Dolby Vision-Update für Sony BRAVIA TVs enttäuscht Nutzer (Update)

37
Das Dolby Vision Update für Sony BRAVIA TVs mit X1 Extreme Prozessor verärgert die Kunden
Das Dolby Vision Update für Sony BRAVIA TVs mit X1 Extreme Prozessor verärgert die Kunden

Sony hat das Dolby Vision-Update für kompatible BRAVIA Fernseher mit X1 Extreme Prozessor in den USA veröffentlicht. Nach den ersten Tests der neuen Firmware-Version stellt sich bei den Nutzern aber Ernüchterung ein. Dolby Vision scheint nur via Streaming-Apps zu funktionieren.

Update 03-02-2018: Sony Electronics hat nun mitgeteilt, dass sich das angekündigte Firmware-Update für Februar 2018 verschieben wird. Die Ingenieure arbeiten gerade am „Feintuning der Firmware um die bestmögliche (Nutzer-)Erfahrung bieten zu können“. Das bedeutet, dass Dolby Vision Inhalte in den USA bis auf weiteres nur über integrierte Streaming-Apps wie Netflix oder Amazon Prime Video dargestellt werden können. Einen festen Nachfolgetermin für die Verteilung der Software in Europa gibt es bisher noch nicht. Sobald es ein Update bezüglich der neuen Firmware gibt, wird Sony die Informationen auf der offiziellen Support-Webseite veröffentlichen.

Originalbeitrag: Steht Sony ein kleiner Super-Gau bevor? Kunden zeigen sich äußerst unzufrieden, nachdem das Dolby Vision Update PKG6.2818.0070NAA (einige Nutzer melden PKG6.2818.0075NAA als Versionsnr.) für Sonys A1 OLED, XE93, XE94 und ZD9 Modellreihen in den USA veröffentlicht wurde. Einen Termin für den Deutschland-Release der neuen Firmware gibt es aktuell noch nicht. Besitzer warten bereits seit Monaten auf das versprochene Dolby Vision-Update und mussten nun feststellen, dass die Wiedergabe via OTT-Apps wie Netflix funktioniert, aber nicht über HDMI. Bedeutet, Videostreams mit Dolby Vision von externen Zuspielern wie dem Apple TV 4K oder Oppos UDP-203 UHD Blu-ray Player können nicht dargestellt werden.

Im Sony Changelog für die neue Firmware steht neben „Generelle Verbesserungen der TV-Performance“ nur „Fügt Dolby Vision-Unterstützung hinzu“. In diversen Foren wird das Dolby Vision Update bereits hitzig diskutiert. Das Sony ein DV-Update für seine BRAVIA 4K Fernseher mit X1 Extreme Prozessor in Aussicht gestellt hat, war für viele Nutzer womöglich der ausschlaggebende Grund sich überhaupt einen Sony TV zu kaufen.

Kein Dolby Vision via HDMI?

Was genau das Problem ist, darüber kann bislang nur spekuliert werden. Einige Nutzer befürchten, dass sie noch mehrere Monate auf ein neues DV-Update warten müssen. Sonys neuer UBP-X700 UHD Blu-ray Player, der bereits im Januar 2018 in den Handel kommt, erhält z.B. erst im Sommer 2018 die Dolby Vision-Funktion nachgeliefert. Vielleicht hängt es auch mit der Android TV Software zusammen. Das schlimmste wäre es natürlich, wenn Sony es gar nicht auf die Reihe bekommt und DV-Signale über externe Zuspieler nicht verarbeitet werden können. Der japanische TV-Hersteller hatte sich bereits in der Vergangenheit nicht so geschickt mit der Verteilung diverser Updates angestellt (Siehe hierhier und hier).

Zumindest sollten die Helligkeitswerte über die internen Streaming Apps (Netflix) korrekt von den Sony BRAVIA TVs interpretiert werden können. Erst vor kurzem wurde bekannt, dass Dolby Vision Signale via HDMI mit falschen Helligkeitswerten übertragen werden. Das Resultat waren falsche Schwarzwerte, die ins gräuliche „abrutschten“.

Dolby Vision-Update für Sony BRAVIA TVs enttäuscht Nutzer (Update)
4.3 (85%) 12 Bewertung[en]

37 KOMMENTARE

  1. Seit dem 28.03.2018 steht das Dolby Vision Update bereit. Ich habe es schon getestet, allerdings nur mit Netflix aber ich muss sagen es sieht einfach geil aus.

  2. Sony beweist wieder das Sie gar nichts können. Das DV Update ist doch fertig es muss nur auf Player Seite Optimiert werden blah blah. Nächster TV wird kein Sony mehr die können sich eh nicht mehr lange auf ihrer Bewegtbild Optimierung ausruhen. CMS kaum bzw nicht vorhanden, da sind andere Lichtjahre voraus 3D Lut etc.Gamma Optimierung?? Ich finde es sehr interessant wie schnell die Logos auf der Sony Website verschwunden sind und nur mehr HDR aufgelistet ist 🙂

    • So ein Blödsinn, hallo haben ein Update herausgebracht und es wurde festgestellt das es nicht funktioniert. Ok. Update für Europa gestoppt siehe Info Sony Homepage . Haben sich entschuldigt dafür. Auch ok ! Bei Apple und Microsoft kommt das wie oft vor 🙂 ? Ohne sich zu entschuldigen….
      Ich kaufe mir jetzt trotzdem den Sony KD 75 XE 9405 nachdem ich den grade von mir bestellten LG 86 Zoll SJ 957 V wieder zurück gehen lasse . Der hat zwar schon Dolby Vision aber dafür kein Schwarzwert und Taschenlampe Effekte über den gesamten Bildschirm……….

  3. Hallo mrc247
    Leider hält sich LG auch nicht an sein Versprechen,ich warte schon 1 Jahre auf ein Dolby Vision Update für mein LG UP970 Ultra HD Blu-ray Player.Wurde großartig angekündigt und bis Heute nicht geliefert.

  4. Normal müssten Käufer eines 2017 Gerätes jetzt ein Rückgaberecht haben egal wann der TV gekauft wurde da ein Versprechen nicht eingehalten werden kann. Denn das nun ein externes Gerät die Berechnung machen muss dass es läuft davon war nie die Rede.

  5. Hauptsache 3 Cent am SOC gespart, und nun zuwenig Leistung. Der Xtreme Bulls… Prozessor wurde doch monatelang so hervorgehoben jetzt weis ich auch warum Android so „schnell“ läuft. Bin mal gespannt ob Oppo und Apple die Pre DV Verarbeitung hinbekommen ansonsten war es das letzte Sony Produkt das ich kaufe. Aber auch wieder klug der neue Sony 4k Player kann das bestimmt 🙂

  6. Ich wäre bereits damit froh, wenn mein Sony TV (KD-65X9305) ordentlich mit UPC Horizonbox bzw. mit OPPO UHD-203 funktionieren könnte:-(((((((

  7. Also versteh ich das richtig, dass DV brim ZD9 nicht über HDMI möglich ust/sein wird, sondern nur über die internen apps?

    • Wie es aussieht, implementiert Sony ein neues (eigenes?) Low Latency Dolby Vision Profil für HDMI. Da wird einiges an Arbeit an das HDMI-Quellgerät abgewälzt. Die Notwendigkeit ist wohl der Tatsache geschuldet, dass aktuelle Sony TVs nicht von Grund auf für Dolby Vision vorbereitet sind. Speziell bei HDMI gibt es hier Probleme.

      HDMI-Geräte müssen dieses neue Profil also erst noch unterstützen. Oppo hat bereits angekündigt, es mit einem FW Update nachreichen zu wollen. Das Problem dabei ist, dass in den meisten UHD BD Geräten (wie Oppo) auch ein MediaTek Chipsatz steckt. Was das bedeutet, wissen wir alle. Von anderen Herstellern wie Apple gibt es bislang noch keine Infos.

  8. Sony hat das DV Feature nun aus der Ankündigung bzw. dem Changelog genommmen. Man braucht wahrscheinlich doch nur noch etwas Zeit 😉 .

  9. Werde das Gefühl nicht los, dass Sony irgendwann mal die TV Sparte einstellt oder sie „verkauft“ und von anderen Firmen vermarkten lassen wird. Sony ist im Smartphone Markt total „ruhig“ geworden, im TV Markt so langsam auch. Einzig die PS4 ist noch recht gut im Rennen, da sollte sicherlich dieses Jahr die Ankündigung einer PS5 folgen…. 😉

    • In der Welt der smarten Geräte spielt Sony einfach keine Rolle mehr. Dafür muss man Software können. Die nötige Manpower spendiert man nur der PS Sparte. Aber auch da schießt man regelmäßig Böcke…

    • Die PS5 wird niemals dieses Jahr angekündigt, dafür läuft die PS4 noch zu gut.

      Ankündigung denke ich ehr so 2020 und Release Weihnachten 2021, mit Glück beides ein Jahr früher.

      • Sehe ich ähnlich, speziell nach dem AMD Vega-Performance-Reinfall. Erst mal muss jetzt der Nachfolger Navi, der dann auch erst mal die ersehnte Mehrleistung bringen muss, erscheinen, dann können wir über Veröffentlichungs-Termine spekulieren.

        Was nVidia dahingehend betrifft würde ich es mir zwar wünschen, das die PS5 einen nVidia – Chip hat, aber ist mMn sehr unwahrscheinlich aus verschiedensten Gründen.

        Daher, erst mal Navi, dann schauen wir weiter was PS5 angeht.

  10. Hallo Leute. Ich verstehe den ganzen Hype der um HDR und Dolby Vision usw gemacht wird nicht.
    Ich meine, braucht man das den unbedingt.
    Ich will ja jetzt nicht damit sagen das es Mist ist, aber für mich selber bringt es keinen Mehrwert, da HDR und Dolby Vision die Bilder einfach zu sehr überzeichnet.
    Das ist mein Eindruck!
    Denn, solche Bilder sieht man in der Natur (Wirklichkeit )einfach nicht, ist für mich nur Verarschung.
    Und darum bringt es für mich absolut keinen Mehrwert.
    Einen richtigen Mehrwert bringt für mich persönlich nur 3D.
    Und das hätte man ausbauen sollen, zb 3D 4K.
    Aber Nein, statt 3D auszubauen, schafft man es wieder ab, bis auf ein paar Hersteller.
    Ich schau mir auch nicht jeden Tag einen 3D Film an, aber wenn, dann ist es für mich ein Hochgenuss.
    Und auf 3D möchte ich im wahrsten Sinne des Wortes nicht verzichten.
    Liebesfilme und Komödien muss man nicht in 3D sehen, aber bei Dokus, Aktion und Science Fiction Filmen usw möchte ich auf 3D absolut nicht verzichten, auf HDR und Dolby Vision und und und schon.
    Also Leute, fragt euch doch mal selber, braucht man das? HDR und Dolby Vision möchte ich hiermit nicht schlecht machen, aber ob man es jetzt unbedingt braucht, das muss jeder für sich entscheiden.
    Gruß

  11. oh man die Sony TV Abteilung macht sich immer mehr lächerlich.

    Ich bin gerade so was von froh, das ich letztes Jahr nach über 20 Jahren Sony TVs auf einen LG OLED umgestiegen bin.

    – kein Android mehr, sondern schnelles und gut bedienbares WebOS
    – keine Bugs mehr, alles funktioniert so wie es soll
    – Regelmäßige Updates die sich innerhalb weniger Min. installieren lassen
    – keine Versprechen mehr die nicht gehalten werden

    nur die Zwischenbildberechnung ist bei Sony nach wie vor besser und bei dem LG ist der HDR-Game-Mode leider zu dunkel, aber alles andere ist Top.

  12. Sorry das ist echt traurig. Aber auf anderer Seite sieht man ja das es ein altbekanntes Sony Thema ist mit den Versprechen…
    Und am Ende fragt man sich wieso sollte es Sony Kunden besser gehen als Samsung Kunden die wie wir auch aktuell hdr10+ über tv App bekommen.
    Sony war aber leider schon öfters So, siehe Ces und Pressestand. Der neue Sony TV kann locker mit dem zd9 usw mithalten, hust. Weiter so xD

  13. Ich muss mal wieder für Aufklärung sorgen. 😉
    Dolby Vision über HDMI 2.0 geht nur wenn der Anschluss 600mHz beherrscht.
    Generell können HDMI 2.0 a und b Ports nur bis 450mHz um 4K mit HDR Darzustellen.
    Also ein einfach Update reicht hier nicht. Leider habe ich bei Sony TVs 0 Ahnung von ihren Ports und wie sie funktionieren.
    Bei LG hatten die 2016 Modelle anfangs auch kein Dolby Vision über HDMI. Es gab Damals sogar das Probleme das die 1 Charge nur die ersten beiden 2.0 konnten, die anderen Beiden hängen am Zusatz Chip. Wurde aber mit Firmware Updates auf jetzt 2.0b erhöht und alle 4 Anschlüsse können 600mHz.
    Bei Loewe HL2-T Series hingegen kann nur der 4. HDMI Anschluss 600mHz und somit Dolby Vision, 1. und 2. nur normales HDR10 und 3. kein HDR aber 4K.
    Ja bei sowas erkennt man wer Qualität Verbaut und wer nicht. Bin Gespannt wie das Sony löst.

  14. Hieß es nicht mal Anfangs, dass sich Dolby ganz einfach installieren lassen sollte…. Ist ja nur eine kleine Software. Aber die ziehen sich ja selbst die Füsse weg. Alle Nase was neues auf den Markt bringen und dann es nicht fertig kriegen um es den Kunden bereit zu stellen!

  15. Total lächerlich für DOLBY UND SONY ich werde mir nie wieder einen OLED mit Funktionen wird per Update nachgereicht kaufen. Zuerst ein halbes Jahr völlige Unbedienbarkeit durch Crapdroid und jetzt kaufentscheidende Funktionen nicht liefern 1 Jahr später. Da kann mir einer erzählen was er will die finden bestimmt bald ne ausrede warum es nur mit HDMI 2.1 geht um ihren neuen verbuggten Müll loszuwerden.

    • Eine große Mitschuld daran trägt auch die Presse, die die tollen Sony-News immer sofort weitergeben und negative Dinge gerne mal unter den Tisch kehren. Man hätte durchaus aus der Vergangenheit lernen können:

      – PVR in den ersten Android TV Geräten wurde mit einem halben Jahr nachgereicht, bis heute mehr schlecht als recht
      – Marshmallow wurde mit weiter über einem halben Jahr nachgereicht und nach 2 Wochen wegen Installationsproblemen wieder zurückgezogen (seit diesem Update ist Amazon Video zudem eine einzige Ruckelpartie)
      – Nougat wieder über ein halbes Jahr Verspätung (in den U.S. gerade veröffentlicht)
      Wieder ist von vielen Installationsproblemen in den U.S. Foren zu lesen. Google Assistant verkauft man nur mit neueren Geräten, ist also nicht Teil des Updates. Hätte gehofft, Google würde das unabhängig ausliefern. Dafür bekommen wir Spionage-Software à la Samba TV, die selbst noch Daten übermittelt, nachdem man es deaktiviert hat. Schließlich will Sony mit dem Verkauf unserer Daten Geld verdienen.
      Security Patch Level ist noch auf Oktober 2017, sprich die KRACK Lücke ist nicht gestopft.
      – YouTube HDR vor 2 Jahren auf der CES 2016 angekündigt, bis heute kann es kein Gerät

      Und die DV Affäre scheint nun das Jahr 2018 einzuläuten.

  16. Die Wiedergabe über HDMI hat 0 mit Android TV zu tun, die Wiedergabe über Apps hingegen schon. Und das funktioniert schließlich…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here