PlayStation Stars: Neues Treueprogramm vorgestellt

Sony hat das neue Treueprogramm „PlayStation Stars“ vorgestellt. Das erlaubt es Gamern, Punkte zu sammeln und sie gegen Prämien einzutauschen.


Letzten Endes geht es also bei den PlayStation Stars in erster Linie um die Kundenbindung. Das ist ja das Ziel aller Treueprogramme. Laut Sony soll PlayStation Stars „im Laufe des Jahres“ starten. Noch ist die Initiative also leider nicht verfügbar. Die Teilnahme an dem Treueprogramm soll kostenlos sein. Mitglieder erhalten dann Prämien, in dem sie bestimmte Aktivitäten oder Kampagnen abschließen.

Im Wesentlichen hat Sony hier, wie bei seinem neu aufgezogenen PlayStation Plus, erneut zu Microsoft geblickt. Denn an den Xbox-Konsolen gibt es schon sehr lange ein ähnliches Rewards-Programm. Laut Sony werde es z. B. monatlich eine „Monthly Check-In“-Kampagne geben, für die nur ein beliebiges Spiel gestartet werden müsse. In anderen Fällen müssen Turniere gewonnen werden oder es gilt spezifische Trophäen zu ergattern.

PlayStation Plus erhält bald auch eine Flatrate - gegen Aufpreis.
PlayStation Plus enthält mittlerweile auch eine Flatrate – gegen Aufpreis.

Ihr lest heraus, es geht auch darum, eure an der Konsole verbrachte Zeit zu verlängern, indem man euch reizt, mehr Zeit in Games zu investieren, um Prämien mitzunehmen. Es winken z. B. auch Prämien, wenn ihr der erste Spieler seid, der in einer bestimmten Zeitzone eine Trophäe ergattert. Das dürfte aber in den meisten Fällen nahezu unmöglich für „Normalsterbliche“ sein, da Reviewer oft Vorab-Kopien von Games erhalten und dann schon vor dem offiziellen Launch Trophäen freischalten.

PlayStation Stars: Sammelt Treuepunkte

Alle Mitglieder von PlayStation Stars haben die Möglichkeit, Treuepunkte zu sammeln. Punkte können aus einem Katalog eingelöst werden, der PSN-Guthaben und ausgewählte PlayStation Store-Produkte enthalten kann. Als zusätzlichen Vorteil erhalten PlayStation-Plus-Mitglieder, die sich für PlayStation Stars angemeldet haben, automatisch Punkte für Käufe im PlayStation Store. Man will euch also auch zum kostenpflichtigen Abonnement schieben.

PlayStation Plus: Das sind die neuen Tarife.
PlayStation Plus: Das sind die neuen Tarife.

Außerdem stellt Sony im Rahmen von PlayStation Stars eine neue Prämienart vor, die sogenannten „digitalen Sammlerstücke“. Es handelt sich um digitale Abbildungen von Dingen, die PlayStation-Fans lieben, darunter Figuren von beliebten und legendären Figuren aus Spielen und anderen Unterhaltungsformaten sowie Geräte, die die Innovationsgeschichte von Sony widerspiegeln. Klingt für uns nach „digitalem Ramsch“ und wenig verlockend. Eventuell will Sony hier langfristig mit NFTs experimentieren?

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge