OLED im Aufwind: 2021 verdoppelte LG die Auslieferungsmengen

LG verbleibt wohl mit seinen OLED-TVs auf Erfolgskurs. Laut den Marktforschern von Omdia Research verdoppelte der Hersteller 2021 seine Auslieferungsmengen.

Auch für 2022 ist da ja Großes geplant: Dolby Vision IQ with Precision Rendering soll nämlich die OLED-Fernseher mit dem Chip Alpha 9 Gen 5 aus dem Jahr 2022 aufwerten. Allerdings wird auch die Konkurrenz härter, denn LG sieht sich mit den neuen QD-OLED konfrontiert, deren Panels von Samsung Display stammen. Bisher hat da aber nur Sony mit dem Bravia XR A95K ein entsprechendes TV-Modell vorgestellt.

2022 jedenfalls habe LG Electronics 4 Mio. Einheiten von „Premium-OLED-TVs“ ausgeliefert, so die Analysten von Omdia Research. Das entspricht einer Verdoppelung wenn man mit 2020 vergleiche. Insgesamt habe LG 4.04 Mio. OLED-TVs ausgeliefert – 1,41 Mio. Einheiten allein im vierten Quartal 2021. Der Markt für OLED-TVs sei 2021 insgesamt um 80 % gewachsen. Es wurden Verkaufszahlen von ca. 6,5 Mio. Einheiten erreicht.

Der hier abgebildete 42 Zoll C2 OLED TV wird mit OLED Evo beworben, besitzt jedoch keinen Helligkeitsvorteil gegenüber des Vorgängers || Bild: LG

LG ist dabei der Marktführer im OLED-TV-Markt und hält ca. 62 % der Marktanteile. 2022 rechnet man nun damit, dass die Hersteller insgesamt ca. 8 Mio. OLED-TVs ausliefern könnten. Der durchschnittliche Verkaufspreis von OLED-Fernsehern lag 2021 bei 1.861,70 US-Dollar und damit deutlich höher als der durchschnittliche LCD-Verkaufspreis von 507,70 US-Dollar.

OLED-TVs nehmen Fahrt auf

Das Preisgefälle ergibt sich freilich daraus, dass es viele, günstige Einstiegs-LCD-TVs gibt, während OLED-Modelle erst ab einer gewissen Preisklasse zu haben sind. Dafür hat die OLED-Technologie zahlreiche Vorteile gegenüber LCD-Modellen wie etwa die besseren Kontraste, selbstleuchtende Pixel für eine präzisere HDR-Darstellung und schnellere Reaktionszeiten beim Gaming. Da keine Hintergrundbeleuchtung benötigt wird, ist zudem die Bildqualität im Gaming-Modus bei OLED-TVs in der Regel besser. Hier müssen LCD-Pendants oft viele ihrer technischen Kniffe deaktivieren, um die Reaktionsgeschwindigkeit zu erhöhen.

A95K QD-OLED-TV 2022 Sony
Sony präsentiert mit dem A95K den weltweit ersten QD-OLED TV auf der CES 2022 || Bild: Sony

LCDs bieten dafür höhere Leuchtkraft und keine Gefahr des Einbrennens. Als Nachfolger von sowohl OLED-TVs als auch LCD-TVs gelten Micro-LED-Modelle, die aktuell aber noch exorbitant teuer sind.

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge