht ohne Grund cel animation und computer animation.
      Aber Du hast natürlich Recht, dass der Begriff Fake 4K hier nicht anwendbar ist, da dieser Film vom Ergebnis her analog ist.

    • Daran ist alles Animation. Zeichentrick und Computeranimation sind beides Animationsformen. https://de.wikipedia.org/wiki/Animation
      Auf Englisch heißt das nicht ohne Grund cel animation und computer animation.
      Aber Du hast natürlich Recht, dass der Begriff Fake 4K hier nicht anwendbar ist, da dieser Film vom Ergebnis her analog ist.

    • Ernsthaft? Dieser Film ist von 1994. Damals hatten Filme noch keine durchgehenden Digital Intermediates. Der Begriff Upscale ist hier also irrelevant, weil das insgesamt ein analoger Film ist.
      Und für alle, die es interessiert. Die Filmcel- und Computeranimations-Elemente sind in diesem Film sowieso nicht detailliert genug, dass 2K oder 4K irgendeinen Unterschied macht. Bei den Hintergründen sieht das anders aus. Hier sehe ich schon eine Verbesserung in der Auflösung zwischen der 2K-BD und der 4K-BD. Die Farbpalette sieht durch den erweiterten Farbraum und HDR IMHO auch klar besser aus als auf der 2K-BD.

  1. Entschuldigt, aber das Bild zeigt die Rückseite der UK-Version, nicht der US-Version. Das kann man an den Logos der Alterseinstufung sehen. Ein „U“ rating gibt es in den USA nicht. Das heißt da „G“ rating.

    • Würde mich bei Disney aber kein Stück überraschen. Schon die Diamond 3D-Edition war überteuert. Inzwischen befindet sie sich auf normalem Preisniveau, insofern mag es sein, dass Disney auch hier wieder nur die frühen Käufer abschröpfen möchte.

    • Keine Panik. Der Preis geht bestimmt noch runter, wahrscheinlich bevor der Film rauskommt. Man muss dann auch ein bisschen Preise vergleichen.

  2. Solange man den Film nicht vermurkst wie Star Wars E8 oder Solo ist alles im grünen Bereich. Außer HDR ist hier eh keine Schwierigkeit vorhanden.

  3. Soviel ich weiß, ist König der Löwen der erfolgreichste Zeichentrickfilm aller Zeiten. Es würde daher absolut Sinn machen, mit dem anzufangen, wenn man die erfolgreichsten Filme der Disney-Reihe in 4K veröffentlichen will.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here