Google Chromecast HD: Neuer Streaming-Player ist offiziell

Jetzt ist es so weit: Google hat seinen neuen Chromecast HD mit Google TV offiziell vorgestellt. Dieser Streaming-Player bleibt bei der Auflösung auf maximal 1080p beschränkt.

Ob dies im Jahr 2022 noch zeitgemäß ist, darüber kann man sich streiten. Jedenfalls ruft Google einen Preis von 39,99 Euro für seinen neuen Chromecast mit Google TV in der HD-Version aus. Ansonsten gibt man sich bei den Informationen eher spärlich. Bekannt ist jedoch, dass der neue Streaming-Player nur in der Farbe Weiß erhältlich ist. Als SoC soll der  Amlogic S805X2 dienen, was Google aber nicht selbst aufschlüsselt.

Dank des neuen Chips soll auch die AV1-Decodierung mit dem Chromecast HD möglich sein. Ansonsten fällt die Leistung aber natürlich gegenüber dem Chip S905X3 des 4K-Modells drastisch ab. Auch der RAM soll geschrumpft sein: von 2 GByte beim 4K-Modell auf nur noch 1,5 GByte beim HD-Modell.

Der neue Google Chromecast mit Google TV in der HD-Version.
Der neue Google Chromecast mit Google TV in der HD-Version.

Optisch sieht die neue Version dem bereits verfügbaren 4K-Modell zum Verwechseln ähnlich. So ist auch die Fernbedienung identisch geblieben. Sie bietet Shortcut-Buttons zu YouTube, dem Google Assistant und zu Netflix an. Dabei korrigiert auch der neue Google Chromecast mit Google TV (HD) natürlich primär direkt mit den Amazon Fire TV. Als Betriebssystem dient hier Android TV mit dem Launcher Google TV.

Google Chromecast HD mit Google TV: Bereits bestellbar

Solltet ihr am Google Chromecast HD mit Google TV Interesse haben: Er kann bereits bestellt werden. Es gibt auch keine sonstigen Verzögerungen bei der Auslieferung, jene erfolgt ab sofort. Ist eben die Frage, ob sich so ein 1080p-Streaming-Player wirklich für 39,99 Euro lohnt. Das gilt insbesondere dann, wenn man bedenkt, dass die Amazon Fire TV 4K ständig im Angebot sind und dann auch keine höheren Preise dafür verlangt werden.

QuelleGoogle
André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

1 Kommentar
  1. 1080p noch Zeitgemäß?
    Ich denke das entspricht genau der Zeit… UHD wird es auch in Zukunft schwer haben sich wirklich überall und flächdeckend durchzusetzen. Es gibt doch genügend Beispiele dafür.
    Für die TV Sender ist es zu teuer, ebenso für Hollywood beim CGI –
    etc… und der Unterschied ist eben nicht so enorm sichtbar wie es damals bei der SD / HD Umstellung war…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge