LG und Samsung wollen 2021 auf Mini LED setzen

4
Erste Abbildung des TCL MINI-LED QLED und 8K QLED
Erste Abbildung des TCL MINI-LED QLED und 8K QLED (Quelle: TwitteR/@24k)

Aktuell dominieren immer noch LCD-TVs den Markt. Dabei wird es wohl auch 2021 bleiben. Allerdings könnten Mini-LED-Hintergrundbeleuchtungen die Flaggschiffe von LG und Samsung aufwerten.

Mini LED solltet ihr dabei bitte nicht mit Micro LED verwechseln. Während Micro LED selbstleuchtende Pixel meint und somit eher mit OLED vergleichbar ist, meint Mini LED wiederum einfach eine bestimmte Art der Hintergrundbeleuchtung für LCD-TVs. Da Micro LED aktuell noch in der Herstellung zu teuer und daher für Privatkunden unerschwinglich ist, nutzt man Mini LED nun sozusagen als Zwischenschritt.

2021 soll LG Mini LED nun für seine NanoCell-Flaggschiffe einbinden, heißt es aus Südkorea. Allerdings werde LG den Fokus weiterhin auf seinen OLEDs erhalten. Bei Samsung sehe es da schon anders aus. So will Samsung wohl Mini LEDs für seine kommenden QLEDs verwenden. QD-OLEDs hatte die TV-Abteilung ja eine Absage erteilt. Stattdessen will Samsung Display die OLEDs mit Quantenpunkten nur an externe Partner liefern.

Mini LED hat natürlich Vorteile für das Local-Dimming, denn durch die kleineren Leuchten sind mehr Zonen möglich. Das Ergebnis kann eine homogenere Ausleuchtung und eine bessere HDR-Wiedergabe sein. Mit OLEDs kann man freilich immer noch nicht mithalten, was Kontraste und Schwarz betrifft, erreicht aber höhere Helligkeiten. Samsung soll sich mit den beiden Firmen Seoul Viosys und PlayNitride bereits Zulieferer gesichert haben.

Mini LEDs sollen 2021 Fahrt aufnehmen

Für 2021 rechnen die Analysten von TrendForce mit 4,4 Mio. ausgelieferten Mini-LED-TVs. Davon sollen 2 Mio. von Samsung stammen. Die Mini-LED-TVs des Jahres 2021 könnten 8.000 bis 30.000 Mini-LED-Chips pro TV verwenden. Als kleiner Vergleich: Aktuell stecken in herkömmlichen LCDs ca. 50 LED-Chips.

TCL setzt schon auf Mini LED
TCL setzt schon auf Mini LED

Neben LG und Samsung will beispielsweise auch Apple bald auf Mini-LED-Technologie setzen – für seine iPads und MacBooks setzen. Außerdem ist TCL da ja bereits vorangeprescht. TCL bietet bereits Mini-LED-Fernseher an.

4 KOMMENTARE

  1. Ich auch denn mit mehr LEDs ist es alleine nämlich nicht getan. Die TCL Minis ware ja eher nicht so der Durchbruch in der LCD Technologie. Vielleicht kann Samsung da noch etwas mehr rausholen. Schwarzwerte sind bereits sehr gut aber vor allem bei der Ausleuchtung und der Farbausbeute ist noch deutlich Luft nach oben. 100% Kinofarbraum hat Samsung auch dieses Jahr sehr deutlich verfehlt.

    • Da Samsung ja nächstes Jahr auf TCL Mini LEDs zurückgreifen wird,
      wird es wohl einzig die Software den Unterschied machen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein