LG bestätigt Vizio als neuen OLED-Partner

7
Vizio will ab 2020 OLED-TVs verkaufen
Anzeige

Auch wenn LG aktuell der wichtigste Player im Bereich der OLED-Fernseher ist, gibt es doch auch andere Hersteller, die auf den Zug aufgesprungen sind. Genau da wird sich ab dem nächsten Jahr dann auch das amerikanische Unternehmen Vizio einreihen, wie nun bestätigt ist.


Anzeige

Wirklich viele Details gibt es zu dieser Ansage noch nicht, da LG Vizio als neuen Partner quasi nebenbei in einer Pressemitteilung erwähnt hat, die sich eigentlich hauptsächlich um die Erweiterung der Fertigungskapazitäten dreht. So ist LG im TV-Segment der größte Hersteller von OLED-Panels. Deswegen beziehen auch andere Anbieter wie Panasonic, Philips oder Sony ihre OLED-Panels von LG.

LGs Dominanz im OLED-Segment ist auch der Grund, aus dem Samsung sich bisher scheute seinen QLED-Modellen, die im Grunde normale LCD-Fernseher mit Quantum Dot Material sind, OLED-Pendants zur Seite zu stellen. Allerdings wird sich das wohl in absehbarer Zukunft ändern. Zurück jedoch zu Vizio: Der US-Hersteller wird ab 2020 auch OLED-Fernseher anbieten und LG eben als Zulieferer für die Panels beanspruchen.

Auch wenn Vizio in Europa weitgehend unbekannt ist, ist das Unternehmen für LG ein enorm wichtiger, strategischer Partner. Denn in den USA ist Vizio der größte TV-Hersteller überhaupt. Es ist also ein wichtiger Schritt für sowohl LG als auch Vizio, dass der Hersteller 2020 TVs mit OLED-Panels offerieren wird. Bisher blieb Vizio bei LCD-Fernsehern – seit einiger Zeit auch mit Quantum Dots.

Die Luft wird dünn im LCD-Segment

Es ist kein Geheimnis, dass OLED-TVs regelmäßig in Blind-Tests sowie professionellen Reviews im High-End-Segment besser wegkommen als ihre LCD-Pendants. Dieser Trend ist in den letzten Jahren gut daran zu sehen, dass mehr und mehr Hersteller zweigleisig fahren und sowohl LCD- als auch OLED-TVs anbieten. Dass Vizio nun also auch ein Stück vom Kuchen abhaben möchte, ist keine riesige Überraschung. Tatsächlich kreisten schon seit Monaten Gerüchte um dieses Thema.

Neben Vizio und den bereits genannten Panasonic, Philips und Sony sind andere OLED-Partner von LG auch Toshiba, Bang & Olufsen, Skyworth, HiSense und Grundig. Vizio selbst hat seinen Einstieg in das Segment für OLED-TVs bisher noch nicht kommentiert. Mehr Informationen sind wohl in den nächsten Monaten zu erwarten. Konkrete Modelle könnte der US-Anbieter wohl auf der CES 2020 ankündigen.

QUELLELG
Avatar
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

7 KOMMENTARE

  1. Witzig, wie sich die OLED Fanboys lediglich von der Nennung anderer, gleichgute, Technik der Technik getriggert fühlen. Weder der QLED noch der OLED ist die einzig glücklich machende Technik.
    Wer im hellen auch Inhalte unbeschwert genießen möchte ist halt mit dem QLED besser aufgestellt und wer lieber im Dunkeln schaut und halt im Schwarz keine Nuancen braucht oder im Hellen ein graues Großflächenweiss und Spiegelungen nicht stört oder der halt aufpassen kann dass es keine Einbrenneffekte gibt der ist halt mit dem OLED besser dran.
    Im Übrigen ist alles Jammern auf hohem Niveau. Die übergroße Anzahl der verkauften TV‘s sind wirklich normale LCD‘s weil es der Kunde lieber günstig mag.

  2. Witzig, wie sich die LCD Fanboys lediglich von der korrekten Bezeichnung der Technik getriggert fühlen. Aber hey, bellt nur weiter stolz den Marketingbegriff QLED, den Samsung damals bewusst gewählt hat, um eine nicht vorhandene Nähe zu den OLEDs vorzugaukeln und welcher auch genau der Grund ist in Beiträgen darauf hinzuweisen, dass diese QLED eben noch nornale LCDs sind. Richtige QD LED TVs, deren Quantenpunkte selbst Licht emmitieren, gibt es noch nicht, auch wenn daran geforscht wird.

  3. Das soll die TVs nicht schlecht machen – aber am Ende sind es eben ganz normale LCDs mit einer cleveren Marketing-Bezeichnung.

  4. QLEDs sind LCD bzw. LED Bildschirme allerdings sehr sehr gute. Es gibt bezüglich LCD Bildschirme eine ganze Menge verschiedenner Techniken, ich nenne nur VA, IPS, Edge LED, Direct LED, Local Dimming usw. Insofern kann ein LCD Bildpannel auch sehr gut sein inkl. sehr guter Schwarzwerte.

  5. Einwenig überheblich die QLED als stinknormale LED Fernseher zu bezeichnen. Um was es eigentlich geht sind doch nur noch Messwerte und nicht was das menschliche Auge noch wahrnehmen kann.

  6. Seh neutraler Bericht!!! Klingt wie eine Vorgabe von LG. Eine Wortwahl wie „stinknormaler LCD“ist sehr parteiisch zugunsten des OLED. OLED, wie aber auch QLED, sind gute Techniken mit jeweils Vor-und Nachteilen. In den Blindtests werden halt dunkle Inhalte in den Vordergrund gestellt und spätestens bei hellen Bildern weiß jeder im Blindtest welches der QLED ist. Bitte in seriösen Testberichten nicht mit polarisierenden Worten auftreten

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein