„Justice League: The Snyder Cut“, „Wonder Woman 1984“, „The Batman“ und mehr in neuen Trailern

5

Im Rahmen des digitalen Events DC FanDome sind viele neue Trailer erschienen. Filme, Serien und auch Games werden dabei abgedeckt.

Wer also DC-Fan ist, bekommt da einiges an neuem Futter geboten. Das wohl interessanteste Beispiel ist dabei der erste, vollwertige Trailer zum neuen Snyder Cut von „Justice League“. Snyder schied damals mitten in der Produktion zu diesem Film aus – offiziell wegen einer persönlichen Tragödie, hinter den Kulissen soll es auch Streit um die Ausrichtung des Blockbusters gegeben haben. Am Ende übernahm Joss Whedon das Ruder und der finale Film enttäuschte Fans und Kritiker, was sich auch im Einspielergebnis niederschlug.

Kann der neue Snyder Cut es richten? Er soll 2021 exklusiv bei HBO Max seinen Einstand geben. Leider gibt es den Streaming-Dienst hierzulande nicht, sodass man einmal abwarten sollte, welcher Vertriebsweg in Deutschland gewählt wird. Möglich ist, dass Warner sich einen anderen Streaming-Partner, etwa Netflix, sucht. Auch eine Premiere im Kino oder eine Ultra HD Blu-ray ist nicht völlig unmöglich.

Zack Snyder’s Justice League | Official Teaser | HBO Max

Der Trailer zeigt viel neues Material und der Synder Cut scheint tatsächlich erheblich von Whedons Film abzuweichen – unter anderem tritt Superman nun auch in einem schwarzen Kostüm auf.

Weitere Trailer zu „The Flash“ Season 7 und mehr

THE FLASH Season 7 Teaser Trailer #DCFanDome

Auch „The Flash“, die Serie von TheCW, zeigt sich in einem neuen Trailer zu Staffel 7. Die letzte Season endete ja verfrüht . verantwortlich war die Corona-Krise.

Gotham Knights - World Premiere Trailer

„Gotham Knights“ wird ein neues Spiel, in dem Robin, Nighting, Batgirl und Red Hood wichtige Rollen einnehmen – Batman hingegen wird durch Abwesenheit glänzen. Der erste Trailer sieht durchaus nett aus und erinnert an die Arkham-Spiele.

Suicide Squad: Kill the Justice League Official Teaser Trailer

Der krampfige Trailer zu „Suicide Squad: Kill the Justice League“ riss uns hingegen nicht vom Hocker – zu arg versucht man einen auf cool zu machen und zeigt lediglich eine lang gezogene Cutscene. Das Spiel von Rocksteady soll im selben Universum angesidelt sein wie die „Batman: Arkham“-Spiele. Es wird 2022 für den PC, die Xbox Series X und die PS5 erscheinen.

Wonder Woman 1984 - Official Main Trailer

Auch „Wonder Woman 1984“ verbuchen wie eher unter „muss nicht sein“, da schon der erste Teil wenig überzeugen konnte. Ist aber natürlich Geschmackssache und wird sicherlich seine Fans finden.

The Batman - DC FanDome Teaser

Vielversprechender wirkt Matt Reeves „The Batman“ mit Robert Pattinson in der Hauptrolle. Zumindest die Atmosphäre stimmt im Trailer und Pattinson hat sich mittlerweile lange von seinem „Twilight“-Image durch Streifen wie „Der Leuchtturm“ gelöst. Offenbar wird der Riddler im Film eine tragende Rolle spielen.

5 KOMMENTARE

  1. Von Wonder Woman bin ich total gehyped, 1984 Look, sehr cool.

    The Batman spielt im Year 2 und die Serie soll im Year 1 spielen.

    „Gotham Knights“ – Batman hingegen wird durch Abwesenheit glänzen“ – In Video wurde glaub ich gesagt, das Batman tot ist.

  2. DC Fandome ist gerade zu Ende gegangen. Für mich als Fan des DC Film-, Fernseh- und Streaming Multiversums hat sich das extrem gelohnt. (Es gibt auch einen zweiten Teil, ab dem 12. September.) Alle wichtigen Fragen, die realistischerweise beantwortet werden können, wurden IMHO beantwortet.

    Was den Snyder Cut von Justice League angeht, hat Zack Snyder versichert, dass am internationalen Vertrieb gearbeitet wird, und dass die ganze Welt ihn zu sehen bekommt.
    Wenn es eine Veröffentlichung auf Scheibe gibt, kann ich nach dem Trailer nur sagen: 4K-Blu-ray, day one!!!

    The Batman soll als Film unabhängig von allen bisherigen Versionen des DCU sein. Aber es ist auch eine Fernsehserie geplant, die die Story aus der Perspektive der überforderten und korrupten Polizei in Gotham City erzählt. Meiner Meinung nach hat die Serie Gotham (2014-2019) bewiesen, dass man so etwas sehr gut hinbekommen kann.

  3. „Auch „Wonder Woman 1984“ verbuchen wie eher unter „muss nicht sein“, da schon der erste Teil wenig überzeugen konnte“

    Da schon der erste Teil wenig überzeugen konnte??? Die Kritiken sagen da was anderes. Wie kommt Ihr auf sowas?

    • IMDB Score 7.4, Metascore 76/100, Rottentomatoes Userscore 87%. Ich würde mal sagen, passabler Score aber kein „Must-See“. André hat gleich nach dem von dir zitierten Satz erwähnt, dass es natürlich Geschmackssache ist. Also sich nur einen Fitzel aus einem Text rausholen und sich dann darüber aufregen ist nicht die feine Art. Er hat jetzt nicht geschrieben, es ist de facto ein „muss nicht sein“. Wenn er dir gefallen hat, schön und dann hast du ggf. auch Spaß am zweiten Teil. Ich persönlich fand Wonder Woman so naja. Ich würde ihn mir jetzt nicht noch einmal ansehen.

    • Persönliche Meinung – ich fand „Wonder Woman“ komplett durchschnittlich. Keine spannende Geschichgte, konturloser bzw. alberner Schurke, flache Charaktere, durchschnittliche Effekte. Dass der Film bei Kritikern dennoch relativ gut wegkam (für einen DC-Film), schiebe ich auch ein bisschen darauf, dass er angesichts der vorangegangenen DC-Filme tatsächlich ansehbar war und kein komplettes Desaster :-D.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein