Samsung 2022 QLED TV-Bezeichnungen aufgetaucht: KQ75QB70A und KQ65QB70A

3
QA70A: Der erste Einblick in das Samsung QLED-TV-Line-Up 2022
QA70A: Der erste Einblick in das Samsung QLED-TV-Line-Up 2022

Erste Modellbezeichnungen für Samsung 2022 QLED Fernseher wurden über eine koreanische Behörde „geleakt“. Im kommenden Jahr werden uns ein KQ75QB70A und KQ65QB70A beehren.

Nur wenige Wochen vor dem Start der CES 2022 (Consumer Electronics Show) in Las Vegas häufen sich die Hinweise auf die neuen TV-Produkte der namhaften Hersteller. So gab es bereits vor mehreren Tagen umfängliche Hinweise, zu neuen Zollgrößen und Modellbezeichnungen des LGs 2022 OLED Line-Up. Die heutigen Neuzugänge in der Datenbank des koranischen National Radio Research Institute, welches Geräte unter anderem auf ihre Strahlenverträglichkeit hin testet, geben uns einen kleinen Einblick in die Modellnummer-Stuktur der Samsung QLED Fernseher 2022.

Erste 2022 Samsung QLED-TVs

Der KQ65QB70A und KQ75QB70A bestätigen, dass Samsung auch im kommenden Jahr eine Q70-Serie in den Handel bringen wird. Als Erstes wurden die beliebten Zollgrößen 65 und 75 Zoll, die innerhalb dieser Serie recht erschwinglich sind, bei der Behörde angemeldet. Es wird sich wie beim Vorgänger QA70A (in Korea kommen die Buchstaben für die Jahre vor der Nummer) um ein Modell im mittleren Preis- und Ausstattungssegment. In Deutschland werden die Geräte wohl GQ65Q70B und GQ75Q70B heißen.

Das Spannende an dieser Meldung sich nicht die Geräte an sich, sondern dass Samsung erste Geräte für 2022 zur Prüfung eingereicht hat. Es ist eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, bis Modellnamen und Details zu den neuen Samsung QD-OLED und OLED-Fernsehern auftauchen. Diese dürften uns und vor allem euch viel brennender interessieren.

Mehr Aufmerksamkeit für HDMI 2.1 und Dolby Vision?

Womöglich übernimmt der koreanische TV-Hersteller einen Großteil der Features und Funktionen des Vorgängers und erweitert diese noch um geringfügige Änderungen. Im QLED-Einstieg hat sich in den letzten Jahren auch nicht allzu viel verändert. Wir spekulieren darauf, dass Samsung der HDMI 2.1 Schnittstelle mehr Aufmerksamkeit schenken könnte. Je Gerät mindestens zwei HDMI 2.1-Anschlüsse (wir sprechen hier von vollwertigen Ports mit 40/48 Gbit/s) wären mehr als wünschenswert, gibt es mit der PS5, Xbox Series X und PC bereits drei Zuspieler für 4K@120Hz-Inhalte.

Und mit dem Wechsel der Geschäftsführung für Samsungs Entertainment-Bereich (TV, Lifestyle und Smartphones/Mobile wurden zusammengezogen) gibt es vielleicht auch einmal ein Umdenken in Bezug auf Dolby Vision HDR.

Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

3 KOMMENTARE

  1. Es wäre wünschenswert, das die Hersteller in einen Zweijahresrythmus kommen würden, dieser ständige Trend, Fernseher im Jahresrhythmus rauszuhauen nervt gewaltig. Auch wenn Samsung immer irgendwas auf den Markt haut, ohne Dolby Vision kein Kauf.

    • Ich würde sogar auf einen 5 Jahres Rhythmus gehen. Wenn man da mal im high End Bereich kauft, hat man dann erstmal mal Ruhe und die Sicherheit das die Glotze auch mit Updates versorgt wird.
      Ist ja teilweise nicht mal ein Jahr garantiert.

      • Ich glaube, die Verbraucher haben nicht mal einen 5-Jahres-Rhythmus. Das wäre viel zu weit. Zudem würde es dann 4 Jahre nichts zu berichten geben. Dann gibt es vielleicht auch keine Plattform wie 4kfilm.de mehr ;'(

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein