Erste Hinweise zu den LG 2021 OLED TVs (B1, C1, G1, W1, Z1 usw.)

22
Erste Hinweise zu LGs 2021 OLED TV Lineup
Erste Hinweise zu LGs 2021 OLED TV Lineup

Es gibt bereits erste Hinweise zum LG OLED TV Lineup 2021. Die Modellbezeichnungen werden B1, C1, G1, W1, Z1 usw. lauten und mit „OLED Motion Pro“ ausgestattet sein.

Anfang Januar 2021 startet die weltweit bedeutendste Messe für Unterhaltungselektronik – die CES (Consumer Electronics Show). In diesem Jahr wird das Event erstmals in ihrer über 50-jährigen Geschichte rein digital abgehalten. Auf der CES präsentieren namhafte Elektronik-Hersteller ihre Neuheiten für das laufende Jahr und geben zudem einen Ausblick auf zukünftige Produkte. Im Vorfeld sickern oft Informationen zu den neuen Produkten durch, so auch zu den neuen LG OLED TVs 2021.

2021 OLED: B1, C1, G1, W1, Z1 usw.

So wurden bei der koreanischen „National Radio Research Agency“ bereits zwei neue Modelle zur Prüfung angemeldet: „OLED65C1KNA“ und „OLED65G1KNA„. Somit dürfte die Namensgebung für die OLED-Fernseher aus 2021 feststehen. Wir freuen uns auf den B1, C1, G1, W1, R1, Z1 usw. Etwas schade, da die Modellnamen BX, CX, GX, WX und ZX doch schön griffig waren. Wieso kein CX1? Spätestens 2026 muss sich LG Electronics ein neues Schema für seine OLED-Fernseher einfallen lassen, denn in 2016 wurden die OLED-Fernseher bereits mit B6, C6 usw. eingeführt.

Das komplette OLED Lineup 2020 von LG (BX, CX, GX, WX, ZX, RX)
Das komplette OLED Lineup 2020 von LG (BX, CX, GX, WX, ZX, RX)

OLED Modion Pro: 120Hz BFI

Parallel dazu gibt es einen neuen Markeneintrag von LG Electronics mit der Bezeichnung „OLED Modion Pro“. Dahinter verbirgt sich eine 120Hz-BFI-Funktion (Black Frame Insertion), die für detaillierte, bewegte Bilder sorgen soll. Der Begriff ist eingefleischten Fans sicherlich nicht neu, wird dieser aktuell bereits verwendet. Wir stellen uns derzeit die Frage, ob es eigentlich wirklich Neuerungen im Vergleich zu den derzeit aktuellen Modellen geben wird? Der Unterschied von 2019 (C9) zu 2020 (CX) war bereits marginal bzw. kann eher als kleines Downgrade (HDMI 2.1 48Gbit/s auf 40 Gbit/s) bezeichnet werden.

Mehr Helligkeit für 4K OLED TVs?

Gemunkelt wird, dass LG Display womöglich das Pixel-Layout der 4K-Modelle von WRGB auf RBWG geändert. Dieser Schritt wurde bereits bei den 8K-Modellen unternommen, was eine 30% besseren Lichtdurchlässigkeit zum Ergebnis hatte. Damit könnte LG die Helligkeit der OLED-Displays weiter optimieren. Zusätzlich könnte das TV-Lineup um weitere Zollgrößen erweitert werden. Der 65 Zoll 8K OLED, der bereits angekündigt wurde, steht ja immer noch aus, während sich ein 4K OLED TV mit 88 Zoll in die Flaggschiff-Riege von LG Electronics einreihen könnte.

Leider werden wir uns nicht persönlich auf der CES 2021 über die neusten, technischen Verbesserungen in LGs TV-Lineup überzeugen können. Wir halten euch jedoch im Rahmen unser Möglichkeiten auf dem Laufenden, was die LG OLED TVs 2021 betrifft!

22 KOMMENTARE

  1. Ich würde mich viel mehr über ein 100″ Display im Cinemascope Format mit 3D freuen. Gucke eh kein Fernsehen und nur Blu-Rays. Sowas würde ich sofort kaufen.
    Warum kommt so etwas nicht auf den Markt?

      • OH, ja das wäre ja dramatisch wenn es wieder so EIN Modell gäbe! Dir würde unter Androhung der Todesstrafe aufgezwungen es zu kaufen! *Kopfschüttel*

      • Ich verstehe bis heute nicht, warum LG so ein Modell nicht alternativ auf den Markt bringt, mit Aufpreis halt. Tut doch niemandem weg. Wer 3D nicht braucht, hat etwas mehr Helligkeit und spart Geld, die anderen freuen sich über 3D auf einem zeitgemäßen Display. Wobei mein 2016er klasse ist und ich fast nichts vermisse, aber ewig wird der halt auch nicht halten und so langsam schiele ich Richtung HDMI 2.1 mit den vielen sinnvollen Features wie eArc, ALLM und VRR. Ein 77″ 8K mit 3D und HDMI 2.1 wäre doch perfekt.

  2. Ich wäre auch für ne vernünftige 120 VRR Implementierung und dann nen Rabatt von 70 % für Käufer der aktuellen Generation die damit beworben wurde…

    Hat man eigentlich nen Rückgaberecht weil der Fernseher nicht das versprochene kann bzw es zu Fehlern kommt die nicht ausgebessert werden können? Sachmangelhaftung usw?

  3. Bzgl Acoustic Surface, kost nur Geld und die Zielgruppe ist mMn schwindend gering. Also wieso für den Rest die Preise unnötig erhöhen.

    Grüsse

  4. Hoffentlich kommen endlich ausgereifte neue Modelle mit Hdmi 2.1 die wirklich feature complete sind und die volle bandbreite unterstützen.
    Dieses jahr gibs nicht einen tv der in dieser hinsicht uneingeschränkt empfehlenswert ist.
    Und mit 30% mehr Helligkeit und hoffentlich weniger black crush können auch die Oleds mal uneingeschränkt empfohlen werden.

    • Das Problem liegt womöglich darin, dass der HDMI 2.1 Standard als solches noch gar nicht abschließend definiert wurde. Was viele nicht wissen, es ist sozusagen eine Operation am offenen Herzen.

      • Hoffentlich gelingt die Operation
        Ist ja auch ein absoluter feature overkill
        Vrr ,alm ,hfr,4k 120,8k 60,dynamisches hdr,qft
        Gsync , Freesync Etc.
        Hätte eigentlich die Bezeichnung 3.0 verdient
        Irgendwas wird 2021 schon dabei sein hoffe ich. 4k Filme wird uns ja auf dem laufenden halten.

      • Ich persönlich frage mich ja, was da so extrem lange dauert. Es kann doch nicht so schwer sein in einem vernünftigen Zeitrahmen die neue Version von HDMI zu finalisieren, oder? Klar dauert so ein Prozess, aber die basteln da jetzt gefühlt seit 5 bis 10 Jahren dran rum und es ist immer noch nicht final. Man könnte meinen die HDMI Association wurde erst gegründet und die Version 2.1 ist ihre erste Spezifikation. Absolut unverständlich für mich. Wenn LG nicht Mitte 2018 angefangen hätte ihre eigenen Chips zu produzieren, dann hätten wir jetzt vielleicht noch gar keine 2.1 Chips.

  5. Ich habe große Erwartungen an die kommende CES. Nachdem ich mir dieses Jahr eigentlich für die PS5 einen neuen TV kaufen wollte und das ganze aufgrund der HDMI 2.1 Geschichte nochmal verschoben habe, bin ich echt gespannt ob die anderen Hersteller nun auch umsteigen werden und mehr Geräte mit 2.1 in den Markt kommen. Hoffe da insbesondere auf Philips. War sehr enttäuscht, dass der 935 kein HDMI 2.1 hatte. Wäre sonst mit Sicherheit mein neuer Fernseher geworden.

  6. Das werden wohl die üblichen Alibi Verbesserungen wie fast jedes Jahr sein. Ich wage zu bezweifeln dass WRGB Oleds die HDR1000 Marke knacken werden und selbst wenn, wäre das im Hinblick auf das bereits jetzt vergleichsweise geringe Farbvolumen und den starken Blaustich der Bilder nicht unbedingt wünschenswert.

  7. Man darf gespannt sein =)
    Hatte mir im April einen 55 Zoll E9 gekauft und bin absolut happy damit. Aufrüsten im Lockdown ^^
    Macht einfach nur Spaß bisher der Fernseher!

  8. CX1 wäre nicht gegangen, da die Ziffern nach CX ja bereits unterschiedliche Modellvarianten unterscheiden, z.B. CX3, CX6 oder CX9.

    Allerdings wird LG dann spätestens 2026 sich ein neues Namensschema ausdenken müssen, denn C6 hatte es ja bereits in 2016.

    • Die hätten ihn auch einfach C11 nennen können.
      Das X soll ja laut LG eh nur die römische 10 sein und nicht der Buchstabe.

      Ist IMHO alles wieder Quark. Zumal die, wie du schon sagtest, dann wieder neustarten dürfen in ein paar Jahren. Außer sie bringen dann halt wieder einen C6.

      • Anscheinend wollen sie dass der 2. Buchstabe für das Jahr steht und nicht 2&3. Irgendwo aus Gründen der Konsistenz nachvollziehbar, bereitet ihnen jetzt aber Probleme, es sei denn sie gehen 2026 auf ein gänzlich anderes Namensschema.

  9. Ich persönlich würde mich ja sehr freuen wenn sie endlich mal Acoustic Surface Audio einbauen würden… das wäre wenigstens mal eine Neuerung. Soweit ich weiß hat LG alle Patente zu dem Thema, Sony verbaut nur basierend dadrauf.

    Warum baut LG das nicht selbst ein?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein