Philips will ab 2023 auf Google TV umsatteln

TP Vision will für seine Marke Philips wohl ab 2023 auf Google TV umsatteln. Derzeit nutzt man die Oberfläche für seine Fernseher mit Android TV noch nicht.

So kündigte Philips ja kürzlich neue TV-Modelle für 2022 an, darunter auch die OLED 807 oder ein neues „The One“-Modell. Allerdings überraschte, dass die Marke immer noch beim regulären Android TV geblieben ist und noch nicht die neue Oberfläche Google TV einspannt. TP Vision hat im Namen der Marke Philips bestätigt, dass die Umstellung wohl 2023 beginnen werde.

So starten die Android-TV-Geräte von Philips letztes Jahr mit Android TV 10. Die neueren Fernseher aus dem Jahr 2022 dürfen bereits auf Android TV 11 setzen. Dennoch hat man aber eben noch nicht Google TV als UI übernommen. Mittlerweile ähneln sich die beiden Oberflächen allerdings stark. Immer stärker rücken dabei Empfehlungen ins Zentrum, die mancher auch als „Werbung“ wahrnimmt.

DEr OLED707 bietet bereits einen großartigen Einstieg in Philips 2022 OLED-Line-Up
Der OLED707 bietet bereits einen großartigen Einstieg in Philips 2022 OLED-Line-Up

TP Vision verweist dann auch darauf, dass Android TV und Google TV allzu viele Gemeinsamkeiten hätten und man sich daher entschlossen habe, langsam den Umstieg zu wagen, wenn man umfangreiche Tests abgeschlossen habe. Google TV bietet tatsächlich ein paar Vorteile, etwa soll die Oberfläche bald dedizierte Profile für Erwachsene bzw. Kinderprofile auf Systemebene mit getrennten Watchlists unterstützen. Auch erweiterte Fitness- und Smart-Home-Funktionen stehen im Raum.

Google TV sorgte bei manchen Herstellern für Probleme

Die Bedachtsamkeit von Philips kommt wohl nicht von ungefähr: TCL veröffentlichte etwa in den USA einige TVs mit Google TV, die kurzzeitig wegen schwerwiegender Bugs wieder aus dem Verkehr gezogen worden waren. Zu erwähnen bleibt: Google TV ist ohnehin kein eigenes Betriebssystem, sondern lediglich ein Launcher / eine spezielle Oberfläche und setzt direkt auf Android TV auf.

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge