Jungle Cruise mit Dwayne Johnson jetzt auf 4K Blu-ray vorbestellbar

30
Dwayne Johnson fühlt sich wohl im Dschungel: Jungle Cruise jetzt auf 4K Blu-ray!
Dwayne Johnson fühlt sich wohl im Dschungel: Jungle Cruise jetzt auf 4K Blu-ray!

Bereitmachen zum Ablegen! Die Live-Action-Verfilmung „Jungle Cruise“, die sich um die gleichnamige Attraktion in den Disney-Freizeitparks dreht, ist ab sofort auf 4K Blu-ray vorbestellbar.

Jungle Cruise (4K UHD) [Blu-ray]
Preis: 32,99 €
(Stand von: 2021/10/15 1:19 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
1 neu von 32,99 €0 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Am 21. Oktober 2021 veröffentlicht Walt Disney „Jungle Cruise“ auf DVD, Blu-ray und 4K Blu-ray. Da es sich um einen Disney-Release handelt, werden wir mit großer Wahrscheinlichkeit mit einem 4K Master mit erweitertem Dynamikumfang im HDR10-Format, deutschem Dolby Digital Plus 7.1 Surround-Sound sowie einem englischen Dolby Atmos 3D Sound versorgt. Zu einer deutschen Dolby Atmos-Vertonung lässt sich Disney leider nicht hinreißen. Auch das dynamische Dolby Vision HDR bleibt bei Filmen derzeit dem Streamingservice Disney+ vorbehalten.

Jungle Cruise „kostenlos“ ab 12. November auf Disney+

Apropos Disney+: Wer sich die Kosten für die 4K Blu-ray sparen möchte und ein aktives Abonnement des Streamingdienstes besitzt, der muss nur bis zum 12. November 2021 warten. An diesem Tag feiert der Medienkonzern den „Disney+ Day“, an dem nicht nur der Marvel-Blockbuster „Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings“, sondern auch „Jungle Cruise“ als Stream ohne zusätzliche Kosten online gehen.

Disney+ verliert an Momentum

Mit kostenlosen Kino-Veröffentlichungen möchte Disney+ wohl seine Abonnenten bei Laune halten. Bereits am 29. September 2021 bekommen Abonnenten „Free Guy“ (wie der Name schon sagt) kostenlos zur Verfügung gestellt. Das Unternehmen hofft, dass die monatlichen Kino-Veröffentlichungen, Exklusive-Inhalte und Katalogtitel ausreichen, um das Wachstums-Momentum von Disney+ aufrechtzuerhalten. Das Abonnenten-Wachtum im letzten Quartal lag hinter den Erwartungen der Anleger und auch für die nächsten Monate wird es wohl keine großen Zuwächse geben. So schwächelt Disney+ z.B. stark in Indien, da dort die Cricket-Saison wegen der Corona-Pandemie unterbrochen wurde, welche Disney+ (Hotstar) live überträgt.

Man muss als Fans der Disc noch froh sein, dass Filme überhaupt noch als 4K Blu-ray veröffentlicht werden. Nur schade, dass viele Filmstudios bei diesem kostspieligen Medium nicht die maximale Ausstattung bieten. Alle Veröffentlichungen, Vorbesteller und Katalogtitel auf 4K UHD Blu-ray findet ihr auch in unserem Special!

Jungle Cruise (4K UHD) [Blu-ray]
Preis: 32,99 €
(Stand von: 2021/10/15 1:19 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
1 neu von 32,99 €0 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

30 KOMMENTARE

  1. Keine Sorge Jungs bestimmt wie Black Widow erscheint der in Japan exklusiv in 3D einfach über Umweg aus Japan bestellen einer der besten 3D Filme überhaupt inklusive pop outs. Marvel Shang Chi bestimmt auch exklusiv nur in Japan in 3D

  2. Ohne 3D kein Kauf, der so gierige Konzern möchte wohl kein Geld mehr verdienen.
    Ein 3D Film ohne 3D ist wie Geschlechtsverkehr ohne Orgasmus.
    Völlig wurscht wie toll die UltraFlachHD Farben leuchten, und wie toll die Upscaling Algorithmen von Disney arbeiten um vom 2K Master auf 4K zu kommen.
    Echte Stereoskopie kann nur 3D bieten.

  3. KEINE 3D DISC zu diesem sehr gut in 3D umgesetzten Film ist ein Schlag ins Gesicht aller ehrlich zahlenden Kunden!

    Hier will man mit aller Gewalt Disney+ pushen. Verstehe allerdings nicht warum es dann keine 3D Kachel in Disney+ gibt… 4K Discs werden demnächst auch gekillt, wetten?!

    • Das Disney Fox gekauft hat war das Schlimmste was passieren konnte, sehr viele gute alte Filme werden nie auf 4 K disc erscheinen.

      • Nur weil es da aktuell keine Pläne gibt, heißt das nicht, dass es nie passieren wird. Von Speed hat man das auch mal gedacht und dann kam es doch anders.

    • 3D juckt halt bis auf 5 Träumer keinen mehr.
      Ergo wäre es für die Studios ein Verlustgeschäft Kohle in Produktion und Vertrieb zu stecken.

      • Die 3D Version existiert ja bereits.
        Die Studios müssen sie nur auf Disc pressen, bei solchen Massen sind das Produktionskosten von ein paar Cent pro Disc.

        • Das nützt aber nichts, wenn sie die Kosten durch die 3D Discs trotzdem nicht mehr reinbekommen. Da fallen ja auch nicht nur die Kosten aus dem Presswerk an.

    • „4K Discs werden demnächst auch gekillt, wetten?!“
      Kann man zwar nicht total ausschließen, aber das kommt stark darauf an, wie Disney+ weiterwächst und wie sich die 4K-BD-Verkäufe entwickeln. Ersteres ist stark von der Entwicklung des SVOD-Marktes abhängig. Ich glaube kaum, dass sehr viele Leute weiterhin bei den meisten Video-Streamingservices Jahresabos abschließen würden, selbst wenn das möglich wäre.

      • Die 4K Verkäufe konnten sich überhaupt erst durch den künstlich herbeigeführten Tod von 3D überhaupt durchsetzen.
        Ein neues Format mit neuen Technologien bringt der Industrie halt mehr Kohle ein.
        Die Leute müssen neue AVRs, HDMI Kabel, Blu-ray Player und Projektoren/TVs kaufen um das Format und all sein Potenzial theoretisch ausschöpfen zu können.
        Klar wird das gepusht, 3D Equipment haben die Enthusiasten ja schon zuhause und ergo geben sie keine Tausende von Euros für neue Geräte aus.
        Auch die Produktionskosten von ein paar Cent pro Disc sind bei der 4K Blu-ray vermutlich gleich, ergo fällt der Gewinn bei den Wucherpreisen von teilweise 40 Euro pro Film nochmal fast doppelt so hoch aus, wie bei 3D.
        Da das ganze nicht so Recht fruchtet, und 3D Fans lieber boykottieren, zahlt sich das für die Studios auf kurz oder lang nicht mehr aus, und durch die eigene Ignoranz verschwinden physische Medien im Heimkinobereich ganz von der Bildfläche.

        Der künstliche Tod von 3D und der gleichzeitig verzweifelte Versuch ein neues Premiumformat zu noch höheren Preisen zu etablieren, waren der Anfang vom Ende für das physische Medium im Heimkinobereich.

        • „Die 4K Verkäufe konnten sich überhaupt erst durch den künstlich herbeigeführten Tod von 3D überhaupt durchsetzen.“

          Keine Ahnung wie ihr immer auf solch einen Schwachsinn konnt. Würde das stimmen, dann hätten die Studios die DVD schon lange begraben und die Blu-Ray ebenso. Haben sie offensichtlich aber eben nicht. Das macht unternehmerisch auch gar keinen Sinn. Die 3D Blu-Ray wurde einfach begraben, weil kaum noch einer Interesse an dem Kram hat und es für den Mainstream so oder so keine Endgeräte mehr gibt. Wobei Letzteres eben insbesondere daran liegt, dass der Mainstream kein Bock hat sich eine beschissene Brille aufzusetzen. Und viele haben es bei den absolut grausigen Fake 3D Filmen auch schon früh geblickt, dass die Studios einen da eh nur verarschen. Nur ein paar Tagträumer leben da noch in ihrer Fantasiewelt.

          Nicht ohne Grund haben die Filmstudios schon seit Jahren angefangen die Produktionskosten von 3D massiv zu reduzieren, weswegen da seit 10 Jahren immer mehr kostengünstig konvertiert wird.

          • Konvertierungen werden nunmal immer besser, und sind wenn gut umgesetzt mittlerweile auch von „echten“ 3D Produktionen überhaupt nicht mehr zu unterscheiden, bzw übertrumpfen diese sogar, da hier mehr kreative Freiheiten möglich sind.
            Es ist vielleicht eine von 100 Konvertierungen nicht gut (Nur auf ernstzunehmende Filmproduktionen bezogen, keine Trash Mockbuster).
            Aber wenn einem die entsprechende Technik zuhause oder im Ranz-Multiplexkino um die Ecke fehlt, kann man das natürlich nur schwerlich beurteilen. 😉

            • „Konvertierungen werden nunmal immer besser, und sind wenn gut umgesetzt mittlerweile auch von „echten“ 3D Produktionen überhaupt nicht mehr zu unterscheide“

              Natürlich wurde die Konvertierungstechnik immer besser. Trotzdem wird eine echte und halbwegs gute 3D Produktion immer besser sein. Wer was anderes behauptet würde auch behaupten, dass ein hochskaliertes Bild gleich bzw. sogar besser aussieht wie ein natives Bild.

              „Aber wenn einem die entsprechende Technik zuhause oder im Ranz-Multiplexkino um die Ecke fehlt, kann man das natürlich nur schwerlich beurteilen. “

              Keine Sorge. Selbst in TV-Größe kann man die Qualität einer 3D Produktion sehr gut beurteilen 😉

            • „Es ist vielleicht eine von 100 Konvertierungen nicht gut (Nur auf ernstzunehmende Filmproduktionen bezogen, keine Trash Mockbuster).“
              Welche „ernstzunehmenden“ Filmproduktionen benutzen denn 3D, wenn man schon eine so snobbige Einstellung zu Filmen hat?
              Merkst Du gar nicht, dass Du hier total am falschen Ort bist, das zu diskutieren? 3D ist hier bestenfalls ein Nebenthema. Wenn Du versuchst, 3D über 4K zu stellen, stößt Du auf taube Ohren, weil hier fast alle Anderen anderer Meinung sind, auch wenn solche Meinungen subjektiv sind. Oder versuchst Du hier einfach nur aus Frust, uns den Spaß an unserem Hobby zu versauen? Deine Verschwörungstherien sind so lächerlich, als kämen sie aus der „Querdenker“-Szene.

          • Es geht nicht um die Größe, sondern um die verbaute Technik.
            Und TVs können mit High End Beamern was das betrifft nicht mithalten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein