Joyn PLUS+: Kostenpflichtiges Abonnement von Joyn startet

0
Joyn Plus+ wirbt ab sofort um Abonnenten
Joyn Plus+ wirbt ab sofort um Abonnenten

Mit Joyn hat ProSiebenSat.1 eine neue Streaming-Plattform etabliert. Schon zum Start kündigte man auch ein optionales, kostenpflichtiges Abonnement an. Jetzt geht Joyn PLUS+ an den Start.


Anzeige

Vorgestellt hatte man Joyn erstmals im Mai 2019. Mitte Juni ging die Plattform dann an den Start. Bei Joyn finden sich sowohl Inhalte aus dem Fernsehen als auch exklusive Beiträge bzw. Serienfolgen, die dann noch vor der TV-Ausstrahlung zum Abruf stramm stehen. Schon zum Launch sprach man aber auch von einem kostenpflichtigen Abonnement, als Ergänzung des kostenlosen Angebots.

Mitte Oktober zeichnete sich in der Beta von Joyn dann ab, dass das Premium-Abo bald starten müsste. Sogar den monatlichen Preis erspähte man auf jene Weise vorab – 6,99 Euro. Das trifft nun auch so zu. Damit kostet Joyn also haargenau so viel wie Disney+. Das eröffnet die Frage, was Joyn PLUS+ seinen Kunden für jenen Obolus anbietet.

Ein Teil des Serien-Angebotes auf Joyn Plus+
Ein Teil des Serien-Angebotes auf Joyn Plus+

Dabei sei erwähnt: Die ersten drei Monate kostet Joyn PLUS+ nur 3,99 Euro im Monat. Damit will man Unentschlossenen wohl das Reinschnuppern etwas schmackhafter machen. Nach den ersten drei Monaten fallen die erwähnten 6,99 Euro an. Es kann aber auch zum Ausprobieren ein Gratis-Monat herhalten. Man tut also alles, um Abonnenten zu locken, könnte man sagen.

Joyn PLUS+ bietet 60 TV-Sender in HD

Dabei konkurriert Joyn aber weniger mit anderen Streaming-Plattformen wie Amazon Prime Video und Netflix, sondern mehr mit TV-Streaming-Angeboten wie z. B. Zattoo. Man bietet den Abonnenten dabei exklusive Inhalte, Serien wie „The Walking Dead“ und auch Filme zum Abruf an. Außerdem gibt es Live-Fernsehen mit 60 TV-Sendern in HD. Da sind unter anderem auch Pay-TV-Programme wie ProSieben FUN, SAT.1 emotions, Kabel Eins CLASSICS, Eurosport 2, Discovery Channel und Animal Planet inbegriffen.

Joyn steht für verschiedene Endgeräte stramm

Zudem wird das Angebot von Joyn dadurch weitgehend werbefrei, was ein weiterer Unterschied zur kostenlosen Stufe ist. „Weitgehend“, weil die Werbung im linearen Programm natürlich weiterhin vorhanden ist. Zudem integriert man laut eigenen Aussagen noch die besten Filme und Serien von maxdome in Joyn PLUS+. Auch die öffentlich-rechtlichen Sender stehen über Joyn zur Verfügung.

Joyn steht sowohl über das Web, also im Browser, als auch als dedizierte App für Android, Apple iOS die Amazon Fire TV, Apple TV, Samsung-Geräte und Geräte mit Android TV zur Verfügung. Man plant dabei auch schon eine Download-Funktion, damit sich Inhalte offline abrufen lassen. Sie soll Abonnenten von Joyn PLUS+ wohl in der ersten Jahreshälfte 2020 erreichen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein