Guardians of the Galaxy, Doctor Strange und Ant-Man erscheinen auf 4K Blu-ray

6
Drei weitere Marvel-Blockbuster erscheinen auf 4K Blu-ray: Guardians of the Galaxy, Doctor Strange und Ant-Man
Drei weitere Marvel-Blockbuster erscheinen auf 4K Blu-ray: Guardians of the Galaxy, Doctor Strange und Ant-Man

Fans des MCU (Marvel Cinema Universe) werden Freudensprünge machen. Disney hat sich dazu entschlossen die Marvel-Blockbuster „Guardians of the Galaxy“, „Doctor Strange“ und „Ant-Man“ auf 4K Blu-ray zu veröffentlichen. 


Anzeige

Wer erinnert sich noch an die „Infinity Saga 4K Collection„? Leider handelte es sich dabei um ein Mockup eines Reddit-Users. Man kann jetzt enttäuscht sein, dass es eine solche Edition nie geben wird (sag niemals nie), oder man bastelt sich seine MCU-Collection einfach selbst. Denn mit dem Rerelease der Marvel Blockbuster „Guardians of the Galaxy“, „Doctor Strange“ und „Ant-Man“ sind alle 23 Filme aus dem Marvel Cinema Universe (Phase 1-3) als 4K Ultra HD Blu-ray erhältlich. Die letzten Titel werden wohl als limitiertes Steelbook am 10. Oktober 2019 erscheinen!

GOTG auf 4K Blu-ray

Wir persönlich freuen uns vor allem auf „Guardians of the Galaxy“. Regisseur James Gunn sollte vielen mittlerweile ein Begriff sein (Wurde aufgrund von unangebrachten Tweets aus der Vergangenheit von Disney gefeuertdann wieder eingestellt). Der Regisseur ist bekannt dafür, dass er viel Wert auf Bildqualität legt, sei es für die Kinoprojektion oder für die Wiedergabe in den eigenen vier Wänden. Das konnten die 4K Blu-ray von „Guardians of the Galaxy Vol. 2“ eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Visuelle Leckerbissen: Doctor Strange & Ant-Man

Aber auch die visuellen Effekte von „Doctor Strange“ und „Ant-Man“ versprechen beste visuelle Unterhaltung. Natürlich ist es oft so, dass bei CGI-schweren Produktionen meist nur ein 2K Digital Intermediate (Kinomaster) erstellt wird. Aufgrund des hochauflösenden Quellmaterials, dem erweiterten Farbraum und dem erweiterten Dynamikumfang, bietet sich auf der 4K Blu-ray meist ein viel besseres Bild, verglichen mit der Standard Blu-ray.

Die 4K Blu-rays sind bereits auf MediaMarkt.de vorbestellbar: 

Diese und weitere 4K Blu-rays findest du in unser Komplettübersicht!

6 KOMMENTARE

  1. @Elias: Wenn das eine künstlerische Entscheidung wäre, würden die meisten Filme nicht nur nach 3D konvertiert. Das machen die MCU-Regisseure garantiert nur unter Zwang, weil es mehr Geld einbringt.
    Wer darauf wert legt, kann doch in 3D aufnehmen. James Cameron, Peter Jackson und Ang Lee sind da ja vorbildlich.
    Ich sehe aber nicht ein, im Kino ständig 3D-Gebühren bezahlen zu müssen, weil Filmemacher zu 3D-Versionen gezwungen werden. Das hat mich schon Hunderte gekostet. Wenn das wirklich eine künstelerische Entscheidung ist, sehe ich das ein, aber so nicht.

  2. @CJUser: Es stimmt nicht, dass Guardians of the Galaxy Vol. 2 nur in 2K gemastert ist. Das ist nur eine Falschinformation von IMDB. Man kann es sehen, wenn man bei der 4K-BD genau hinguckt. Außerdem hat der Regisseur in einem Interview selbst gesagt, dass der Film teilweise in 4K gemastert ist. Ein Video von dem Interview gibt es hier auf der Website.
    Wer Englisch kann, möge sich das Video am Ende dieses Artikels anhören: https://www.4kfilme.de/james-gunn-4k-release-guardians-of-the-galaxy-vol-2/
    Alles klar?
    Natürlich wäre es kompletter Schwachsinn, einen in 2K gemasterten Film in 8K aufzunehmen. Das wäre ja nur ein Sechzenhtel der Pixel im fertigen Produkt und würde keinen Unterschied mehr machen, auch wenn eine höhere Aufnahmequalität oft ein besseres Bild erzeugt, wir man bei vielen 4K-gamasterten 2K-BDs sehen kann.

  3. „Der Regisseur ist bekannt dafür, dass er viel Wert auf Bildqualität legt, sei es für die Kinoprojektion oder für die Wiedergabe in den eigenen vier Wänden.“ Komisch, dass dieser Regisseur trotzdem nur in 2K mastern lässt, obwohl er in 8K dreht. Es wird Zeit, dass man endlich 4K3D als DCI-Master zulässt. Dann hört das mit dem 2K Upscale von Blockbustern auch endlich auf. Scheinbar ist die Anfertigung von 2 Mastern (2K3D und 4K2D) zu teuer, selbst für einen Blockbuster.

  4. „Die Zahlen belegen eindeutig(!!), dass 3D im Kino sehr wohl angenommen wird!“
    Naja, da man im Kino selten bis gar nicht die Wahl zwischen 2D und 3D hat, halte ich diese Zahlen für fragwürdig.

  5. MCU = 3D!
    Ebenso DCU DCEU &das Godzilla Universe 3D!
    Die werden nicht umsonst konvertiert. Das hat nichts mit 3D Aufschlag im Kino oder Auflagen zutun, sondern is eine künstlerische Entscheidung.
    Es sind auch immer die gleichen Leute, die 3D schlecht reden. Meisens Brillenträger die den anderen ihren Spaß nicht gönnen!!
    Die Zahlen belegen eindeutig(!!), dass 3D im Kino sehr wohl angenommen wird!
    Wenn die Technik passt (am besten immer Dolby3D), ist es ein deutlicher Mehrwert zu 4K HDR!
    HDR kann auch richtig fesselnd sein, in diesem Fiktionalem Genre passt aber 3D einfach besser.

    Aladdin war auch in 3D besser.

    Kann nur hoffen das zukünftig S3D wieder bei TVs eingeführt wird! Eine Doppel Projektion Zuhause zu realisieren ist sehr aufwendig und kostenintensiv.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein