Samsung Galaxy Note 20 und Note 20 Ultra: Smartphones mit HDR10+ für 8K-Video

18
Samsung Galaxy Note 20 Ultra
Das neue Samsung Galaxy Note 20 Ultra

Samsung hat heute seine beiden neuen Smartphone-Flaggschiffe Galaxy Note 20 und Note 20 Ultra vorgestellt. Beide Modelle bieten AMOLED-Displays mit HDR10+ sowie die Möglichkeit 8K-Videos aufzuzeichnen.

Allerdings verwenden beide Geräte weiterhin den Exynos 990 als SoC. Den Prozessor kennt man bereits aus den S20-Smartphones. Er steht deutlich hinter dem schnelleren Qualcomm Snapdragon 865 zurück, der andere Flaggschiffe der Konkurrenz befeuert. Auch sollte man natürlich die Fähigkeit 8K-Videos aufzuzeichnen mit Skepsis betrachten, da dies bei einem kleinen Smartphone-Sensor natürlich keine Ergebnisse liefert, die etwa mit einer 4K-Systemkamera vergleichbar wären.

Das reguläre Samsung Galaxy Note 20 bietet eine Triple-Hauptkamera mit 12 (Weitwinkel) + 12 (Ultra-Weitwinkel) + 64 (Telephoto) Megapixeln. Über das Feature „Space Zoom“ will man einen sehr starken Hybrid Optical Zoom erreichen. Das Samsung Galaxy Note 20 Ultra bietet sogar 108 (Weitwinkel) + 12 (Ultra-Weitwinkel) + 12 (Telephoto) Megapixel. Dank des für ein Smartphone großen und hochauflösenden Sensors sollten auch bei wenig Licht ordentliche Fotos drin sein. Optischer Zoom ist ebenfalls an Bord. Die Frontkamera mit 10 Megapixeln ist bei den Note 20 und Note 20 Ultra identisch. Sie erregt da weniger Aufsehen und ruht in einem kleinen Punch-Hole in der Mitte des AMOLED-Bildschirms.

Samsung Galaxy Note20
Das Samsung Galaxy Note 20

Was die AMOLED-Bildschirme mit jeweils 6,9 Zoll und 3.088 x 1.440 Pixeln (Note 20 Ultra) bzw. 6,7 Zoll und 2.400 x 1.080 Pixeln (Note 20) betrifft, so sind beide für HDR10+ gerüstet. Die Akkus der Smartphones kommen auf 4.300 bzw. 4.500 mAh und lassen sich kabellos mit 15 und kabelgebunden mit 25 Watt aufladen. Samsung integriert den Fingerabdruckscanner jeweils direkt in das Display.

Videoaufzeichnung in 8K und im Format 21:9

Spannend ist, dass Samsung gemeinsam mit Microsoft insbesondere das Galaxy Note 20 Ultra als ideales Smartphone für das kommende Game-Streaming über den Xbox Game Pass Ultimate beworben hat. Da hat man dann auch direkt eine Launch-Aktion gestartet – dazu unten mehr. Eine Spielerei ist eher, dass Besitzer eines TVs von Samsung kabellos via DeX den Bildschirm des Smartphones am Fernseher spiegeln können bzw. dann das Display als Trackpad-Steuerung einspannen dürfen. Erwähnenswert ist noch, dass das Samsung Galaxy Note 20 bzw. Note 20 Ultra nicht nur in 8K filmt, sondern optional auch im Format 21:9.

Beide Modelle liefert Samsung mit einem S Pen geliefert. In Deutschland wird das Samsung Galaxy Note 20 5G mit 8 GByte RAM und 256 GByte Speicherplatz 1.023 Euro kosten. Die 4G-Version ist mit 925 Euro dabei. Das Galaxy Note 20 Ultra mit 12 GByte RAM und 256 GByte Kapazität kostet 1.266 Euro. Wer den Speicherplatz auf 512 GByte verdoppelt, zahlt 1.364 Euro. Vorbestellungen sind direkt ab heute möglich, die Auslieferung startet am 21. August 2020.

Kunden, die das Samsung Galaxy Note 20 | Note 20 5G vom 5. August bis zum 20. August vorbestellen, erhalten dazu die Galaxy Buds+ oder ein Xbox-Gaming-Paket, bestehend aus einer 3-monatigen Xbox-Game-Pass-Ultimate-Mitgliedschaft, Gamepad und Wireless Charger Stand, als Zugabe. Kunden, die das Samsung Galaxy Note 20 Ultra 5G vorbestellen, können die Galaxy Buds Live oder ein Xbox-Gaming-Paket, bestehend aus einer 3-monatigen Xbox-Game-Pass-Ultimate-Mitgliedschaft, Gamepad und Wireless Charger Stand, als Zugabe erhalten.

Samsung Galaxy Note 20 4K
Das Samsung Galaxy Note 20 erscheint am 21. August 2020

Technische Daten Samsung Galaxy Note 20

  • Display: 6,7 Zoll, Super AMOLED Plus, 2.400 x 1.080 Pixel (FHD+, 394 ppi)
  • Betriebssystem: Android 10.0
  • Prozessor: Exynos 990, 64-bit, Octa-Core (2x 2,73 GHz + 2x 2,5 GHz + 4x 2,0 GHz)
  • RAM / Speicherplatz: 8 GB RAM mit 256 GB internem Speicher
  • Triple-Hauptkamera: 12 (Weitwinkel, f/1.8) + 12 (Ultra-Weitwinkel, f/2.2) + 64 (Telephoto, f/2.0) Megapixel
  • Frontkamera: 10 (Weitwinkel, f/2.2) Megapixel
  • Akku: 4.300 mAh (25-Watt-Schnellladen und kabelloses Laden mit 15 Watt unterstützt)
  • Schnittstellen: Dual-SIM, 4G LTE, 5G (optional), Wi-Fi 6, GPS, USB Typ-C
  • Abmessungen / Gewicht: 161,6 x 75,2 x 8,3 mm / ca. 192 g
  • Besonderheiten: S Pen im Lieferumfang, Gesichtserkennung, Fingerabdruckscanner im Display
  • Farben: Mystic Bronze, Mystic Green, Mystic Grey
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Das Samsung Galaxy Note 20 Ultra

Technische Daten Samsung Galaxy Note 20 Ultra

  • Display: 6,9 Zoll, Dynamic AMOLED, 3.088 x 1.440 Pixel (WQHD+, 496 ppi), 120 Hz
  • Betriebssystem: Android 10.0
  • Prozessor: Exynos 990, 64-bit, Octa-Core (2x 2,73 GHz + 2x 2,5 GHz + 4x 2,0 GHz)
  • RAM / Speicherplatz: 12 GB RAM mit 256 / 512 GByte internem Speicher
  • Triple-Hauptkamera: 108 (Weitwinkel, f/1.8) + 12 (Ultra-Weitwinkel, f/2.2) + 12 (Telephoto, f/3.0) Megapixel
  • Frontkamera: 10 (Weitwinkel, f/2.2) Megapixel
  • Akku: 4.500 mAh (25-Watt-Schnellladen und kabelloses Laden mit 15 Watt unterstützt)
  • Schnittstellen: Dual-SIM, 4G LTE, 5G, Wi-Fi 6, GPS, USB Typ-C, microSD
  • Abmessungen / Gewicht: 164,8 x 77,2 x 8,1 mm / ca. 208 g
  • Besonderheiten: S Pen im Lieferumfang, Gesichtserkennung, Fingerabdruckscanner im Display
  • Mystic Bronze, Mystic Black, Mystic White

18 KOMMENTARE

  1. Ich filme seit vielen Jahren in 4k zuerst mit der Sony Kamera und jetzt nur noch mit meinem Note 9. Die Filme werden mit Final Cut geschnitten und mit Beamer nativ in 4k wiedergegeben. Bilddiagonale 4m und ich bin damit absolut zufrieden. Das Handy habe ich immer bei, die Kamera meistens vergessen.

  2. Die 8k-Auflösung ist ja mehr ein Gag, denn es gibt ja außer z.B. auf YouTube noch kein 8k-Material. Und 4k-TV-Sender gibt es – zumindest hier in GB – nur auf Sky (Sport und Movie) mit entsprechender Box. 4K lohnt sich also im Grunde nur für BluRay 4k richtig.
    Und man soll – so ein Kommentar – die 8k von einem Mobiltelefon nicht mit der Qualität einer richtigen Kamera vergleichen.
    Aber 4k sollte auch reichen. Was mich aber sehr stört am neuen Note, ist die geringe Speicherkapazität intern. Es gab Hinweise, dass der interne Speicher 1TB sein würde und den könne man durch externen Speicher um weitere 1 TB (gibt es ja und ist wohl auch mit den jüngsten Samsung phones kompatibel) erweitern. Das käme mir sehr gelegen, weil ich jetzt schon 1 TB fast voll habe mit 2x 512 GB. Und mit vielen kleinen 4k-Clips und längeren HD-Konzerten kommt man schnell an seine Grenzen. So gesehen ist der interne Speicher eine wirkliche Enttäuschung.
    Gut wäre es, wenn man bei Samsung darüber nachdenken könnte 2 externe Slots für je 1 TB vorzusehen, aber ich weiss nicht, wie es „drinnen“ aussieht und ob dafür Platz ist. Na mal sehen.

  3. Samsung enttäuscht dieses Jahr mal wieder auf ganzer Linie und verliert immer mehr den Anschluss, wird immer uninteressanter. Erst die 2020er Qled TVs, die gegenüber den Vorgängern deutlich abgewertet wurden. Nun die Handys, die sich kaum weiterentwickelt haben, mit einem Prozessor der längst total abgeschlagen rangiert und eher in Mittelklasse Handys gehört In den USA und Asien trauen sie sich nicht diesen veralteten Prizessor einzusetzen dort wird der aktuelle Qualcom verbaut, hoffentlich bleiben die Geräte in den Regalen liegen damit bei Samsumg endlich lernt das es so nicht funktioniert.

    • Hoffentlich sind die seit Januar mit der QD-OLED Technik vorangekommen.
      02.09.20 ist noch ein Samsung Event.
      Dann werden die aktuellen OLED nochmal etwas günstiger 🙂

  4. „Samsung Galaxy Note 20 und Note 20 Ultra: Smartphones mit HDR10+ für 8K-Video“

    Anders ausgedrückt. Die Nutzlosigkeit in Smartphoneform. HDR10+ und 8k braucht kein Mensch. Die Optik und Software kann man noch verbessern, die Sensoren minimal… das sind Punkte bei denen man ansetzen sollte aber die Technikwelt ist dumm und große Zahlen sind eben der Bringer.

        • Ich hab eigentlich gehofft, dass mein Smilie genug Hinweis auf die Ironie sei 🙂

          8k und HDR10+ ist nichts anderes als Marketing Bla Bla.

          Teams hab ich eigtl gar keine. Samsung hat mir aber durchaus gute Produkte bisher geliefert, allerdings leisten die sich auch so einige Aussetzer!
          Xbox macht bis auf ein paar Exklusivtitel auch in meinen Augen einen klar besseren Job als Sony mit der PS4, dennoch läuft zur Zeit die Ps4 mit Ghost of Tsushima und Persona. Die Switch liegt auf dem Nachttisch^^

          Also alles tiefenentspannt. Kommentare wie Samsung enttäuscht mal wieder maßlos kann ich aber nicht nachvollziehen. Apple hinkt seit Jahren hinterher und wird gelobt bis zum Umfallen. Frag mich, was die Leute erwarten. Ihre unterschiedlichen Prozessoren sollten sie aber langsam mal wirklich auf die Reihe kriegen!

  5. Ich versteh die Leute nicht die 1200.- für ein Telefon ausgeben.
    Es steht in keinem Verhältnis zum täglichen gebrauch.
    Es macht man grob täglich damit? Whatsapp, youtube, netflix, facebook, und Surfen und vielleicht noch telefonieren,

    • Arbeiten z.B.
      Geht mit dem Note und Dex Unterstützung sogar sehr gut. Man darf ja auch nicht vergessen, dass man die Handy über Verträge eh gut subventioniert bekommt und 3 Monate nach Release ist der Preis bei Samsung Handys auch meist ganz gut gesunken.

      • nein, dass meinst du nicht ernst?
        Das einzige was zum Arbeiten gut ist im Lineup wäre das Tab S7(+) wenn sichs künftig als Windows 10 Pro (Touch)Screen Erweiterung nutzen lässt.

        Alles andere ist einfach nur Android. Selbst die Apk bekommst du im Netz relativ einfach. Dex nutzt auch keiner, da viele Apps geblockt werden.

        • Jop, das mein ich jetzt ernst. Ich mache mir in Terminen Notizen mit nem Note10 und nutze das inzwischen regelmäßig. Die Übertragung meiner Sauklaue in digitale Buchstaben klappt erstaunlich gut, danach Zack per E-Mail raus, fertig. Funktioniert wunderbar.

          Dex klappt bei mir auch wunderbar. Nutze aber auch gerne extravaganten Apps. Kann mir vorstellen, wenn jemand damit in Bildbearbeitung geht etc., dass es dann natürlich nicht mehr annähernd ausreicht. Für den normalen Office Kram klappts aber sehr gut, Videos und surfen geht auch ganz gut

    • Will man das Beste haben muss man halt mehr Geld auf den Tisch legen, das ist bei allen so. Warum kostet ein Gucci T-Shirt 450€ oder warum kosten Louis Vuitton Sneaker 600-700€ alles Highend je nach Branche. Oder ein 5er BMW bisschen Ausstattung 70k. Man kann sich auch ein billiges A20 kaufen, primark T-Shirts und nen Dacia fahren… liegt halt immer daran welche Standards jeder hat.

    • Mein Handy ist das häufig genutzte Werkzeug in meiner Hand, genau wie bei einer Hilti gebe ich da eben mehr Geld für aus, vor allem bei täglicher Nutzung:

      – WhatsApp
      – Surfen
      – Börse
      – Bankgeschäfte
      – Smart Home
      – Streaming
      – ab und an Gaming
      – Auskünfte per App erfragen (Bahn etc)
      – Navigation (Google Maps) etc.
      – Fernbedienung
      – Kamera/ Foto – Video
      – Taschenrechner
      – Taschenlampe
      – Sportdaten erfassen
      – Einkaufsliste
      – Einkaufen / Verkaufen Amazon, Ebay etc
      – Wetterabfrage
      – Verträge über Apps verwalten
      – Notizen
      – Kalender / Termine etc
      – Bezahlen Apple/Google Pay etc
      – Bücher lesen Kindle
      – Hörbücher / Musik hören
      – Emails lesen und versenden
      – VPN
      – Sendungsverfolgung
      – Taxi oder Alternativen über App bestellen
      – Ernährung dokumentieren
      – Apps für Allergiker/Diabetiker etc
      – Preisvergleiche
      – FritzBox steuern / konfigurieren
      – Staubsauger starten aus der Ferne
      – Kreditkarten verwalten
      – Videos/ Musik schneiden etc
      – und natürlich: telefonieren! 🙂

      Und ich habe bestimmt 50 Sachen noch vergessen und das soll mir keine läppische 1000€ Wert sein?

      • doch, bei nem anderen Hersteller, sagen wir mal Oneplus oder Oppo, sind es die 800-900€ wert.
        Da hat man das komplette Packet und sehr hochwertige Anmutung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein