Diese Klassiker schaffen es 2020 auf 4K Blu-ray

31
2020 4K Blu-ray Remaster
Folgende Klassiker könnten 2020 auf 4K Blu-ray erscheinen!

2020 werden wohl unzählige Katalogtitel und ehemalige Blockbuster auf 4K Ultra HD Blu-ray erscheinen. Freut euch auf Top Gun, Der weiße Hai, Full Metal Jacket, A Clockwork Orange, Inglourious Basterds uvm. 


Anzeige

Bill Hunt von thedigitalbits.com hat immer einen guten Insight was die Filmstudios so übers Jahr geplant haben. In seinem großen Januar-Bericht gibt er einen Ausblick über potenzielle Filme aus dem Backkatalog, die auf 4K Ultra HD Blu-ray erscheinen könnten. In der Vergangenheit lag Hunt mit seinen Vorankündigungen meistens richtig. Uns ist natürlich bewusst, dass es sich hierbei vorrangig die Titelplanung für Nordamerika handelt, jedoch schaffen es die meisten Titel erfahrungsgemäß auch auf den europäischen respektive deutschen Markt. Die Liste der ist ziemlich lang, also verlieren wir keine Zeit und fangen wir an:

Star Wars Episode I – IX

Die Star Wars: The Skywalker Saga bekommt ein aufwändiges Design
Die Star Wars: The Skywalker Saga bekommt ein aufwändiges Design

Für einige ist es keine Überraschung, doch Disney bzw. Lucasfilm arbeitet an einer Komplettrestauration der „Skywalker Saga“ die aus Episode I bis IX besteht. Die Gesamtedition ist leider noch nicht für Deutschland angekündigt, wird jedoch bereits in den USA, Großbritannien und weiteren Märkten zur Vorbestellung angeboten. Der Originalton wird sogar mit 7.1.4 Dolby Atmos bei ALLEN Filmen zur Verfügung stehen! In Deutschland sind dafür „Die letzten Jedi“, „Das Erwachen der Macht“, „Solo: A Star Wars Story“ sowie „Rogue One: A Star Wars Story“ für den 30. April 2020 vorgesehen. Parallel dazu soll die klassische Trilogie Episode IV bis VI sowie die Auftakt Trilogie Episode I bis III auf Einzel-4K-Blu-rays erscheinen. Entsprechende Listungen gibt es bereits auf amazon.fr. Somit könnte man sich seine eigene Star Wars Gesamtedition zusammenkaufen.

Star Wars 1 - 9 - Die Skywalker Saga 4K Ultra HD [Blu-ray]

Price: 191,99 €

1 used & new available from 191,99 €

Disney Pixar mit Wall-E & Co.

Disney schickt in 2020 auch wieder einige animierte Filme aus der Feder von Pixar ins Rennen. Wir merken aber gleich an, dass die Chancen auf einen Deutschland-Release ziemlich gering sind. Auch bei der letzten „Runde“ gingen wir bereits leer aus. Wer sich also für „Das große Krabbeln“, „Oben“, „Wall-E“, „Die Monster AG“ und „Die Monster Uni“ interessiert, muss sich die 4K Blu-rays wohl aus den USA oder Großbritannien importieren. Wir geben die Hoffnung jedoch nicht auf und freuen uns, sollte Disney einen oder mehrere der oben genannten Animationstitel nach Deutschland bringen. Vielleicht kann uns auch die Live-Action-Version von „Die Schöne und das Biest“ sowie das animierte Original aus 1991 über die fehlenden Titel hinwegtrösten. Beide Varianten sind bereits für DE bestätigt.

Paramount: Tom Cruise & Star Trek

Drei Tom Cruise Filme von Paramount sollen auf 4K Blu-ray erscheinen
Drei Tom Cruise Filme von Paramount sollen auf 4K Blu-ray erscheinen

Paramount nutzt den Kinostart des neuen „Top Gun: Maverick“ am 16. Juli 2020 um den Klassiker „Top Gun“ von 1986 neu aufleben zu lassen. Und weil ein Cruise selten allein kommt, gibt es den Klassiker „Tage des Donners“ (Days of Thunder) und den Youngtimer „Krieg der Welten“ (War of the Worlds) aus 2005 gleich obendrauf. Die 4K Blu-rays werden womöglich bereits im Juni 2020 in den Handel gelangen. Zudem soll Paramount noch immer an einem Remaster von „Star Trek: Der Film“ von 1979 arbeiten. Die Restaurationsarbeiten gestalten sich aufgrund des alten Bildmaterials wohl schwierig, wurden jedoch noch nicht eingestellt. Das 40-jährige Jubiläum hat der Titel knapp verpasst, aber gut Ding will bekanntlich Weile haben.

Warner-Klassiker: Full Metal Jacket & Uhrwerk Orange

Als wären die „Herr der Ringe“ und „Der Hobbit“ Filme nicht schon genug, gibt es noch weitere Filmtitel die sich angeblich bei Warner Home Video in der 4K Restauration befinden. Darunter die zwei Stanley Kubrick Klassiker „Full Metal Jacket“, welcher im Juni/Juli 2020 erscheinen soll und „Uhrwerk Orange“, der womöglich für eine 50-Jahre-Version auf 2021 verschoben wird. Sehr cool finden wir auch, dass der Tim Burton Film „Beetlejuice“ von 1988 restauriert werden soll. Warner hat bereits in der Vergangenheit mit „2001: Odyssee im Weltraum“ und „Blade Runner“ bewiesen, dass Filmtitel mit ausreichend Liebe und Geduld auf dem 4K Blu-ray Format einen zweiten Frühling erleben können.

Etwas frischer ist dagegen „Sherlock Holmes“ (2009) und „Sherlock Holmes: Spiel im Schatten“ (2011) mit Robert Downey Jr. in der Hauptrolle, die ebenfalls eine 4K Restauration erhalten sollen. Auch zwei Titel, auf die wir uns freuen!

Universal: Spartacus, Der weiße Hai & mehr

Wie wir bereits berichteten, verpasst Universal Pictures der „Zurück in die Zukunft“-Trilogie einen großen Auftritt auf 4K Blu-ray. Es würde sich ein Release im Juni/Juli 2020 anbieten, um das 35-jährige Kinojubiläum zu feiern. Doch das ist nur die Kirsche auf dem Eis. Universal plant Restaurationen für Stanley Kubricks „Spartacus“ (1960), Steven Spielbergs „Der weiße Hai“ (1975) und Quentin Tarantinos „Inglourious Basterds“ (2009). Warner bringt im Dezember 2020 mit „Dune“ die Neuverfilmung von „Dune – Der Wüstenplanet“ (1984) in die Kinos. Universal hängt sich an den Kinorelease und plant eine 4K Blu-ray des Klassikers. Eine sichere Veröffentlichung ist „47 Ronin“ (2013) mit Keanu Reeves in der Hauptrolle. Das Cover des Samurai-Action-Dramas ist bereits auf amazon.fr aufgetaucht.

StudioCanal: Basic Instinct, Flash Gordon, Highlander…

StudioCanal ist auch immer wieder für eine 4K Restauration gut. Auch 2020 wühlt sich das Studio durch seinen Backkatalog und erfreut uns unter anderem mit „Der Elefantenmensch“ (1980), „Ausser Atem“ (1960), „Basic Instinct“ (1992) mit Sharon Stone, „Total Recall“ (1990) mit Arnold Schwarzenegger, „Serpico“ (1973), „Flash Gordon“ (1980) und Russel Mulcahys „Highlander“ (1986).

Fazit:

Bei den meisten Filmtiteln steht eine Bestätigung seitens des Filmstudios noch aus. Die „Overall-Message“ bleibt jedoch bestehen: Es wird ein spannendes (und teures) Jahr für Fans der 4K Blu-ray. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit „alten Bekannten“ und sind gespannt, was die Filmstudios mit ihrer jahrelangen Expertise im Bereich Restaurierung aus dem in die Jahre gekommenen Material holen können. Sobald die Bestätigung der Studios eintrifft, findet ihr die Titel wie gewöhnlich in unserer Komplettübersicht.

Voraussichtliche 4K Blu-rays 2020:

TitelStudioRelease
Star Wars: The Skywalker SagaDisneyApril/Mai 20
Star Wars: Episode I – IX (Einzel)DisneyApril/Mai 20
Rogue One: A Star Wars StoryDisneyApril 20
Solo: A Star Wars StoryDisneyApril 20
Das große KrabbelnDisney?
Wall-EDisney?
ObenDisney?
Die Monster AGDisney?
Die Monster UniDisney?
Top Gun (1986)ParamountJuni 20
Tage des DonnersParamountJuni 20
Krieg der WeltenParamountJuni 20
Star Trek: Der Film (1979)Paramount?
Full Metal JacketWarnerJuni 20
Uhrwerk OrangeWarner2021
BeetlejuiceWarner2020
Sherlock HolmesWarner2020
Sherlock Holmes: Spiele im SchattenWarner2020
Spartacus (1960)UniversalJuni 20
Der weiße Hai (1975)UniversalJuni 20
Inglourious Basterds (2009)UniversalJuni 20
Dune – Der Wüstenplanet (1984)UniversalDez. 20
47 RoninUniversalApril 20
Der Elefantenmensch (1980)StudioCanalApril 20
Ausser Atem (1960)StudioCanal2020
Basic Instinct (1992)StudioCanal2020
Total Recall (1990)StudioCanal2020
Serpico (1973)StudioCanal2020
Flagh Gordon (1980)StudioCanal2020
Highlander (1986)StudioCanal2020

 

31 KOMMENTARE

  1. Fazit zur vorgestellten Filmliste:alte Suppe in neuen Dosen.Wenn in ein Paar Jahren wieder ein neues Medium am Start ist wird wieder verkauft ,ist wie im TV-PROGRAMM ständige Wiederholungen,schließlich hat es der Urenkel auch noch nicht gesehen.Was zählt ist der Profit

    • Ja, Film und Fernsehen ist fast immer kommerziell. Das nervt oft.
      Wer mal ein paar nicht-kommerzielle Filme sehen möchte, denen kann ich zwei klassische sowjet-russische Filme empfehlen:

      1. King Lear (1971) von Grigori Kozintsev
      2. Solaris (1972) von Andrei Tarkowski

      Bei sind künstlerisch IMHO extrem gut gemacht. Man muss nur darauf achten, beim Gucken keine scharfen Gegenstände greifbar zu haben, sonst könnte eine nahegelegenes Bestattungsunternehmen plötzlich einen unerwarteten Auftrag bekommen.
      Wenn man einen von denen gesehen hat, versteht man, warum Hollywood-Filme international so beliebt sind, Gerüchten zufolge auch bei hohen Politikern der Sowjetunion.

      • Vielleicht liegt das Problem daran, dass der Begriff DI nicht immer gleich verstanden und benutzt wird.
        Aber spätestens die 4K-Streaming-Versionen auf Disney+ müssen ja zumindest ein digitales 4K-Master haben.

    • Wohl kaum die Vorsetzungen I-III, da war die Auflösung der Kamera auf 1080p begrenzt, muss also genauso hochskaliert werden wie das ganze CGI-Zeug der Special Edition.

      • Wenn man das Produktions-DI meint, stimmt das bei den Episoden II-III. Aber Episode I wurde noch größtenteils analog in 35mm aufgenommen. Da sollte eine neuer Scan der Original-Negative möglich sein.
        Ob das dann besser aussieht als hochskaliertes 1080p ist aber wieder eine andere Frage. Bei den ersten drei Predator-Filmen ist es nicht der Fall.

  2. Klassiker? Wie wäre es mal mit nem echtem Klassiker? „Es war einmal in Amerika“ „Das Geisterhaus“ Aber das hier Aufgelistete….

    • Anscheinend kommen Last Jedi und Solo dann mit neuen Cover-Illustrationen für einen einheitlicheren Look raus. Inhaltlich scheint aber alles gleich zu bleiben.
      Was soll’s? Ich persönlich brauche die Filme nur einmal in 4K.

  3. Auf Rogue One freue ich mich wirklich.
    Basiert ja witzigerweise sogar auf einem 4K Intermediate.
    Haben sie ja bei VII – IX witzigerweise nicht geschafft.

    Von daher können sie mir ruhig doppelt Geld aus der Tatsche ziehen für Rogue One.

      • @Le-matya: Kannste mal posten, was Du für Geräte Du hast.
        Soweit ich weiß, biste SATURN Kunde im Ruhrpott, hast einen LG TV.
        Interessant wäre zu wissen, was für einen Amp Du hast, welche Konfig und welche Lautsprecher Du nutzt, sonst müsste man Dominic mal bitten einen Threat von Dir raus zu bringen, nachdem Du zu allem was postest.

        Als Le-Matya-lastige 4kFilme Seite möchte man als „Leser“ schon mal genauer wissen, in welcher Liga Du Dich bewegst um Aussagen über Produkte zu machen.

          • Kriegt euch mal wieder ein ihr beiden. Es darf gerne oft kommentiert werden, aber man sollte immer auch die Meinung der anderen Mitleser akzeptieren, solange diese nicht beleidigend oder ausfällig ist. Manchmal hilft es den Kommentar vor dem Veröffentlichen noch einmal durchzulesen… manchmal erkennt man dadurch, dass man auch mal über die „Strenge“ geschlagen hat. Dann wäre es angebracht den Kommentar nochmal zu entschärfen. Das hilft auch eine schönere Diskussion zu gewährleisten.

            • Das ist im Prinzip total richtig, aber wie wir alle aus Erfahrung wissen, sucht ein gewisser Herr HKF hier einen Grund, einen gewissen L-m als minderwertig darzustellen, weil HKF eine teurere Ausrüstung (mit größerer Diagonale) hat, obwohl seine eigene Kompetenz erfahrungsgemäß hier nicht überdurchschnittlich ist.
              Das ist etwas, was L-m genauso erfahrungsgemäß nicht mit sich machen lassen wird. Er wäre allerdings einverstanden, wenn diese Verzweigung des Thread ab dem Posting vom 29. 1. 2020,

          • @Le-matya: Zunächst grosses Lob an Dominic, für seinen bemühten Zwischenkommentar.

            Leider stellt sich Le-matya selber schlecht dar, weil er mit Kritik nicht umgehen kann. Finde ich schade. Es ist richtig, dass ich nach Perfektion strebe. Daran ist nichts auszusetzen.

            Finde es interessant, wie er über Kompetenz urteilt. Denke, ich habe mit meiner ehemaligen Page und meinen YouTube Videos einiges bewegt. Mein Ziel war es: Hobby teilen und gemeinsame Freude am Thema HEIMKINO! Auch Aufklärung über Technik stand im Vordergrund.

            Ich könnte jetzt Neuigkeiten raushauen (weil ich der Szene näher bin wie Le-matya denkt) z.Bsp. über einen EPSON Beamer, der dieses Jahr noch kommt, wo es eng wird für die Konkurrenz, aber alles zu seiner Zeit.

            Warum ich Le-matya höflich gefragt habe, nach seinen Komponenten, hat einen ernsten und nicht bös gemeinten Hintergrund. Dominic hat es vielleicht schon verstanden, auf was ich hinaus wollte.

            Ich bin nicht der Typ, der es raushängen lässt, dass ich ein
            „aufwendiges“ Kino habe.

            Mir geht es um folgendes:

            Der liebe Herr Le-matya lässt sich gerne über Qualität unterschiedlichster Medien aus. Ich denke, ich bin nicht der einzige der sagt, solche Dinge kann man nur beurteilen, wenn man dementsprechende Geräte hat.

            Auf klar deutsch…..ein Medium kann ich nur dann qualitativ beurteilen, wenn nicht mein eigenes Gerät die Qualität des Mediums begrenzt.

            Bsp. Ich kann also nicht sagen, UHD xyz sieht in HDR so schlecht aus und DV ist besser, wenn mein eigenes Gerät die Qualität des Mediums begrenzt!

            Um Qualitätsbeurteilungen stattfinden zu lassen, müssen vergleichbare Standards her. Grundvoraussetzung sind
            ein professionell eingemessenes Display oder Beamer. Wieviel Leute haben ein professionell eingemessenes Display oder Beamer?
            Wieviel Leute haben überhaupt einen lichtoptimierten Raum, welcher zwingend notwendig ist um optimale Performance zu haben.

            Beim Ton ist es ähnlich. Wieviel Leute haben einen „eingemessenen“ Hörraum. Ich sage nur DBA und Schallabsorber. Nur wenn jedes Glied in der Kette passt, kann man relevante Aussagen machen zu diversen Medien und kann dann auch objektiv vergleichen.

            Wenn ein Bild auf einer Leinwand perfekt dargestellt wird von einem Medium, kann man davon ausgehen, dass es auf einem TV nicht unbedingt schlechter aussieht, denn bei einer Grossprojektion sieht man quasi „wie mit einer Lupe“
            jeden Fehler oder Artefakt.
            Bildfehler, die auf einem TV nicht auffallen, sieht man bei einer Projektion wesentlich deutlicher.

            Es gibt Systeme, die das Optimum technisch nicht können.
            OLED wird in den Himmel gelobt wegen des Schwarzwertes. Dass es aber bei OLED eine Helligkeitslimitation gibt, darüber spricht man nicht.
            Warum ist MicroLED die Zukunft? Weil es die positiven Eigenschaften vorausgegangener Techniken in einer anderen Technik vereint. Maximales Schwarz und trotzdem auch maximale Helligkeit in einem sind möglich. Kein Einbrennen, erweiterter Farbraum, alle erdenklichen Auflösungen darstellbar. Kein Verschleiss – keine technisch negativen Merkmale. Nur einen Nachteil gibt es noch…… Der Preis.

            Bei Beamern eine ähnliche Entwicklung. Lampenbeamer sind out. Nicht nur deshalb, weil es von Tag 1 an einen Abbau der Lampe gibt und somit eine Veränderung des Lichtspektrums.

            Warum hat DOLBY in ihrer Spezifikation für DOLBY CINEMAS fest verankert, dass ein Kino sich nur dann so nennen darf, wenn LASER Engines zum Einsatz kommen.
            Leider baut die Firma CHRISTIE keine Home Beamer. Das wäre schön. DOLBY sagt mit Recht, nur Laser (oder MicroLED) ist derzeit in der Lage, den BT2020 Farbraum zu 100% reproduzieren zu können.

            Die meisten „normalen“ Geräte schaffen annähernd nur die Primary Farben, aber bei den Sekundarys ist dann Ende.

            Ich hoffe, es kann mir der ein oder andere noch folgen.
            Dazu empfehle ich auch Videos von GROBI oder von Lars Mette. Nicht dass ich als NERD allein dastehe…

            Selbst habe ich nicht im Sinn, Le-matya anzumachen. Grundsätzlich begrüsse ich eine Haltung der Begeisterung.
            Abschliessend möchte ich nur feststellen und erwähnen.

            Ich arbeite in einer grossen Firma und habe einen grossen Kollegenkreis, welcher eigentlich ganz gerne mal bei 4kFilme.de reinschaut. Kollegen sagten mir, dass sie nicht mehr gerne auf die 4kFilme Seite gehen, weil die Threats voll sind mit Le-matya.

            Finde ich schade für Dominic und ein gut gemeinter Rat von mir an Le-matya. Weniger ist manchmal mehr…

            In diesem Sinne…

            Gute Zeit an alle….

            • Okay, Du bist nur ein missverstandener Philantrop, alles klar.
              Dann habe ich auch mal einen gut gemeinten Rat an Dich. Gib den Leuten hier doch mal Informationen, die Sie interessiert, statt welche, die Du ihnen aufdrängen willst und immer ad nauseam wiederholst.
              „Weniger ist manchmal mehr…“
              Du meinst damit weniger halb Angedeutetes und dafür mehr verständlich Erklärtes? Da hast Du ja so was von Recht. 😉

            • @Le-matya: Schade, die Kernfrage, welche Geräte (ausser LG TV) bei Dir zum Einsatz kommen, unter welchen Bedingungen, konnten wir leider nicht klären. Da schämt sich wohl jemand…obwohl…wir wissen ja, LG und Saturnkunde…mehr muss man nicht wissen.
              Machen wir nen Deckel drauf…Closed.

            • „@Le-matya: Schade, die Kernfrage, welche Geräte (ausser LG TV) bei Dir zum Einsatz kommen, unter welchen Bedingungen, konnten wir leider nicht klären.“
              Die Anderen, die es interessiert, wissen es; was Du nur noch nicht gemerkt hast. Wenn Du mich runterputzen willst, musst Du Dich halt mehr anstrengen. 😀

              „Da schämt sich wohl jemand…obwohl…wir wissen ja, LG und Saturnkunde…mehr muss man nicht wissen.“
              Siehst Du, dass ist der Beweis. Du greifst jetzt nach Strohhalmen, um mich mit aller Gewalt so niedrig zu halten, wir Du, zumindest in Deiner Einbildung, kannst.
              Und Du bist darüber so rasend wütend, dass Du zum ersten Mal in einem Posting vergessen hast, Dich selbst zu beweihräuchern.
              Wenn ich mich schämen würde, würde ich auch sonst nicht darüber reden, welche Geräte ich habe.
              Weiß Du was, ich gebe es einfach zu: Meine Geräte kosten weniger als Deine. 😉

              „Machen wir nen Deckel drauf…Closed.“
              Klar! 😉 Wir wissen hier alle, dass Dein Ego das nicht lange mitmachen wird. 😀

      • Tatsache.
        Könnte schwören, dass da zum Release von VIII gelesen habe, dass
        die nur ein 2K Intermediate hatten. Ähnlich wie bei Episode VII, weswegen sie den auch noch nicht auf UHD BR veröffentlichen wollten.

        Aber um Palpatine zu zitieren:
        A surprise to be sure, but a a welcome one.

        • Das ist eine Macke von IMDB. Die behaupten im Zweifelsfall, alles hätte nur ein 2K-BD, wenn sie es nicht genau wissen. Ganz selten korrigieren die das dann mal nach. Finde ich gut, dass sie das hier gemacht haben.

        • Ja, das stimmt mit Sicherheit. Episode VII und IX werden meiner Meinung nach nicht ganz so gut aussehen wie Rogue One, weil sie in 35mm aufgenommen sind statt in 6.5K. Ich schätze aber mal, dass sie mit der richtigen HDR-Bearbeitung besser aussehen könnten als Episode I und IV-VI.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein