Großes Update schaltet „Dolby Precision Detail“ auf LG 2022 OLED TVs frei

Nach einem großen Update für LGs 2022 OLED Fernseher stehen neben der „Dolby Precision Detail“-Funktion noch viele weitere Verbesserungen bereit!

Mit der neuen Firmware-Version 3.20.24 versorgt LG seine beliebte C2-Modellreihe, sowie ausgewählte Geräte der G2 Gallery OLED Evo Fernseher mit neuen Features, Optimierungen und Fehlerbehebungen. Der offiziellen Support-Webseite von LG können wir leider nur wenig Details entlocken. Uns liegt jedoch der komplette Changelog für Version 3.20.24 vor und der hat es wie schon angemerkt in sich.

Update aktiviert „Dolby Precision Detail“

Dolby Precision Detail bzw. Präzisionsdetails auf einem LG C2 OLED TV
Dolby Precision Detail bzw. Präzisionsdetails auf einem LG C2 OLED TV

Als erste und größte Neuheit wurde die interne Dolby Engine auf Version 32.05. aktualisiert. Klingt für sich langweilig, jedoch wird mit diesem Update auch das neue „Dolby Precision Detail“-Feature, auf Deutsch „Präzisionsdetail“ freigeschaltet. Dabei handelt es sich um einen Algorithmus, der Bildinhalte analysiert, um für ein klareres und kontrastreicheres Bild zu sorgen. Vor allem natürliche Umgebungen wie Schnee, Wolken, Felsen, Sand, Wasser etc. sollen sich mit dieser Funktion mit zusätzlichen Details anreichern lassen.

Die Funktion findet ihr übrigens in den Bildeinstellungen > Erweiterte Bildeinstellungen > Klarheit > Präzisionsdetail (ganz unten). Der Menüpunkt ist nur aufgelistet, wenn ein Dolby Vision-Signal wiedergegeben wird. Wir haben es zumindest mit den internen Streaming-Apps (Netflix, Disney+ usw.) nicht aktivieren können. Womöglich kann der Bildverbesserer nur bei externen Quellen (HDMI) genutzt werden.

Optimiertes „Near Black Handling“ und erhöhte AV1-Bitrate

Über das Thema Dolby Precision Detail werden wir in den nächsten Tagen sicherlich noch mehr lesen. Das Feature ist auch nicht für jeden wirklich interessant. Was dagegen die Bildqualität bei so ziemlich allen Nutzern verbessern dürfte, ist eine angebliche Verbesserung des „Near Black Handlings“, also der Darstellung sehr dunkler Bildbereiche, dessen Helligkeit nur ganz knapp über dem absoluten Schwarzwert (deaktivierte OLED-Pixel) liegt. Nicht nur bei Filmen, auch im Bereich Gaming dürfen die Optimierungen sehr willkommen sein.

Aufflackernde Bildsegmente im Near Black-Bereich sollen reduziert worden sein
Aufflackernde Bildsegmente im Near Black-Bereich sollen reduziert worden sein Bild: Flatpanelshd

Wer über ein Heimnetzwerk seine Filme und Serien streamt und bereits Inhalte im AV1-Codec auf dem LG 2022 OLED TV wiedergeben möchte, freut sich womöglich über diesen Punkt. Die maximale AV1-Bitrate des internen Media-Players wurde auf 60 Mbit/s angehoben. Womöglich behebt dies das ein oder andere Buffering-Problem bei AV1-Inhalten.

Zwei Problembehandlungen optimieren die Bildqualität noch weiter. Wer sein HDR-Bild manuell mit der 22-Weißpunkt-Einstellung optimieren wollte, konnte in manchen Fällen nicht alle Punkte auswählen. Dieser Fehler wurde jetzt behoben. Und eine überdurchschnittliche Helligkeitsdarstellung im Dolby Vision Cinema Picture Mode wurden ebenfalls behoben.

Changelog v3.20.24:

Nachfolgende Verbesserungen und Optimierungen wurden ebenfalls in die Firmware-Version 3.20.24 aufgenommen:

  • Dolby Engine aktualisiert auf v32.05.
  • NEU: Dolby Precision Rendering (Dolby Präzisionsdetails) kann in den Bildeinstellungena ausgewählt werden.
  • Verbessertes Near Black Handling
  • Optimierte Audio-Verzögerung via AirPlay
  • Firmware für den Audio-DSP, Video-Decoder, WiFi- und Bluetooth-Module wurden aktualisiert.
  • Unterstützung für weitere Modelle (LG Gaming TV / rollbare Displays)
  • Neue Werbe-Features im Home Dashboard
  • Maximale AV1-Bitrate des internen Media-Players wurde auf 60 Mbit/s erhöht
  • „LG Channels“ steht als Eingang im Dasboard-Menü zur Auswahl
  • Verbesserte Spracherkennungs-Features
  • Liste der vorinstallierten SSL-Zertifikate wurde aktualisiert
  • Bugfix: HDR-Bildmodus verhinderte die Einstellung des 22-Punkt-Weißabgleichs über das Menü
  • Bugfix: Ungültige Berechtigung, mit der man das TV-Modell im Servicemenü ändern konnte
  • Bugfix: Behoben: Dolby Vision-Konfiguration des Cinema-Bildmodus, die zu einer zu hellen Darstellung führte.
  • Mehrere kleinere Bugfixes und Verbesserungen.

Einige Fehler sind mit Firmware 3.20.24 leider noch nicht adressiert worden. So hat die OLED Motion BFI (Black Frame Insertion) bei 120Hz immer noch keinen Effekt. Das liegt unter anderem daran, dass diese aktuell nur für Inhalte mit maximal 60Hz funktioniert. Übrigens, ein Downgrade zur C1-Serie, bei der die BFI mit 120Hz funktionierte. Probleme beim integrierten Testbildgenerator sind immer noch vorhanden. Darüber hatten wir unter anderem in unserem ausführlichen Test des LG G2 Gallery OLED TV berichtet. Das war es jedoch im Großen und Ganzen mit den noch bekannten Fehlern.

Mit der aktuellen Firmware kommt es im DV Absolute Mode zu Problemen<
Mit der aktuellen Firmware kommt es im DV Absolute Mode zu Problemen

Nachfolgende Modelle können die neuste Firmware bereits installieren:

  • OLED55C24LA
  • OLED77C24L
  • OLED55C26LD
  • OLED65C26L
  • OLED55C25LB
  • OLED55C21L
  • OLED77C26LD
  • OLED55C22L
  • OLED77C27LA
  • OLED55C27L
  • OLED55C29LD
  • OLED55C28L
  • OLED65C24LA
  • OLED65C21L
  • OLED77C21LA
  • OLED65C25L
  • OLED65C22LB
  • OLED77C22L
  • OLED77C25LB
  • OLED55C2RL
  • OLED65C2RLA
  • OLED77C2RL
  • OLED65C29LD
  • OLED65C27L
  • OLED77C29LD
  • OLED65C28L
  • OLED77C28LB
  • OLED77C26L
  • OLED65C26LA
  • OLED55C26L
  • OLED55G26LA
  • OLED65G26L
  • OLED55G23LA
  • OLED65G29L
  • OLED55G29LA
  • OLED48C24L
  • OLED48C21LA
  • OLED48C25L
  • OLED48C2RLA
  • OLED48C26L
  • OLED48C22LB
  • OLED48C27L
  • OLED65CS9LA
  • OLED48C28L
  • OLED48C29LB
  • OLED77CS9L
  • OLED55CS6LA
  • OLED48C26L
  • OLED83C26LA
  • OLED83C21L
  • OLED83C24LA
  • OLED83C2RL
  • OLED83C27LA
  • OLED42C24L
  • OLED42C26LB
  • OLED42C27L
  • OLED42C21LA
  • OLED42C29L
  • OLED83G26LA
  • OLED77G26L
  • OLED77G29LA
  • OLED77G23LA
Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

3 Kommentare
  1. Noch ein „Bildverbesserer“ den keiner braucht. Gute Kameras kann man für annehmbares Geld ausleihen, das Mastering bekommt man Heute auch ohne Probleme hin, sofern keine abwegigen Geschmäcker von Filmschaffenden dazwischenkommen.

    Es braucht sowas einfach nicht, wenn Filme vermurkst werden wir z.B. HdR in UHD, dann bringt das auch Nichts. Bei schlechten Quellen oder alten Filmen ebensowenig, hat einfach zu viele Nachteile.

  2. „ So hat die OLED Motion BFI (Black Frame Insertion) bei 120Hz immer noch keinen Effekt.“

    Wie soll das den per FW gefixt werden, wenn die entsprechende Hardware im Tcon Board fehlt?? Vodoo?

    It’s not a bug, it’s a feature!

  3. Dolby Precision lässt sich nur im Dolby Cinema Home preset aktivieren, nicht im normalen DV Cinema. Dann geht’s auch bei Disney+

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge