ProSiebenSat.1 könnte Streaming-Plattform bereits im Sommer 2019 starten

1
ProSiebenSat.1 beschleunigt die Arbeit an eigener Streaming-Plattform
ProSiebenSat.1 beschleunigt die Arbeit an eigener Streaming-Plattform

Bereits Mitte 2018 hatte ProSiebenSat.1 angekündigt, dass man Streaming-Anbietern wie Amazon Prime Video und Netflix offen die Stirn bieten wolle. Mittlerweile scheinen sich jene Pläne zu verdichten. Aktuellen Meldungen zufolge könnte das Unternehmen schon im Sommer 2019 eine eigene, zentrale Streaming-Plattform starten.


Anzeige

Die senderübergreifende Plattform solle nach dem Wunsch von ProSiebenSat.1 sogar langfristig für Partner offen stehen. Etwa könnte man sich die öffentlich-rechtlichen Anbieter als Mitstreiter vorstellen. Die ARD scheint derartigen Vorhaben gegenüber zumindest prinzipiell offen zu sein. Auch RTL brachte man lose ins Spiel. Letztere haben allerdings mit TV Now just ein eigenes Portal ins Rennen geschickt und dürften sich wohl weiterhin darauf fokussieren.

Derzeit bemühen sich viele TV-Sender um alternative Kanäle, da die Bedeutung des linearen Fernsehens zusehends schwindet. Gerade jüngere Zuschauer wenden sich immer mehr vom traditionellen TV-Programm ab, um via Streaming ihr Bedürfnis nach Entertainment zu decken. Das spürt auch und gerade ProSiebenSat.1, denn die Umsätze sinken. Ob allerdings die Umstellung auf andere Verbreitungswege allein Erlösung bringt, ist freilich eine andere Frage. Auch an den Inhalten müsste sich vermutlich etwas tun.

Als Partner soll sich ProSiebenSat.1 übrigens Discovery ins Boot geholt haben. Ob man da gemeinsam also eventuell Amazon Prime Video, Netflix und Co. Paroli bieten könnte? Aktuell ist das eben noch schwer zu sagen. Laut aktuellen Informationen könnte es jedenfalls schon im Spätsommer 2019 soweit sein. Dann könnte die neue, senderübergreifende Plattform vielleicht schon an den Start gehen.

Netflix macht sich keine Sorgen

In der Vergangenheit hatten Sprecher von Netflix bereits betont, dass man sich um derlei Angebote keine Sorgen mache, da man lineare TV-Anbieter nicht als direkte Konkurrenten bewerte. Das sieht man aber eben bei ProSiebenSat.1 natürlich anders, wenn mehr und mehr Zuschauer ihre Lieblingsserien lieber via Stream konsumieren, statt im Fernsehen einzuschalten.

Viel wird für ProSiebenSat.1 auch davon abhängen die Benutzerfreundlichkeit und plattformübergreifende Verfügbarkeit der eigenen Apps zu verbessern. Nur dann kann das Streaming-Angebot der deutschen TV-Sender erfolgreich sein. Aktuell heißt es da wohl nur abwarten, bis die Ankündigungen noch konkreter werden.

ProSiebenSat.1 könnte Streaming-Plattform bereits im Sommer 2019 starten
5 (100%) 2 Bewertung[en]
QUELLEDigital Fernsehen
Avatar
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

1 KOMMENTAR

  1. 2019 kommt man doch so langsam auf den Gedanken, das ist Bemerkenswert. Insofern man gleich alles im Sommer ins Rennen schickt… kann mir aber nicht vorstellen das man:
    *die App auf sehr viele Plattformen/TVs zur Verfügung stellt
    *4k HDR10/DV Streams kann ich mir bisher nicht vorstellen bei den Schlafmützen
    *beim Ton wohl auch

    Lasse mich gern überraschen, aber die deutschen TV Anstalten sind doch alle eher ~10 Jahre im Rückstand. Ich denke mal, ein Abomodell in Form von 10€/Monat und dann aktuelle Filme bieten (<6 Monate nach Kinostart)… dazu Serien with The Big Bang Theorie (leider die letzte Staffel, aber nur als Beispiel) vielleicht exklusiv wären wenigstens ein kleines Zugpferd. Mit Eigenproduktionen kann man ja nicht glänzen 😀

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein