Disney+: Neues zu den Inhalten von Star

10
Disney+ erhält durch
Disney+ erhält durch "Star" zahlreiche neue Inhalte

Disney+ wird ab dem 23. Februar 2021 unter der Marke „Star“ neue Inhalte integrieren. Nun gibt es weitere Informationen zu den kommenden Filmen und Serien.

Wir hatten ja schon darüber berichtet, dass Disney zu Star und den Filmen und Serien eine deutsche Infoseite geschaltet hat. In einem Trailer gab man auch einen Ausblick auf den Content. Es ist aber auch schon klar, dass es da je nach Land Unterschiede geben wird. Das liegt daran, dass Disney in unterschiedlichen Staaten jeweils noch laufende Lizenzabkommen mit Partnern getroffen hat. Das können konkurrierende Streaming-Anbieter oder auch Fernsehsender sein.

Somit sollten wir einmal abwarten, was wir in Deutschland tatsächlich ab dem 23. Februar 2021 bei Star vorfinden. Klar ist nur, dass Star allen Abonnenten von Disney+ zur Verfügung stehen wird und sich über eine neue Kindersicherung mit PIN auch sperren lässt. Beinhalten wird Star Inhalte von Disney TV, ABC, FX und den 20th Century Studios. Ehrlicherweise muss man aber einräumen, dass Disney da bisher vor allem olle Kamellen zeigt, die seit Jahren schon über diverse andere Streaming-Anbieter zur Verfügung gestanden haben und endlos im TV rauf und runter gelaufen sind.

Disney UK und Disney Spanien sind vorangeprescht und haben schon viele Titel genannt, die ihr bei Disney+ über Star sehen werdet. Viele davon sind auch für Deutschland schon im obigen Video bestätigt worden – etwa „Stirb Langsam“, „How I Met Your Mother“ und „Lost“. Andere, wie „Akte X“ sind für unsere Breitengrade noch mit einem Fragezeichen zu versehen.

Star: Ein Mehrwert für das Abonnement?

Disney+ wird ab März 2021 deutlich teurer: Der Preis steigt auf 89,99 Euro im Jahr bzw. 8,99 Euro im Monat. Stellt Star da für euch einen ausreichenden Mehrwert dar, um dennoch das Abonnement aufrecht zu erhalten? Folgende Titel sind jedenfalls als Teil von Star schon für Spanien und Großbritannien bestätigt:

  • Stirb Langsam
  • 24
  • Lost
  • Akte X
  • Desperate Housewives
  • How I Met Your Mother
  • Prison Break (nur UK)
  • Atlanta (nur UK)
  • Black-ish (nur UK)
  • Sons of Anarchy (nur Spanien)
  • Grey’s Anatomy (nur Spanien)
  • Scandal (nur Spanien)
  • Alien (nur Spanien)

Ebenfalls dazu stoßen sollen folgende Formate:

  • Modern Family
  • Homeland
  • Americans
  • Snowfall
  • Borat
  • War of the Planet of the Apes
  • Pretty Woman
  • Kingsman: The Golden Circle

Wie bereits angedeutet: Ob und wann wir aber in Deutschland mit allen Titeln rechnen können, ist offen. Auch wissen wir nicht, welche der Filme in 4K mit HDR / Dolby Vision strammstehen werden.

10 KOMMENTARE

  1. Werde das Abo auch nicht verlängern ,nur für den Mandalorian lohnt das nicht,Marcel und Picardie steht im Regal und star wars sowieso.

  2. Außer dem Mandalorian und 4 anderen Filmen habe ich nichts gefunden, was mich interessiert oder weswegen ich nach dem Sehen eines Filmes das Abo behalte, nur um den Film nochmals sehen zu können. Erst war ich von den alten Sachen begeistert. Aber mal Hand aufs Herz: wenn man nach 15 Minuten mit dem Nostalgiegefühl durch ist, will man was anderes sehen. Ich gehöre schlicht nicht zur Zielgruppe. Abo gekündigt.

  3. Aktuell werde ich Disney+ vor allem für die MCU und Star Wars Serien behalten.
    Bei Star hoffe ich vor Allem auf FX Exclusives, wie Alien, Y – The Last Man, Shogun etc. Aber auch einige der Fox Animationsserien wie Family Guy interessieren mich.

  4. Hab mein Jahresabo auch gekündigt, da ich Disney+ bisher nur für Mandalorian genutzt habe. Wenn es mal was interessantes gibt, dann werde ich mal wieder einen Monat buchen, aber wirklich vom Hocker haut mich das alles nicht und Star ist sicherlich kein Grund um Disney+ zu behalten.

  5. Star selber bzw. die Inhalte jucken mich nicht.
    Star Wars hingegen ist, mit all den angekündigten Serien, Grund genug das Abo zu behalten 😀

    • Wobei man dafür ja auch einfach mal ein Monatsabonnement abschließen könnte – Serien durchschauen, kündigen. Ich selbst hätte z. B. gekündigt, wenn ich das Abo nicht auch für die Berichterstattung brauchen würde.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein