Samsung Micro LED 2022: Günstiger, aber für die meisten immer noch unerschwinglich

Samsung ist einer der TV-Hersteller, welcher die neue Technik Micro LED federführend vorantreibt. Nun sickern in Südkorea die Preise für die neuen Modelle des Jahres 2022 durch.

Laut dem südkoreanischen Magazin The Elec werde die Fertigung der neuen Micro-LED-Fernseher des Jahres 2022 bei Samsung im Mai anlaufen. Dabei sinken die Preise für die neuen Modelle. Wer schon den Geldbeutel zücken möchte, sollte jedoch zweimal überlegen. Denn auch die niedrigeren Verkaufspreise dürften für das Gros der Anwender immer noch unerschwinglich bleiben.

In Südkorea kostete ein Micro-LED-Fernseher von Samsung 2021 mit 110 Zoll Diagonale umgerechnet ca. 126.000 Euro. In diesem Jahr sollen die Einstiegspreise für die neuen Modelle mit 89 Zoll Diagonale bereits ab umgerechnet ca. 74.000 Euro beginnen. Bestätigt sind diese Angaben seitens Samsung jedoch noch nicht. Bedeuten würde das, dass Micro LED zwar 2022 deutlich günstiger werden, aber weiterhin weit entfernt davon sind, den Massenmarkt preislich zu erreichen.

Der Micro LED TV 2022 von Samsung - Lifestyle
Der Micro LED TV 2022 von Samsung – realistischer ist nur das echte Leben!

Zu einem späteren Zeitpunkt wolle Samsung auch noch ein Modell mit 114 Zoll Diagonale nachschieben. Jenes solle dann umgerechnet ca. 90.000 Euro kosten. Auch ein Micro-LED-TV mit 101 Zoll Diagonale wird 2022 starten. Für den sind Samsungs Preisvorstellungen aber noch nicht durchgesickert.

Micro LED bietet beste Bildqualität – zum hohen Preis

Micro LED ist eine neue Display-Technologie, die ähnlich wie OLED mit selbstleuchtenden Pixeln arbeitet. Jedoch setzt man auf anorganische Materialien und erreicht daher eine höhere Lebensdauer und höhere Leuchtkraft – ohne Burn-In-Gefahr. Nicht zu verwechseln ist Micro LED mit Mini LED. Letzteres meint nur eine Hintergrundbeleuchtung für herkömmliche LCD-Fernseher. Während Mini-LED-Modelle bereits zu attraktiven Preisen auf dem Markt sind, etwa Samsungs Neo QLED, sind Micro LED noch sehr teuer in der Herstellung und bleiben daher absoluten Enthusiasten mit prall gefüllten Geldbeuteln vorbehalten.

QuelleThe Elec
André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

4 Kommentare

  1. Dann doch lieber den Samsung LSP9T mit ner CLR Leinwand für 7k kaufen und selber entscheiden ob 100″ oder 120″ will und die Quali ist überragend.

    mal vom geringeren Stromverbrauch und Gewicht ganz zu schweigen…

  2. Hallo.
    Kann es sein, dass sich hier ein kleiner Fehler eingeschlichen hat?

    “ 114 Zoll Diagonale nachschieben. Jenes solle dann umgerechnet ca. 90.000 Euro“

    Das wäre ja deutlich günstiger als für die 110 Zoll Diagonale und den umgerechnet ca. 126.000 Euro.

    Viele Grüße

    • Hab meinen Fehler selbst gefunden.
      Die 126 000 € sind der umgerechnete Korea Preis des 110 Zoll Modells aus 2021.
      Dieser kostet in Deutschland aber 149 999 € – deshalb hatte ich angenommen ein neueres 110 Zoll Modell würde 126 000€ in DE kosten. Ist aber nicht der Fall.

      Das würde bedeuten der 89 Zoll MicroLED TV wird in der EU bei ca 90 000 € starten.
      Das neue 114 Zoll Modell dann ca 120 000€ kosten.
      Naja wird wohl noch ein paar Jahre dauern bis man sich sowas als Normalsterblicher zuhause aufbauen darf^^

      Grüße

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge