Loewe Bild i OLED TV geht in den Verkauf: angestaubte, teure Technik!

41
Die Loewe bild i 4K OLED Fernseher 2021
Die Loewe bild i 4K OLED Fernseher präsentieren sich stylish, aber nicht auf der Höhe der Zeit

Die Loewe 4K OLED Fernseher der Bild i-Serie gehen ab sofort in den Verkauf. Erhältlich in 48, 55 und 65 Zoll (ab 2.699 Euro), bilden die Bild i-Modelle leider nicht den aktuellen Feature-Standard ab. 

Die allgemeinen Spezifikationen der Loewe „bild i“ OLED Fernseher lesen sich eigentlich ganz gut. Die Unterschiede zu den Mitbewerbern lassen sich jedoch nicht ignorieren. Die 4K OLED TVs sind in Diagonalen mit 48, 55 und 65 Zoll erhältlich und haben eine maximale Bildwiederholungsfrequenz von 120Hz (HFR). Im inneren werkelt ein „NT7-Prozessor“ vor sich hin, welcher nicht nur die Verarbeitung der Bildsignale, sondern auch das hauseigene Loewe OS 7 Betriebssystem befeuert.

Leider konnten wir nach einer kurzen Recherche nicht herausfinden, welcher Chiphersteller sich hinter dem NT7 verbergt. Bei den HDR-Standards bildet der Loewe „bild i“ dank HLG, HDR10 und dynamischen Dolby Vision HDR den Branchenstandard ab. HDR10+ wird anscheinend nicht unterstützt – was für die meisten keinen Dealbreaker darstellen dürfte.

HDMI 2.1-Features wie ALLM & eARC

Das SL7 Chassis des Loewe „bild i“ setzt wie gewohnt auf hochwertige Materialien und eine fehlerfreie Verarbeitung. Die technologische Schwäche des „bild i“ zeigt sich jedoch bei den Anschlüssen. Vier HDMI 2.0b-Ports können 4K Videosignale mit maximal 60p verarbeiten. Eine 120p-Wiedergabe ist lediglich bei 1080p-Zuspielung möglich. Die fehlende Integration einer HDMI 2.1-Schnittstelle im Jahr 2021 bedarf eigentlich einer Erklärung. Dazu kommt noch die Abstinenz von VRR (Variable Refresh Rate), welches bei Videospielen nicht unwichtig ist. Zumindest finden eARC (enhanced Audio Return Channel) und ALLM (Auto Low Latency Mode) als „HDMI 2.1-Features“ ihren Weg auf den Loewe „bild i“ 4K OLED.

Kein schlechtes Team: Der Lowe bild i 4K OLED mit der "klang bar 5" Soundbar
Kein schlechtes Team: Der Lowe bild i 4K OLED mit der „klang bar 5“ Soundbar

Das nächste Manko begegnet uns bei der Auswahl der Streamingdiensten. Netflix, Youtube, Amazon Prime Video, bekannte Mediatheken und Musikstreaming-Dienste wie TIDAL stehen dem Nutzer für eine audiovisuelle „Belustigung“ zur Verfügung. Leider gibt es auch hier einige Lücken, wie z.B. eine fehlende Applikation für Disney+ (Plus) oder Spotify, die viele User sicherlich vermissen würden. Wer die Apps auf Loewe OS 7 zum Laufen bringen möchte, ist auf eine externe Zuspielung z.B. über einen Fire TV Stick, Apple TV oder den neuen Roku-Playern angewiesen.

Optionales Audio-Upgrade „klang bar i“

Auf der Plus-Seite können wir die DR+-Funktion verbuchen. Dabei handelt es sich um eine integrierte Festplatte mit 1TB Speicherkapazität, mit der sich TV-Programme (unverschlüsselt) aufzeichnen oder zeitversetzt wiedergeben lassen. Grundsätzlich werden die Modelle mit „invisible Sound“, so nennt Loewe die Integration regulärer Down-Firing-Lautsprecher (2x 20 Watt), ausgeliefert. Für 299 Euro extra kann eine „klang bar i“ direkt unter dem Gerät angebracht werden. Optional steht den Lowe Bild i OLED TVs auch die Erweiterung mit der „klang bar 5“, welcher einer klassischen Soundbar entspricht, mit dazugehörigen stylishen Subwoofer „sub5“ für 1.359 Euro (UVP) zur Auswahl.

Der Loewe bild i 4K OLED TV mit integrierter "klang bar i"-Soundlösung (unterhalb des Displays) und dem "sub5" Subwoofer
Der Loewe bild i 4K OLED TV mit integrierter „klang bar i“-Soundlösung (unterhalb des Displays) und dem „sub5“ Subwoofer

Angestaubte Technologien

Nach der Übernahme durch den zyprischen Investor Skytec im Dezember 2019, gab es bei Fans der Marke die Hoffnung, dass Loewe mit fortschrittlichen Produkten und einer neuen Preisgestaltung endlich wieder Fuß auf dem TV-Markt fassen kann. Leider wirkt die „bild i“-Serie eher wie ein „zweiter Aufguss“ eines bereits erhältlichen Produktes. Klar bietet Loewe, deren Produkte immer noch in der deutschen Niederlassung in Kronach gefertigt werden, eine hohe Verarbeitungsqualität mit wertigen Materialien. Jedoch zeigt sich Lowe wenig innovativ und mit der DR+-Funktion (integrierte Festplatte), kann man bestimmte Zielgruppen einfach nicht mehr begeistern.

Preis & Verfügbarkeit „Loewe bild i“

Der Lowe „bild i“ 4K OLED Fernseher ist in 48, 55 und 65 Zoll für 2.699 Euro, 2.999 Euro und 3.699 Euro (UVP) erhältlich. Das optionale Sound-Upgrade „klang bar i“ schlägt mit mindestens 299 Euro (UVP) zu Buche. Leider halten die 4K OLEDs von Loewe dem Preisvergleich mit anderen Herstellern nicht stand. Der LG C1 OLED (2021) bietet z.B. HDMI 2.1-Unterstützung an allen Anschlüssen sowie alle neuen Streaming-Apps, kostet aber weniger als die Hälfte der Loewe-Modelle. Die Liebe zur Marke „Loewe“ muss schon sehr groß sein, damit man bei diesem Modell zugreift.

Eure Meinung? Begeht Loewe einen Fehler und macht weiter wie bisher (was ja in einer Insolvenz endete), oder haben Produkte wie der „bild i“ eine Daseinsberechtigung? Wir freuen uns über einen Kommentar von euch!

Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

41 KOMMENTARE

  1. Ich hoffe für Loewe, dass die Geräte mittlerweile funktionieren. Ich habe einen der ersten bild 7 65 Zoll vor einigen Jahren gekauft und massiv Probleme gehabt. Vorab: Die Bildqualität, auch in 3D, ist phantastisch. Das ist der Grund, dass ich das Angebot meines Händlers, das Gerät zurück zugeben, nicht angenommen habe. Als reiner Fernseher funktioniert der bild 7 gut. Sowie man versucht, externe Zuspieler oder einen AV-Receiver anzuschließen, beginnt die Tragödie: Massive Tonprobleme, Störungen auf den externen Geräten, kein Zusammenspiel möglich (verschiedene Markengeräte ausprobiert von Marantz, Cambridge, Panasonic,…). Mein Händler hat ebenfalls (vergeblich) versucht, die Probleme zu beheben, selbst ein Tausch des HDMI-Boards brachte zwar Veränderungen, aber keine Lösung. Mittlerweile benutze ich den bild 7 im Monitor-Betrieb. Damit bekommt er nur noch Bildsignale zugespielt (HDMI 4 vom Sky-Receiver und HDMI 1 vom Apple TV). Das funktioniert (meistens). Nur manchmal, wenn ich von dem einen auf den anderen HDMI Eingang umschalte, bekomme ich nur noch einen schwarzen Bildschirm. Menue kann ich aufrufen, mit Anzeige auf dem TV, aber kein externes Signal mehr. Dann hilft Abschalten, halbe Stunde warten und wieder einschalten. Wenn es denn noch 3D Geräte gäbe, wäre der bild 7 schon im Orcus, so aber nutze ich ihn noch und denke über Loewe und deutsche Wertarbeit entsprechend negativ.
    Ich wünsche Loewe mehr Glück bei den neuen Geräten, mir konnten auch einige Rückfragen meines (sehr bemühten) Händlers direkt bei Loewe nicht helfen.

    • Aktualisiere mal den bild 7. Die neueste Firmware findest du hier (Auswahl unter „Software“):

      https://www.loewe.tv/de/support

      Schließ einen USB-Stick an, lade die ZIP-Datei auf den Stick, entpacke sie auf dem Stick. Dann Stick an den TV anschließen und das Update unter „Menü“ –> Bedienung durchführen. Oder halt vom TV aus suchen, wenn der mit deinem WLAN verbunden ist.

      Die haben die HDMI-Umschaltprobleme und das Tonproblem mit Dolby Digital Plus behoben, du solltest den TV aktualisieren.

      • Die Köpfe (Entwickler), welche sich noch mit LOEWE identifizirten, sind schon lange entlassen.
        Wie wäre es mit einem Blaupunkt, Grundig oder Telefunken?

          • Eigentlich ein Ausdruck der Frustration. Es fehlt ein Frabrikant dahinter. So einer wie Wolfgang Grupp. Gibt es leider nicht mehr. Sind alle nur Zahlen getrieben. Leider in vielen deutschen Unternehmen. Somit wird LOEWE dann sicherlich bald auch auf Kaffeemaschinen und Handrührgeräte zu sehen sein. Leider.

      • Schauen wir mal: Die Software wurde von mir regelmäßig überprüft, letztmalig vor ca. einer Woche, jetzt natürlich nochmal: Über Internet / LAN war die vorhandene Version 5.3.5.0 die Neueste. Über den Link (oben) gab es Version 5.4.1.0. Über USB-Stick habe ich aktualisiert. Erst mal danke, ich berichte dann. Wäre natürlich schön, das Gerät ist nach wie vor excellent, solange es funktioniert.

        • Bei mir funktioniert das Umschalten zu HDMI einwandfrei und auch Dolby Digital Plus wird wiedergegeben (da hatte der TV früher einen Bug, durch den er nach Umschalten bei diesem Format stumm blieb, Bild lief weiter). Wenn du weiterhin Probleme haben solltest, evtl. auch einmalig den TV auf Werkseinstellungen zurücksetzen.

          • Ich probiere das jetzt, der Tip mit USB-Update war schon mal gut, über LAN hätte das ja nicht geklappt. Bericht folgt.

  2. Die Käufer eines Loewe TV verbinden mit Loewe Qualität, die sie auch bei Mercedes oder VW glauben zu bekommen.
    Eine Altersgruppe, die mit Sicherheit keine Konsole auf dem Bord stehen hat, maximal eine Soundbar, wenn der Verkäufer von „Radio-Karl“ seinen Job beherrscht.
    Alles was dem TV angeblich fehlt, braucht die Zielgruppe nicht, die sich den TV anliefern, aufstellen, einstellen lässt.
    Vermutlich weiß das Loewe und handelt entsprechend.
    Die akzeptieren sogar extrem lange Start und Umschaltzeiten (sind die heute schneller?).

    Angstaubt würde ich das vielleicht nicht nennen, aber zu teuer allemal (das ist Mercedes oder VW aber auch…

  3. Loewe hat seine beste Zeit hinter sich. Ich erinnere mich noch an meine Loewe 16:9 Röhre.

    Mittlerweile bekommt man von Loewe doch eh nur umgelabelten Chinaschrortt, der hier und da ein paar Modifikationen hat.

  4. Jeder Oled ist eingemessen.
    Softwareupdate gibt es bis jetzt ca. 8jahre auch mit Funktionserweiterungen.
    Ersatzteile sind billig und sehr lange verfügbar.
    Für die Preise wird das Gerät auch beim Kunden montiert und ausführlich erklärt.
    Das ist kein mitnahme Preis.
    Eine deutsche Hotline.
    Bildqualität die ihres gleichen sucht und Tonqualität weit über durchschnitt.

    Klar kann ich mir einen billigen Panasonic, Samsung, Sony oder LG holen.

    Da gibts es nach der Garantie defekte und keine Teile mehr.
    Ganz klar für die Leistung ist es viel zu teuer….

    • „Jeder Oled ist eingemessen.“

      Sind OLEDs von LG, Sony, Panasonic usw. auch. Wenn du jetzt natürlich von einer Profi Kalibrierung sprichst, dann sei gesagt, dass dir die eh nichts bringt, solange die nicht in deinen eigenen vier Wänden gemacht wurde.

      „Softwareupdate gibt es bis jetzt ca. 8jahre auch mit Funktionserweiterungen.“

      Wenn es Loewe denn noch so lange geben wird und die nicht in einem Jahr schon wieder weg vom Fenster sind 😀

      „Ersatzteile sind billig und sehr lange verfügbar.“

      Die bekommst du tatsächlich auch von Herstellern wie LG, Sony usw.. Die haben da auch einen Ersatzteilshop. Damit solltest du zumindest für die nächsten paar Jahre abgedeckt sein.

      „Für die Preise wird das Gerät auch beim Kunden montiert und ausführlich erklärt.“

      Die Monatge kann ich im Media Markt auch für einen Apfel und ein Ei bei jedem anderen TV dazu buchen. Was die Ausführliche Erklärung angeht bin ich der Auffassung, dass die Geräte sich mittlerweile selber erklären sollten. Anders gesagt: Funktionen sollten im TV selber bereits erklärt werden ohne, dass ich da großartig in ein Handbuch usw. schauen muss.

      „Das ist kein mitnahme Preis.“
      Sondern?

      „Eine deutsche Hotline.“
      Hast du im Falle von LG bspw. auch. Ist also auch kein Alleinstellungsmerkmal.

      „Bildqualität die ihres gleichen sucht“
      *Lachte in Panasonic*, *Schnaufte in Sony*, *grunzte in LG*, *japste in TPVision/Philips*

      „Tonqualität weit über durchschnitt.“
      Wer so viel Kohle für einen TV ausgibt und sich dann keine ordentlichen Lautsprecher kauft, hat so oder so die Kontrolle über sein Leben verloren.

      „Da gibts es nach der Garantie defekte“
      Meinst du denn, dass die chinesische Elektronik in den überteurten Loewe TVs so viel länger hält? 😀
      Zumindest LG hat sich in der vergangenheit sehr kulant gezeigt was bspw. Burn in angeht und hat von Leuten selbst noch außerhalb der Garantie das ganze Panel auf eigene Kosten getauscht oder teilweise die Kosten für das Panel übernehmmen und die Leute mussten dann lediglich die Arbeitskosten bezahlen. Was Ersatzteile angeht, habe ich ja schon im Falle von LG weiter oben drauf hingewiesen. Fürn LG C6 (BJ 2016) kannst du da noch problemlos einzelne HDMI Buchsen kaufen, die du dir dann selber anlöten kannst.

      • Typisches Schmuserkadser Gefasel halt, gehört eigentlich unter Spam einsortiert.

        Wie es mit Ersatzteilen bei LG, Panasonic & Co. aussieht, sobald die Garantie abgelaufen ist, weiß jeder, der schon einmal ein Problem nach ca. 3 oder 4 Jahren hatte. Sieht eher trübe aus. Hotline bei denen ist auch ein Witz.

        Und auch was die Softwareupdates betrifft… Bei Loewe antworten dir die Entwickler, wenn du einen Bug meldest, und das wird auch noch nach 5 Jahren behoben. Die Asiaten hören irgendwann auf deinen TV zu unterstützen und falls dann noch Probleme vorhanden sind – Pech gehabt. Die patchen die TVs auch gern nach Jahren noch kaputt, und lassen sie dann in dem Zustand. Alles schon gesehen.

        Dein Post zeugt wieder einmal (ist ja nichts neues) von absoluter Ahnungslosigkeit. Die Bildqualität bei Loewe ist hervorragend, schau dir mal einen bild 7 oder den jetzigen s.77 an. Da sticht zwar kein Hersteller die anderen völlig aus, aber wenn du mir hier sagen willst, dass bei Loewe die Bildqualität schlechter ist, dann tritt bitte erst mal den Beweis an.

        Und da ist ja noch was – Loewe zieht die TVs mit Stil auf. Das heißt kein buntes Smartiemenü wie bei LG oder Panasonic und keine Nettowerbung wie bei Samsung. Ich weiß, hat nichts mit der grundsätzlichen Funktionalität zu tun, sagt aber etwas über die Unternehmensphilosophie auf beiden Seiten aus. Auf der einen Seite bist du Kunde, auf der anderen Consuuuuuuumer.

        Und zu LG’s Kulanz bei Burn-in – pruuuuuust ahahahahahahaha Da gibbet nix von wegen „Kulanz“ wenn du ein Problem hast. Die reden sich doch sogar innerhalb der Garantiezeit heraus, angeblich unsachgemäße Nutzung usw.

        • „Typisches Schmuserkadser Gefasel halt, gehört eigentlich unter Spam einsortiert.“

          Ich dachte du bist schon weg. Oh.

          „Wie es mit Ersatzteilen bei LG, Panasonic & Co. aussieht, sobald die Garantie abgelaufen ist, weiß jeder, der schon einmal ein Problem nach ca. 3 oder 4 Jahren hatte. Sieht eher trübe aus. Hotline bei denen ist auch ein Witz.“

          Siehe den LG Ersatzteilshop…

          „Und auch was die Softwareupdates betrifft… Bei Loewe antworten dir die Entwickler, wenn du einen Bug meldest, und das wird auch noch nach 5 Jahren behoben. “

          Auch nur wenn es Loewe dann noch gibt. Abgesehen davon basiert das OS hier auf Hisenses Vidaa OS. Da ist Loewe also auxh von den Chinesen abhängig. Power Board und Video Board kommen btw ebenfalls von Hisense. Mal gucken, wie lange die Loewe mit Ersatzteilen beliefern 😉

          „Und zu LG’s Kulanz bei Burn-in – pruuuuuust ahahahahahahaha Da gibbet nix von wegen „Kulanz“ wenn du ein Problem hast. “

          Da findest du genug Gegenbeispiele im WWW. Da wo es abgewiesen wurde, wurde entweder der Strom getrennt oder das Ding 15h am Stück genutzt.

          • „Ich dachte du bist schon weg. Oh.“

            Ja. Oh. Das Glück war dir hier nicht hold, lieber Schmuserkadser.

            Aber ja, nach Lesen deiner Kommentare ist man zeitweise reif für die Insel.

            „Siehe den LG Ersatzteilshop…“

            Ja, ich weiß. Im LG Ersatzteilshop kannst du noch problemlos einzelne HDMI Buchsen kaufen, die du dir dann selber anlöten kannst.

            „Auch nur wenn es Loewe dann noch gibt.“

            Gibbet schon seit 1923, Erfinder des TVs. Existiert schon länger als jeder andere Laden. Daran ändern auch Insolvenzen nichts, wenn sich immer wieder ein Investor findet. Neben dem aktuellen Inhaber hatte übrigens auch Hisense Interesse.

            „Abgesehen davon basiert das OS hier auf Hisenses Vidaa OS. Da ist Loewe also auxh von den Chinesen abhängig.“

            Ja, genauso wie z.B. Sony Android nutzt und insofern von Google abhängig ist. Das ist wirklich furchtbar, und ich denke auch, dass die bei Hisense ihr OS bald einstellen werden, schließlich besteht ja dort kein Eigenbedarf mehr. *lach*

            „Power Board und Video Board kommen btw ebenfalls von Hisense.“

            Wie viel kommt bspw. bei Panasonic wirklich von Panasonic? Du wärst erstaunt, und die verlangen teilweise nicht weniger als Loewe.

            „Mal gucken, wie lange die Loewe mit Ersatzteilen beliefern“

            Hä? Haste auch nur den blassesten Schimmer, wie groß Hisense in China ist? Die werden in jedem Fall weiter existieren, und bauen die meisten Teile auch für den Eigenbedarf.

            „Da findest du genug Gegenbeispiele im WWW. Da wo es abgewiesen wurde, wurde entweder der Strom getrennt oder das Ding 15h am Stück genutzt.“

            Ich lese mehrheitlich Berichte, in denen LG nach jedem Strohhalm gegriffen hat, um bloß nicht dem Consuuuuuuumer helfen zu müssen. Im Zweifelsfall verhökern dir die lieber einen neuen TV, deren Fabriken spucken von der Massenware ja genug aus.

            Warum spammst du hier sinnlos unter einem Loewe-Artikel, kannst du mir das erklären?

            • „Gibbet schon seit 1923, Erfinder des TVs. Existiert schon länger als jeder andere Laden.“

              Und wie sagt man so schön: Alles hat ein Ende. Und das wird bei Loewe nicht mehr lange dauern.

              „Ja, genauso wie z.B. Sony Android nutzt und insofern von Google abhängig ist. “

              Jo, und daran sieht man, dass auch bei Loewe nix mehr mit 8 Jahren+ Updates sein wird.

              „Wie viel kommt bspw. bei Panasonic wirklich von Panasonic? Du wärst erstaunt, und die verlangen teilweise nicht weniger als Loewe.“

              Und wer verkauft seinen Chinaschrott hier zum Super Duper Premiumpreis? Etwa Loewe? Gut, Panasonic ist auch nicht günstig. Es zeigt aber nur, dass das Qualitätsargument nicht viel zu bedeuten hat.

              „Hä? Haste auch nur den blassesten Schimmer, wie groß Hisense in China ist? Die werden in jedem Fall weiter existieren, und bauen die meisten Teile auch für den Eigenbedarf.“

              Und das hat jetzt was für ein Bezug zu meiner Aussage?

              „Ich lese mehrheitlich Berichte, in denen LG nach jedem Strohhalm gegriffen hat, um bloß nicht dem Consuuuuuuumer helfen zu müssen.“

              Dann erweiter einfach mal deinen Hooooooorizont.

              „Warum spammst du hier sinnlos unter einem Loewe-Artikel, kannst du mir das erklären?“

              Du hast deine geistigen Ergüsse hier nachweislich zuerst verbreite und meintest dann ja wieder mit mir eine Diskussion starten zu müssen, nur im dann wieder zu weinen.

            • „Gibbet schon seit 1923, Erfinder des TVs. Existiert schon länger als jeder andere Laden.“

              Und wie sagt man so schön: Alles hat ein Ende. Und das wird bei Loewe nicht mehr lange dauern.

              „Ja, genauso wie z.B. Sony Android nutzt und insofern von Google abhängig ist. “

              Jo, und daran sieht man, dass auch bei Loewe nix mehr mit 8 Jahren+ Updates sein wird.

              „Wie viel kommt bspw. bei Panasonic wirklich von Panasonic? Du wärst erstaunt, und die verlangen teilweise nicht weniger als Loewe.“

              Und wer verkauft seinen Chinaschrott hier zum Super Duper Premiumpreis? Etwa Loewe? Gut, Panasonic ist auch nicht günstig. Es zeigt aber nur, dass das Qualitätsargument nicht viel zu bedeuten hat.

              „Hä? Haste auch nur den blassesten Schimmer, wie groß Hisense in China ist? Die werden in jedem Fall weiter existieren, und bauen die meisten Teile auch für den Eigenbedarf.“

              Und das hat jetzt was für ein Bezug zu meiner Aussage?

              „Ich lese mehrheitlich Berichte, in denen LG nach jedem Strohhalm gegriffen hat, um bloß nicht dem Consuuuuuuumer helfen zu müssen.“

              Dann erweiter einfach mal deinen Hooooooorizont.

              „Warum spammst du hier sinnlos unter einem Loewe-Artikel, kannst du mir das erklären?“

              Du hast deine geistigen Ergüsse hier nachweislich zuerst verbreite und meintest dann ja wieder mit mir eine Diskussion starten zu müssen, nur im dann wieder zu weinen.

        • @ Techniker…..ganz genau! Mein alter Herr hatte sich 2016 das topi Oled Modell von Panasonic gekauft. Kam damals für 6k vom Händler. Nach drei Jahren war das Mainboard defekt und….genau, nix Ersatzteile! Da war er richtig bedient.

          • Hätte er bei LG bspw. nicht gehabt und bei anderen TVs von der Stange auch nicht, da man spätestens über den Gebrauchtmarkt dann an Teile gekommen wäre. Letzters ist bei Panasonic ja bspw. schon schwerer wegen des kleinen Marktanteils.

            Es ist aber natürlich absolut richtig, dass viele Hersteller da viel nachzuholen haben.

            • LG repariert nach (und oft genug auch während) der Garantiezeit relativ schnell gar nichts mehr. Spammerkadser-Gefasel vom Allerfeinsten mal wieder, in den entsprechenden Foren berichten sie das Gegenteil. Bin hier raus.

  5. Wieso gibt es eigentlich Leute, die VW kaufen? Bei Skoda gibt es denselben Motor viel billiger… Der Loewe Bild i.65 ist im Test bei „video“. Zu lesen ab Freitag am Kiosk. Also Print und somit auch nur erhältlich für Superreiche. …Und der Loewe macht etwas Besonderes bei der Bildabstimmung…

    • Ich habe mich ja vor Jahren von der „Video“ verabschiedet; mir wurde dieser Hype in der „Video“ um die Samsung curved einfach zu unerträglich.
      Das hatte für mich nicht mehr viel von „unabhängig“ , einer Meinung der ich trauen konnte.

      • …und jetzt gibt es sogar Gaming-Monitore in „curved“. Wo der Trend doch seit Jahren vorbei ist und die Idee halt nur Schrott von Samsung war.

        • Fürs gaming hat ein gebogener Monitor durchaus seine Berechtigung. Stimmt.
          Mir hat in den damaligen berichten über den Samsung Curved, oben rechts, der Hinweis auf „Werbung“ gefehlt.
          Das Teil war null Wohnzimmer/Familien tauglich, aber genau das wurde durch die „Video“ versucht zu vermitteln.
          Aber egal, auch das haben wir überstanden.

  6. Ich sage nur Löwe ist eindeutig zu teuer. Bei den Preisen würde ich neuste Technik wie HDMI 2.1 mit 48G erwarten, wie die Unterstützung von HDR10+, IMAX Extended und eventl. sogar 8K bei den größeren Diagonalen. 10-25% für DE Produktion und sehr Wertige Anmutung ist in Ordnung aber nicht die gesalzenen Preise. App Angebot ist sehr schlecht. Innovativ wäre z.B. Google TV OS oder Roku OS ohne Werbeeinblendungen mit sehr lange Updatepflege, was auch neue Haupt-Versionen betreffen. Wenn das die Zukunftsstrategie von Löwe ist, dann wird die Firma nicht mehr lange bestehen bleiben. Die Mitarbeiter tuen mir schon heute Leid. Ich würde mir kein Löwe kaufen trotz OLED Display.

  7. Zwei Anmerkungen dazu:

    1) HDMI 2.1 ist nur dann interessant, wenn man eine Xbox Series S / X oder PS5 besitzt. Keine 4K Disc oder 4K Stream läuft mit 120 Hz, auch in absehbarer Zukunft nicht. Da wird nichts über den 60 Hz, die hja unterstütz werden, zugespielt. Meist eher 24 Hz bei Filmen.

    2) Preislich sind die TVs schon eine Hausnummer, aber man muss sich klarmachen, dass es sich hier um Designergegenstände handelt. Bei den Käufern dieser TVs spielt stilvolles Design sicherlich eine Rolle, auch sind in diesen Preisregionen Dinge wie Werbeanzeigen auf den TVs – https://www.4kfilme.de/samsung-und-die-werbung-bundeskartellamt-unterstellt-unzumutbare-belaestigung/ – absolut ausgeschlossen. Hier schätzt man Bedienkomfort und möchte mit so etwas nicht belästigt werden.

    Finde die TVs toll, aber der Preis ist auch mir zu hoch. Das Gemecker hier kann ich aber nicht verstehen, es sei denn, man ist Gamer – dann holt man sich eben einen anderen TV, diese Zielgruppe wird hier nicht wirklich angesprochen.

    • Ja, finde es auch furchtbar, dass es für Menschen mit Stilbewusstsein so etwas zu kaufen gibt, noch dazu in DE produziert. Ich bin auch absolut der Meinung, dass die junge Generation nur billigste Plastikkonstruktionen mit zugehöriger Nettowerbung verdient haben.

  8. Joa, dann kommt der bankrott also doch bald wieder. Viel Spaß in der Versenkung.

    Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
    Nokia lässt freundlich grüßen, mein Mitleid hält sich dann auch absolut in Grenzen.

  9. 2700€ für den 48er bei der technischen Ausstattung? Viel Glück Loewe ihr werdets brauchen.

    Bis zur nächsten Insolvenz dürfte es bei den Preisen nicht lange dauern.

    • Der neue Eigentümer hat sicherlich noch ein paar Groschen im Portmonee. Selbst für eine „wir steigen mal hoch ein und gehen dann langsam mit dem Preis runter“-Aktion sind diese Preisvorstellungen astronomisch. Qualität hat ihren Preis – definitiv – aber wenn nur 1% bereit ist dafür zu zahlen, dann wird Loewe bald nur noch als Markenname existieren.

      • Glaube jetzt nicht, dass sie in den Regionen von Samsung, LG, Panasonic oder Sony verkaufen müssen, um profitabel zu sein. Der hohe Preis hängt auch damit zusammen, dass man mit weniger Kunden einen Gewinn erzielen muss. Für Kunden, die auf jeden Euro achten müssen, war und ist Loewe nicht der Hersteller der Wahl.

          • Die offensichtlichen Probleme bisher?

            – Keine Apps, da eigenes Betriebssystem.
            – Bevorzugung des Fachhandels, der seinerseits im Rückgang begriffen ist.
            – Fehlender modularer Aufbau der Geräte.
            – Preis hoch – in dem Fall eben zu hoch.
            – Marke ist außerhalb von TVs kaum bekannt und hat auch dort zu wenig geworben.

            Technisch waren die TVs nie schlecht und ich finde der Preis war und ist das Hauptargument gegen die Geräte. Aber das der nun höher liegt als bei Samsung, sollte jetzt nicht verwundern. In diesem Segment konkurrieren zu wollen ist Quatsch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein