Disney will 2021 100 TV-Sender dichtmachen

13
Disney-Chef hält Disney+ für ein preisgünstiges Angebot
Disney-Chef Bob Chapek hält Disney+ für ein preisgünstiges Angebot

Disney will im Jahr 2021 rund 100 TV-Sender einstampfen. Stattdessen werde man sich auf sein Streaming-Angebot Disney+ konzentrieren.

Eine Überraschung ist die Entwicklung sicherlich für niemanden. Disney+ läuft überaus erfolgreich und konnte bereits viele Kunden binden. Durch die Einführung der neuen Untermarke „Star“ gelang es, Bestandskunden von einer Preiserhöhung zu überzeugen und seinen Adressatenkreis zu erweitern. Doch wenn der Fokus so stark auf das Streaming wander, werde zwangsweise anderswo Ressourcen abgezogen. Das ist im Falle von Disney konsequenterweise der Bereich des linearen Fernsehens.

Schon 2020 stellte man ca. 30 TV-Sender ein. 2021 sollen es laut dem CEO des Unternehmens, Bob Chapek, noch einmal 100 weitere Sender im internationalen Betrieb sein. Das Gros der Inhalte werde laut Chapek aber weiterhin verfügbar sein – eben via Disney+. Das Streaming-Angebot werde für Fans des Unternehmens auch in Zukunft die beste Anlaufstelle sein.

Disney+ (Plus) jetzt auch auf dem Sky Ticket TV-Stick || Abbilung: Walt Disney | Sky
Disney+ (Plus) jetzt auch auf dem Sky Ticket TV-Stick || Abbildung: Walt Disney | Sky

Dabei hatte Chapek auch klargestellt, dass mit weiteren Preiserhöhungen zu rechnen sei. Laut dem Disney-Chef sei dies angesichts des Gebotenen legitim und werde seiner Meinung nach auch von den Kunden getragen werden, da das Preis-Leistungs-Verhältnis stimme. Entsprechend werde man auch in den nächsten Jahren auf seinem Kurs verbleiben und weitere TV-Sender einstellen.

Das lineare Fernsehen verliert zunehmend an Bedeutung

Nicht nur Disney erkennt, dass das lineare Fernsehen zunehmend an Relevanz einbüßt. So haben auch Warner (HBO Max), Viacom (Paramount+) und Universal (Peacock) damit begonnen eigene Streaming-Angebote aus dem Boden zu stampfen, um dem Wechsel der Kundenbedürfnisse gerecht zu werden. Auch für Sky Deutschland dürfte das womöglich noch zum Problem werden, denn der Pay-TV-Anbieter bietet zwar mit dem Sky Ticket ein Streaming-Angebot, das technisch jedoch veraltet erscheint. Man muss abwarten, was die Zukunft da für alle Beteiligten noch an Veränderungen mit sich bringen wird.

QUELLEBroadband TV News
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

13 KOMMENTARE

  1. Mal ganz ehrlich, über das Preis/Leistungsverhältnis bei Disney+ kann man sich aktuell ja wohl wirklich nicht beschweren. Wer die Inhalte nicht mag, sollte das Geld dafür natürlich nicht ausgeben, aber das gilt auch für alle anderen Streaming-Services.

  2. 100+ Sender nicht mehr betreiben zu müssen, sollte doch genügend Geld einsparen, wozu schon wieder die Preise anheben? Aber Disney geht es anscheinend nach Corona auch echt dreckig… hust.

    • Das spart viel Geld, verringert aber auch die Werbeeinnahmen sehr stark. Ich bezweifle, dass Disney+ mit den Abo-Gebühren jetzt schon Gewinn abwirft, wenn Netflix jetzt gerade erst damit anfängt, Gewinn zu machen. Die Katalogtitel können die Covid-Verzögerungen bei den Exclusives mit Sicherheit nicht ganz ausgleichen. Außerdem gehören gerade die Star Wars und Marvel-Realserien zu den teuersten aller Zeiten.
      Die Filme mit VIP-Zugang helfen da bestimmt, aber die müssen eben auch ihre Produktionskosten mit ausgleichen.

  3. Lineares Fernsehen verliert Bedeutung. Die Standartausrede für wir möchten euch als Abokunden um mehr Kohle aus euch rauszupressen.

  4. Ich verstehe immer weniger, warum Sky nicht einfach Sky Ticket an aktuelle Streaming-Qualitätsstandards anpasst und den ganzen anderen Unsinn einstampft. Noch haben sie hervorragende Inhalte, aber wenn HBO Max irgendwann in ganz Europa etabliert ist, sind sie einen großen Teil davon los. Man könnte ja auch eine jährliche Option für ein verbessertes Sky Ticket einführen.

    • Ich verstehe auch nicht, warum man so sehenden Auges in sein eigenes Ende läuft. HBO Max streamed (wenn auch erst seit einem halben Jahr für ein paar Inhalte) in 4K/Atmos/DV und hohen Bitraten vs. fürchterliche Bitraten in 1080p und Stereo. Ich habe so gar keinen Antrieb, Sky Ticket zu abonnieren, dann greife ich im Zweifelsfall lieber in die Tasche und bemühe iTunes.

  5. Für Disney macht es auch keinen Sinn die Sender weiter zu betreiben.
    Trotzdem werden die nicht so naiv sein und ihren Content komplett aus dem linearen TV abziehen. Dafür gibt es noch zu viele Leute und auch Kinder die halt Sender wie Super RTL konsumieren. Wie man aber schon daran erkennt wird der Content dann halt an Dritte lizensiert und man selber konzentriert sich dann halt auf Disney Blussi.

  6. Mag ja sein, dass das Angebot riesig ist. Aber der Preis darf nicht nur allein mit der Größe gerechtfertigt werden. Kaum einer hat so viel Zeit, das Angebot auch nur im Ansatz auszureizen. Der Tag hat nun mal nur 24 h abzüglich aller Verpflichtungen und Schlaf.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein