LG will AV1 forcieren und tritt der Alliance for Open Media bei

Der Hersteller LG Electronics ist der Alliance for Open Media offiziell beigetreten. Die Organisation ist für den Videocodec AV1 verantwortlich.

Sollte euch AV1 auf Anhieb nichts sagen: Der „neue“ Videocodec wurde bereits 2018 als potenzieller Nachfolger von HEVC vorgestellt. Allerdings verläuft die Adoption bisher sehr schleppend. Zwar experimentiert der Streaming-Anbieter Netflix mit dem Codec, doch eine breite Adoption bleibt noch aus. So zögern die Streaming-Anbieter, weil es für sie zunächst hohe Kosten verursacht, ihren Katalog neu zu codieren. Hersteller wiederum lassen sich Zeit, da es von den Inhaltsanbietern noch keinen Druck gibt.

LG unterstützt AV1 bereits seit 2020

LG unterstützt AV1 bereits seit seinen OLED-TVs des Jahres 2020, wie den CX-Modellen. Zudem hat Google Support von AV1 zur Voraussetzung dafür gemacht, dass aktuelle Versionen von Android TV / Google TV auf Smart TVs und Mediaplayern verwendet werden dürfen. Bei YouTube bindet man AV1 da ebenfalls schon ein. Zu den Mitgliedern der Verantwortlichen Alliance for Open Media (AOMedia) zählen im Übrigen unter anderem auch Amazon, Apple, Microsoft, Samsung, ARM, AMD und Nvidia.

Sony integriert den AV1 Codec in sein 2021 TV-Lineup (ab A80J)
Sony integriert den AV1 Codec in sein 2021 TV-Lineup (ab A80J)

Was bringt AV1 konkret? Nun, aufgrund der gesteigerten Effizienz ist es möglich, bei im Vergleich mit HEVC gleichbleibender Bitrate eine potenziell bessere Bildqualität zu gewährleisten. Andersherum ließe sich die Bitrate reduzieren, während die Bildqualität bei einem AV1-Video identisch zu einem HEVC-Video mit höherer Bitrate bleibe. So könnten die Streaming-Anbieter aber auch die Kunden Datenvolumen einsparen.

AV1 nimmt nur langsam Fahrt auf

Als neues Mitglied der AOMedia hat sich LG Electronics jetzt dazu verpflichtet, an der Entwicklung und der Adoption des Videocodecs AV1 mitzuarbeiten. Bleibt zu hoffen, dass sich da bald mehr tut, denn vielen Geräten, auch populären Streaming-Playern, fehlt bis heute AV1-Unterstützung. Vielleicht wird 2022 das Jahr, in dem es entscheidend vorangeht.

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

5 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge