Laut einem neuen Leak zieht die PS5 mit der Xbox Series X gleich

4
Playstation 5 gegen Xbox Series 2 Konsole 2020
Playstation 5 oder Xbox 2: Welche Konsole macht 2020 das Rennen? | Bild: VR4Player.fr

Sollte sich dieser Leak bewahrheiten, dann zieht die Playstation 5 mit der Leistung der Xbox Series X gleich, bzw. kann diese sogar leicht übertreffen. Wir haben uns die Spezifikationen einmal genauer angesehen.

UPDATE (26.02.2020): Den Leak kann man mittlerweile als noch zweifelhafter betrachten. So sind die Angaben zur Xbox Series X zum Teil bereits als falsch widerlegt worden. Denn Microsoft selbst bestätigte am Montag, dass die GPU der Konsole auf der Architektur RDNA 2.0 basieren wird – nicht 1.5, wie im Leak angegeben.

Ende Dezember wurden aus Versehen Informationen über neue AMD SoCs (System on Chip) für jedermann zugänglich online gestellt. Die Informationen waren schnell wieder verschwunden, die darin enthaltenen Daten hatten jedoch bereits Runde gemacht. Die Kollegen von Eurogamer haben des Leak ausführlich bearbeitet und die SoCs den vermeintlichen Konsolen PS5 und Xbox Series X zuweisen können. Demnach hätte die Xbox Series X eine rund 30 Prozent bessere Performance, als die Playstation 5. Der neue Leak besagt jedoch, dass Sonys Spielekonsole nicht nur mit dem Mitbewerber gleichziehen kann, sondern diese in vielen Punkten leicht überholt.

Fragwürdige Quelle

Die neuen Daten stammen aus dem 4chan-Board, nicht gerade die erste Adresse für vertrauenswürdige Informationen. Jedoch hatte der Leaker bereits in der Vergangenheit richtige Angaben zur Playstation 5 gemacht. So hatte er den neuen Slogan „It’s Time To Play“ richtig vorhergesagt, was den Spezifikationen dann doch eine gewisse Glaubwürdigkeit verleiht. Folgende Informationen wurden über das Board geteilt:

Sind das die finalen Spezifikationen der PS5 und Xbox Series X?
Sind das die finalen Spezifikationen der PS5 und Xbox Series X? Bild: Future-Magazine

Die Angaben zur Xbox Series X decken in etwa das ab, was bereits offiziell und inoffziell kommuniziert wurde. Die Angaben der PS5 haben sich jedoch in fast allen Bezügen zum besseren gewandelt und sollen auf dem neuen Development-Kit (DevKit) basieren. Der Prozessor der Xbox Series X ist mit 3.7 Ghz nur geringfügig schneller. Anders sieht es bei der Grafikleistung aus. Hier kommt die PS5 angeblich auf 12.6 Tflops, während die Xbox Series X auf „nur“ 11.8 Tflops kommt. Letztere wurden in den letzten Tagen offziell von Microsoft bestätigt. Das könnte am Ende einen kleinen Unterschied ausmachen.

Speicher macht die Konsolen teuer

Einen weiteren Sieg könnte Sony beim Arbeits- und Grafikkartenspeicher einfahren. Mit 18GB GDDR6 + 4GB DDR4 im Vergleich zu 16/4 GB, stünden den Entwicklern bei der PS5 auch mehr Ressourcen zur Verfügung. Doch wie wir wissen, heißt mehr Arbeitsspeicher auch mehr Kosten. Diese sind in den letzten Monaten geradezu explodiert und könnten den Preis der PS5 sowie der Xbox Series X in die Höhe treiben.

Die Xbox One Series X sieht sehr massiv aus
Das Design der Xbox One Series X wurde bereits offiziell vorgestellt während sich Sony noch zurückhält.

Die 500GB Festplatte ist bei der PS5 mit 5.5GB/s weitaus schneller, dafür nur halb so groß wie bei der Xbox Series X (3.8GB/s 1TB). Die Größe der Festplatte könnte ein Hinweis darauf sein, dass es sich hierbei nur um einen Fake handelt, oder hier wirklich nur die Daten des Development-Kits veröffentlicht wurden. Mit 500GB lässt sich nicht viel anfangen, da viele Spiele bereits Installationen von mehreren GB benötigen + Update-Patches etc.

Laut Quelle haben beide Konsolen dedizierte Prozessoren für Raytracing, jedoch soll die Xbox Series X weniger Cores besitzen als die PS5. Zudem gibt es einen dedizierten 3D Audiochip, den anscheinend nur die PS5 besitzt. Die Bandbreite der Datenverbindung ist dafür wieder bei der Xbox Series X höher: 596GB/s vs. 576GB/s.

Fazit

Uns bleibt nicht viel übrig als diese Angaben einfach mal so stehenzulassen und nochmal darauf hinzuweisen, dass es sich hierbei um nicht bestätigte Angaben handelt. Ob der Leak wirklich die Spezifikationen eines PS5 Development-Kits widerspiegelt oder ob es sich vielleicht bereits um die Pro-Variante handelt, die auch schon im Gespräch war, lässt sich zu diesem Zeitpunkt nicht verifizieren. Wir wissen nur, dass Spannende Zeiten auf Gamer zukommen, egal ob man die Konsole von Sony, Microsoft oder ggf. beide Spiele-Systeme präferiert.

4 KOMMENTARE

    • Offiziell nicht.
      Intern aber ggf. schon.
      Wird ja spekuliert, dass es eben eine RDNA1 Architektur mit einigen RDNA2 Features (Hardware-RT) sein wird. Das wäre dann „RDNA 1.5“).

  1. Ich bin sicher die PS5 kommt locker mit 9 Tflops aus und wird trotzdem bessere Spiele haben. Für 499 wird sie keine Sau kaufen und alle Sony Ponys werden rumheulen, egal ob 9, 12 oder 20 Floppen drin sind.

  2. Alleine das RDNA 1.5, bei der Series X, beweist doch schon dass es ein Fake ist.
    MS hat RDNA 2 extra erwähnt.

    Zudem hat der Leaker das „It‘s time to play“ auch nicht leaked. Das wurde von Sony hin und wieder schon verwendet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein