Disney will Streaming-Anbieter Hulu international verfügbar machen

1
Hulu am TV
Hulu: Streaming-Anbieter soll bald international zur Verfügung stehen

Disney hat offenbar besonderen Gefallen am Streaming-Geschäft gefunden. Nicht nur, dass Ende 2019 der hauseigene Streaming-Dienst Disney+ an den Start gehen soll, sondern Disney wägt aktuell auch ab seine Plattform Hulu international ans Netz zu bringen.


Anzeige

Hulu ist bisher in Europa bzw. Deutschland leider nicht vertreten. Allerdings sind viele Eigenproduktionen des Streaming-Anbieters auch in Deutschland über diverse TV-Sender oder andere Plattformen an den Start gegangen. Beispielsweise ist auch die Serie „11.22.63“ mit James Franco, welche auf einer Geschichte von Stephen King basiert, in Deutschland im Fernsehen gelaufen und auf Blu-ray erschienen. Andere Beispiele für Produktionen von Hulu wären „The Looming Tower“, „The Path“ oder das von Kritikern gefeierte „The Handmaiden’s Tale“.

Auch die auf verschiedenen Geschichten von Stephen King basierende Anthologie-Serie „Castle Rock“ dürfte international Interessenten anziehen. Disney könnte Hulu nun breiter aufstellen, da durch die Übernahme großer Teile von 21st Century Fox am Ende 60 % der Anteile des Streaming-Anbieters in Disneys Hand liegen werden. Kürzlich hatte ja die EU Kommission grünes Licht für den Deal gegeben.

Zur Abgrenzung von Hulu und Disney+ erklärte der Disney-CEO Bob Iger, dass Disney+ sich auf für Kinder und Familien geeignetes Material fokussieren werde, während Hulu eine breitere Palette abdecken könne. Laut Iger wolle Disney noch mehr Geld in Hulu investieren und dann mit der Plattform eben auch international starten – genau so wie eben auch mit Disney+.

Will Disney Hulu komplett übernehmen?

Die Aussagen von Iger sind auch angesichts der Tatsache interessant, dass die restlichen 40 % von Hulu unter anderem Comcast und AT&T gehören. Damit eröffnet sich die Frage, ob Disney jenen die restlichen Anteile abkaufen möchte, um die Planung für Hulu komplett in die Hand nehmen zu können. Dazu hat Iger aber nur erklärt, dass man sich entsprechenden Gesprächen nach Abschluss der Übernahme von 21st Century Fox widmen möchte. Dann gelte es mit den anderen großen Aktionären zu besprechen, in welche Richtung man Hulu in Zukunft lenken könne.

Alles was wir für Hulu planen, wird natürlich auch mit Blick auf die anderen Aktionäre durchdacht. Auch wenn sie nicht die Mehrheit halten„, betonte Iger nochmals. Laut dem Disney-CEO sei Disney in der Lage Hulu mit weiteren, hochwertigen Inhalten zu versorgen. Nun wird es spannend zu sehen, ob da auch Comcast und AT&T auf Dauer mitspielen wollen.

Disney will Streaming-Anbieter Hulu international verfügbar machen
3.7 (73.33%) 3 Bewertung[en]
QUELLEVariety
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

1 KOMMENTAR

  1. Ohauer, noch ein interessanter Streaming Service, der nach Deutschland kommen könnte. Ich fand die erste Staffel von The Handmaid’s Tale wirklich sehr gut. Aber genau da liegt das Problem. Es gibt langsam zu viele interessante Streaming Services. Hoffentlich gibt es dann einen Rabatt für Leute, die Disney+ und Hulu abonnieren. Oder man könnte die Streaming-Plattformen rotieren, je nachdem, welche gerade am interessantesten ist.

    Was mich aber auch noch ärgert ist, dass immer mehr Inhalte anscheinend nicht mehr auf optischer Scheibe rauskommen, weil sie stattdessen gestreamt werden sollen. 🙁

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here