Onkyo TX-SR393/SR494: Günstige AV-Receiver für 3D-Audio

6
Onkyo präsentiert seine neuen AV-Receiver TX-SR494 und TX-SR393 im Einsteiger-Segment
Onkyo präsentiert seine neuen AV-Receiver TX-SR494 und TX-SR393 im Einsteiger-Segment

Onkyo nimmt mit dem TX-SR393 und TX-SR494 zwei neue AV-Receiver mit Dolby Atmos und DTS:X-Sound in ihr Portfolio auf. Die Modelle bieten eine gute Basis-Ausstattung zum günstigen Preis! 


Anzeige

Nicht jeder investiert gleich mehrere hundert oder tausend Euro in eine Heimkino-Anlage. Vor allem Neueinsteiger freunden sich gerne mit günstigen Einstiegs-Modellen mit dem Thema Surround und 3D-Klang an. Die neuen AV-Receiver von Onkyo sind zwei attraktive Modele in der Einstiegsklasse. Man kann sich zwischen 5.2-Kanal-Modell TX-SR393 mit 155 Watt pro Kanal oder dem 7.2-Kanal-Modell TX-SR494 mit 160 Watt je Kanal entscheiden. Je nach Modell ist damit ein 3D-Setup als 3.2.2-Kanal (TX-SR393) oder 5.2.2-Kanal-Lösung (TX-SR494) möglich. Unterstütz werden dabei die etablierten 3D-Formate Dolby Atmos und DTS:X. Auro 3D wird leider nicht unterstützt, ist in dieser Preisklasse aber sicherlich zu vernachlässigen. (Hier geht es direkt zum Preisvergleich)

Dolby Atmos & DTS:X-Upmixing

Dem Zuschauer soll ein einnehmendes Klangerlebnis in der Surround-Ebene sowie den Höhenkanälen geboten werden. Dafür wird aber nicht zwingend eine 3D-Soundquelle benötigt. „Traditionelle“ Stereo- und Surround-Audiospuren werden von den neuen Heimkino-Receivern mit den Dolby Surround & DTS NeuralX-Upmixing-Technologien auf 3D-Sound-Niveau gehoben. Diese Funktion lässt sich mit so ziemlich jedem Lautsprecher-Setup nutzen. Der Dolby Atmos Height Virtualizer, der ein 360° Klangerlebnis inkl. Höhenkanälen über Surround-Lautsprecher ermöglichen soll, steht dem TX-SR393 und TX-SR494 nach einem Firmware-Update zur Seite.

Den Onkyo TX-SR494 gibt es auch in einer silbernen Variante
Den Onkyo TX-SR494 gibt es auch in einer silbernen Variante

4K/60p mit HDR (inkl. Dolby Vision)

Der Käufer kann sich sicher sein, dass die neuen AV-Receiver von Onkyo alle wichtigen Formate und Standards unterstützen. So verarbeiten die vier HDMI-Eingänge 4K/60p Videosignale mit HDR (HDR10, Dolby Vision und HLG) im BT.2020 Farbraum mit 4:4:4 Farbunterabtastung. Der HDMI-Ausgang ist zudem ARC-fähig (Audio Return Channel). Auf der Rückseite findet man sogar einen USB-Anschluss vor, mit dem sich Streaming-Sticks, wie der Fire TV Stick 4K mit Strom versorgen lassen. Sehr hilfreich ist das OnScreen-Display, dass wertvolle Daten zu den dargestellten Inhalten liefert. Details wie HDR-Format, Videoauflösung, Bildrate oder Audiocodec werden in Echtzeit geprüft und angegeben. So kann man sich sicher sein, dass die ein- und ausgehenden Signale korrekt wiedergeben werden.

Der TX-SR494 hat zwei zusätzliche Anschlüsse für die Höhen-Lautsprecher (Height). Ansonsten unterscheidet sich das Anschluss-Panel nicht zum TX-SR393
Der TX-SR494 hat zwei zusätzliche Anschlüsse für die Höhen-Lautsprecher (Height). Ansonsten unterscheidet sich das Anschluss-Panel nicht zum TX-SR393

Um einen optimalen Klang zu gewährleisten, unterstützen die Onkyo TX-SR393 und TX-SR494 die AccuEQ Raumkalibrierung (Mikrofon im Lieferumfang enthalten). Lautsprecher werden anhand ihrer Größe und Entfernung zum Zuschauer optimal eingestellt – und das komplett automatisch. Mit der AccuReflex-Technologie lassen sich auch Dolby-Atmos-fähige Lautsprecher optimal einstellen.

Unterstützte Features & Standards der TX-SR393 & TX-SR494 AV-Receiver
Unterstützte Features & Standards der TX-SR393 & TX-SR494 AV-Receiver

Neue Features

Jetzt fragt man sich natürlich, wieso sollte man nicht zum Vorjahres-Modell greifen, die eine ähnliche Ausstattung mit sich bringen und ggf. noch ein paar Euro günstiger angeboten werden. Einer der Gründe ist der neue DSP-basierte Vocal Enhancer. So können die Sprachfrequenzen über die Fernbedienung erhöht oder gesenkt werden. Die Sprache lässt sich so in sekundenschnelle optimieren. Ein Line-Ausgang der Zone B kann Audiosignale inkl. HDMI und digitales Audio an eine Komponente mit analogem Cinch-Eingang weiterleiten. So lässt sich z.B. eine Audio-Anlage, ein Soundbar oder drahtlose Kopfhörer-Systeme zusätzlich mit Klang versorgen. Auf der Rückseite der Geräte findet man zudem nummerierte und illustrierte Diagramme wieder, um auch HiFi-Novizen den Einstieg zu erleichtern.

Die Fernbedienung der Onkyo AV-Receiver ist handlich und mit allen wichtigen Funktionen versehen
Die Fernbedienung der Onkyo AV-Receiver ist handlich und mit allen wichtigen Funktionen versehen

Auch für Musikliebhaber interessant

Zuletzt sollte man noch die Optionen für die Musikwiedergabe erwähnen. Diskrete Verstärker mit hoher Stromverfügbarkeit sollen einen detaillierten, kraftvollen Klang wiedergeben. Der TX-SR393 und TX-SR494 verarbeiten digitale und analoge Audiosignale. Kabelloses Musikstreaming über ein Smartphone, Tablet oder PC finden via Bluetooth ihren Weg auf die neuen AV-Receiver von Onkyo. Der Advanced Music Optimizer sorgt dafür, dass so viele Klanginformationen wie möglich von komprimierten Audiodateien wieder hergestellt werden.

Preisvergleich TX-SR393 & TX-SR494:

Onkyo TX-SR494(B) 7.2 Kanal AV Receiver (Dolby/DTS:X, AccuEQ, AccuReflex, 4K, Bluetooth, 160 W/Kanal) SchwarzOnkyo TX-SR494(B) 7.2 Kanal AV Receiver (Dolby/DTS:X, AccuEQ, AccuReflex, 4K, Bluetooth, 160 W/Kanal) Schwarz
ShopPreisVerfügbarkeitBestellen
Computeruniverse DE - migrated € 449,00Versand: n. a.
Verfügbarkeit: 3-5 Werktage
Jetzt kaufen*
Cyberport.de € 449,00Versand: n. a.
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
Amazon € 449,00Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Jetzt kaufen*

Preis & Verfügbarkeit:

Beide Modelle sind bereits ab Ende Februar 2019 im Handel erhältlich. Der TX-SR393 (5.2 / 155 Watt) kostet schlanke 399 Euro (UVP) während der TX-SR494 (7.2 / 160 Watt) mit 499 Euro (UVP) zu Buche schlägt. 

Onkyo TX-SR393/SR494: Günstige AV-Receiver für 3D-Audio
3.7 (74%) 10 Bewertung[en]

6 KOMMENTARE

  1. Ganz genau. Streng genommen fängt echter 3D-Sound IMHO erst bei 5.1.4 an, da man bei den Höhenkanälen ja auch zwischen Vorne und Hinten unterscheiden können sollte.

  2. Klingt nicht schlecht für Einsteiger.

    Ich frage mich aber, ob man 3.2.2 als 3D-Sound bezeichnen kann. Da hat man zwar einen Unterschied zwischen Links und Rechts und Oben und Unten, aber nicht zwischen Vorne und Hinten. Ich würde das eher als um 90 Grad gedrehten 2D-Sound bezeichnen.

    Was meines Wissens außergewöhnlich ist, ist die Verarbeitung von 384kHz/32Bit Sound. Aber die Frage ist, wie oft man dem überhaupt begegnet. So viel ich weiß, ist Studioqualität selten über 192/24. Auch kaufbare HiRes-Audio-Datein sind normalerweise nicht über 192/24.

    • 3.2.2 hat, meiner Meinung nach, mal überhaupt nichts mit 3d Sound zu tun!!!! Wenn dann grad mal so, 5.1.2!!!! Für richtigen 3d Sound benötigt man zwei Höhen Kanäle!

      • Ganz genau. Streng genommen fängt echter 3D-Sound IMHO erst bei 5.1.4 an, da man bei den Höhenkanälen ja auch zwischen Vorne und Hinten unterscheiden können sollte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein