Philips TVs aus 2019/2020 erhalten kostenloses DTS Play-Fi-Feature

3
Philips wird für Multiroom-Lautsprecher und seine TVs auf DTS Play-Fi setzen
Philips wird für Multiroom-Lautsprecher und seine TVs auf DTS Play-Fi setzen

Philips steigt groß bei DTS Play-Fi ein. Die Marke wird nicht nur neue Produkte in Kooperation mit DTS entwickeln, sondern versorgt sogar auch bereits veröffentlichte 4K-TVs mit einem Update.

Über DTS Play-Fi haben wir schon mehrfach berichtet. Zuletzt integrierte DTS beispielsweise Apple AirPlay 2 in das Play-Fi-Ökosystem. Bereits seit Anfang 2018 kann via Play-Fi auch der Fernsehton kabellos übertragen werden. Abseits von TV-Audio stehen über DTS-Play-Fi auch Dienste wie Amazon Music, Deezer, iHeartRadio, Juke, KKBox, Napster, Pandora, Qobuz, QQ Music, SiriusXM, Spotify, und Tidal sowie natürlich persönliche Musiksammlungen zum Streaming bereit. Als Partner aus dem Hardware-Bereich sind etwa Klipsch, Onkyo und Pioneer zu nennen.

Philips bzw. der Inhaber der Marke, TP Vision, zählt nun ebenfalls zu den engagierteren Vertretern. Als erster Fernseher, der direkt ab Werk DTS Play-Fi einbindet, kommt 2020 der Philips OLED805 auf den Markt. Dabei wird man es aber keinesfalls belassen. Laut TP Vision werden alle eigenen 4K-TVs mit Android TV aus dem Jahr 2020 DTS Play-Fi implementieren. Außerdem wolle man noch in der zweiten Jahreshälfte 2020 alle Modelle aus dem Jahr 2019 mit einem Firmware-Update versorgen, das ebenfalls Play-Fi nachrüste.

DTS Play-Fi
DTS Play-Fi – Das offizielle Logo

Außerdem möchte man unter der Marke Philips im September 2020 neue Audio-Produkte mit DTS Play-Fi vorstellen. Dazu werden sowohl neue Soundbars als auch Wireless Speaker zählen. Nun fragt sich mancher Leser vielleicht, welchen Vorteil DTS Play-Fi überhaupt hat?

DTS Play-Fi ermöglicht Multiroom-Setups

Nun, DTS Play-Fi ist ein Multiroom-Ökosystem zur Vernetzung mehrerer Audio-Komponenten und der zentralen Steuerung. Auch High-Resolution Audio und nahezu verzögerungsfreie Streaming-Wiedergabe finden Unterstützung. Für TP Vision bzw. Philips wird der Standard dann offenbar in der Zukunft eine erhebliche Rolle spielen.

Nun heißt es gespannt sein, wenn die weiteren Philips-Produkte it DTS Play-Fi angekündigt werden. Sicherlich wird Philips die Vernetzungsmöglichkeiten dann noch eingehend hervorheben.

3 KOMMENTARE

  1. Klingt nach einem Konkurrenzsystem für Sonos und HEOS. Die Frage ist nur, was ist daran neu? Wenn man damit lossless DTS:X oder wenigstens DTS-HD MA übertragen könnte, würde es einen Unterschied machen. Die Frage ist nur, ob das der Fall ist.

    • DTS Play-Fi ist ja an sich nichts Neues. Wie du schon richtig vermutet hast, ist es ein Konkurrenzsystem zu den bestehenden Multiroom-Diensten. Hier findest du eigentlich alles Wissenswerte über DTS Play-Fi: https://play-fi.com/de/technologien/ Als „Gratis-Beigabe“ ist es natürlich schon ganz nett und ein 5.1 System kabellos zu installieren motiviert vielleicht den ein oder anderen Nutzer ins „Surround-Business“ einzusteigen 😉

      • Ja, das ist nachvollziehbar. Das wäre dann so ähnlich, als ob man von Denon auf HEOS kommt oder sowas. Ist mir auch passiert und ich habe es nicht bereut.
        Danke für den Link. Das Ganze ist also schon mal HiRes-Audio-fähig. 🙂 Finde ich heutzutage wichtig. Auffällig ist aber, dass die in ihrer Vergleichstabelle HEOS weggelassen haben. 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein