Dolby Cinema erreicht Deutschland: Erster Saal eröffnet am 11. Mai in München

20
Ein futuristisches Design des Kinosaals sowie bequeme Sitze sind ebenfalls Bestandteil der
Ein futuristisches Design des Kinosaals sowie bequeme Sitze sind ebenfalls Bestandteil der "Dolby Cinema Experience" | Bild: Dolby

Am 11. Mai, also an diesem Samstag, öffnet der erste Kinosaal mit Dolby Cinema in Deutschland seine Pforten. Es handelt sich dabei um den renovierten Kinosaal 1 des Mathäser Palast in München. Er bietet 312 Sitzplätze plus zwei Plätze für Rollstuhlfahrer.

Dolby Cinema soll eine neue Qualität ins Kino bringen. Das ist dringend notwendig, denn auch in der Industrie muss man mittlerweile eingestehen, dass wir uns aktuell in einer historisch einzigartigen Phase befinden: Denn die Bild- und Tonqualität ist bei vielen Kunden heute im Wohnzimmer qualitativ hochwertiger als im Kino. Das liegt vor allem daran, dass sich HDR im Kino nur schwer umsetzen lässt, weil dafür sehr hohe Lichtstärken oder perfekte Schwarzwerte notwendig sind. Beides liefern im Heimkino High-End-LCD oder eben OLED-TVs. Für Projektoren sind beide Aspekte eine enorme Herausforderung.

Genau da soll eben Dolby Cinema ansetzen. So bietet der neue Kinosaal im Mathäser Palast nicht nur Unterstützung für 3D und 4K, sondern auch für Dolby Vision und Dolby Atmos. Die Leinwand bietet eine Größe von 15,7 x 6,6 m. Zur Eröffnung des neuen Kinosaals werden dort am Samstag nachmittags die beiden Filme „Pokemon Meisterdetektiv Pikachu“ und abends „Avengers: Endgame“ laufen. Somit ist Unterhaltung für verschiedene Alters- und Zielgruppen garantiert.

Dolby Cinema vereint im Kino modernste Technik

Ursprünglich ging man davon aus, dass das Kino den Saal mit Dolby Cinema bereits Ende 2018 eröffnen würde. Wie man sieht, hatte sich dieser anvisierte Zeitrahmen dann doch etwas verschoben. Baurechtliche Vorgaben sollen das Vorhaben etwas komplizierter gemacht haben. Unsererseits wird Dominic sich den Kinosaal vor Ort mit einer ausführlichen Führung am 17. Mai 2019 anschauen und dann natürlich auch für euch einen entsprechenden Bericht abliefern.

Dolby Cinema setzt im Kino auf Dolby Vision und Dolby Atmos sowie ein spezielles Design-Konzept für die Säle. Das spezielle Laserprojektionssystem unterstützt dabei einen erweiterten Kontrast- und Farbumfang. Wer in der Nähe oder direkt in München wohnt, hat also ab dem 11. Mai die Gelegenheit sich den ersten Dolby-Cinema-Kinosaal Deutschlands anzusehen.

Dolby Cinema erreicht Deutschland: Erster Saal eröffnet am 11. Mai in München
4 (80%) 3 Bewertung[en]
ÜBERHeise
QUELLEMathäser
Avatar
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

20 KOMMENTARE

  1. Habe schon mein Ticket für die erste Vorstellung morgen um 13 Uhr da in Dolby Cinema die Laserprojektoren von Christi zum Einsatz kommen bin ich sehr gespannt ob die Projektoren ein besseres Bild projektieren als die Barco Laser Projektoren im Astor Kino außerdem natürlich freue ich mich auf ein zweites Mal auf AVENGERS ENDGAME

  2. Gern mal in Erfahrung bringen, ob die Notausgangsbeleuchtung, so wie in den Niederlanden, auch in Deutschland beim Filmstart mit ausgeht, um den Schwarzwert perfekt zu machen – danke!

    • Ich bezweifle, dass das in Deutschland legal wäre. Im Düsseldorfer iSense-Kino sind die Notausgangs-hinweisschilder auf jeden Fall beleuchtet geblieben.

      • Ist in Holland erstmal auch nicht „legal“ und in sonst keinem Kino so anzutreffen.
        Spezielle Notfallschaltungen und entsprechende Sondergenehmigungen haben es in den VUE Dolby Cinemas jedoch trotzdem möglich gemacht.

  3. Ich bin auch mal gespannt auf den Bericht. Das Beste, was ich hier in NRW kenne, sind iSense Kinos. Sehr bequeme Sitze, Dolby Atmos und 4K-Laser-Projektoren, aber das Bild kann trotzdem nicht mit einem besseren 4K-Fernseher konkurrieren.

    • Was? Ein richtig guter Beamer steckt allein wegen der Bild Größe jeden TV in die Tasche! Und dann ist er auch noch nativ 4k…

      • Nur falls man es schafft, ihn den ganzen Film über richtig scharf zu stellen. Ich habe noch nie gesehen, dass das jemand hingekriegt hat.
        Und, wie Meister Yoda schon immer gesagt hat: „Größe bedeutet nichts.“

        • Stimmt die Diskussion hatten wir ja schon mal! Lach!
          Und hast du echt immer Pech gehabt wenn du Filme über Beamer gesehen hast?!?! Tut mir leid für dich….

          • Du willst damit sagen, ich habe immer Pech mit Beamern, egal ob professionell oder nicht, und immer Glück mit Fernsehern? 😀
            Klingt nicht gerade glaubhaft. Das würde ja bedeuten, dass in Kinos keine Profis arbeiten.

      • Ich denke Le-Matya hat keine Ahnung in dieser Sache.
        Ein OLED stellt jeden Beamer in den Schatten.
        Einen 4K LCD wohl eher nicht. Und ich bezweifle, dass er HDR schon mal auf einem (Profi)Projektor gesehen hat. In seinem Kino laufen nur SDR Filme über den 4K Projektor.

        Sebastian: Jeder 4K TV is Nativ 4K lol

        • Ein 4K LCD stellt keinen aktuellen HDR Projektor in den Schatten (Nativ kontrast vom lcd panel und Schwarzwert bei sdr sind unterirdisch)

          • @ELIAS! Jeder 4k TV ist nativ?! Lach! Wieder zwei die mal wieder keine Ahnung haben wovon sie reden! Natives 4k, wie es nur Beamer bieten, sind ein paar Pixel mehr als jeder 4k TV hat!!!
            Und @Le-matya! Dann seh dir mal einen Film über den neuen JVC NX9 an! Da ist nichts unscharf oder sonst was… Nur mal als Beispiel! Und ja, anscheinend arbeiten bei dir im Kino nur Aushilfskräfte, wenn der Film unscharf ist….
            Und das ein Oled einen besseren Schwarzwert als ein LED TV hat ist klar! Aber wenn manchmal passt sowas einen nicht! Zieh nicht jedesmal die Vorhänge zu nur um Tagsüber einen Film zu sehen… Dann kann ich mir auch gleich nen Beamer hinstellen!
            Und ein High End LED TV mit Fald macht auch sehr gute Schwarzwerte. Die kosten halt nur entsprechend….

          • 4K und UHD 2160p jucken doch niemanden die 200 pixel.
            2160p ist jeder TV nativ lol.

            Und bei nem OLED musst du nicht die Vorhänge zuziehen. Wieder einer der keine Ahnung hat 😉
            Und konzentriert Film schauen ist Tagsüber auch nicht gerade üblich. Da bevorzugen die meisten eine dunkle Umgebung. In dieser hat der OLED NUR Vorteile.

    • Die Leinwände in den Dolby Cinemas der Niederlanden sind aber doppelt so groß. Schade!
      Kommen da eigentlich noch mehr von nach Deutschland?

  4. Würd ich gern….wenn denn ein anständiger Film laufenw würde, aber für den Schmu den se dort übermorgen zeigen brauch ich kein HDR und Dolby Vision…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein