Samsung Superdeals: Ärger um Prämien und möglicherweise rechtswidriges Vorgehen

23
Samsung setzt seine SuperDeals fort
Samsung setzt seine SuperDeals fort

Samsung hat bei seinen letzten Superdeals nachträglich eine Prämie für TV-Käufer ausgetauscht. Laut einem Anwalt könnte der Hersteller nicht nur gegenüber den Kunden rechtswidrig gehandelt haben, sondern auch das Wettbewerbsrecht verletzen.

So hatten wir auch mehrfach im letzten Jahr über die immer wieder neu aufgelegten Superdeals berichtet. Dabei gab es für Käufer von Fernsehgeräten und Soundbars unter anderem die Option, bei einigen TVs zum Kauf gratis ein Smartphone dazu zu erhalten. Als recht interessant erwies sich etwa The Frame mit 65 Zoll, zu dem es ein Samsung Galaxy S20 geben sollte.

Doch wie in der offiziellen Community einige Nutzer klagen, lieferte Samsung am Ende ein anderes Gerät, nämlich das Galaxy S20 FE. Gerechtfertigt wurde dies damit, dass das reguläre S20 nicht ausreichend verfügbar sei. Außerdem verwies Samsung auf die Teilnahmebedingungen, in welchen man festgehalten hatte, dass man bei Nicht-Verfügbarkeit einer Prämie einen gleichwertigen Ersatz liefere. Allerdings kann man sich natürlich trefflich darüber streiten, ob das günstigere S20 FE wirklich dem S20 ebenbürtig ist.

Die Samsung Super Dea!s laufen erneut.
Die Samsung Super Dea!s liefen zuletzt noch im Dezember 2021.

Nach Auslegung des Anwalts Dr. Matthias Böse erläutert, könnte Samsung rechtswidrig vorgegangen sein. Die AGB-Klausel stehe seiner Ansicht nach mit§ 308 Nr. 4 BGB in Konflikt stehe. Darüber hinaus könnte Samsungs Klausel nach§ 305c Abs. 1 BGB für die Kunden als überraschende und damit unwirksame Klausel gelten. Letzten Endes denkt er, dass Kunden die umgedeutete Prämie in dieser Form nicht hinnehmen müssten.

Anwalt rät zur Kontaktaufnahme und Forderung von Ersatz

Der Anwalt bietet auf seiner Website ein Musteranschreiben an und rät Samsung eine Frist zu setzen, um die korrekte Prämie, also das S20, zu übersenden. Andernfalls sei auch die Forderung eines Schadensersatzes möglich. Der entspreche dem aktuellen Marktwert des S20. Dies gelte auch dann, wenn das S20 FE schon eingetrudelt sei. Dann sei es ratsam die Rücksendung anzubieten und die korrekte Prämie zu fordern.

Samsung zieht seine SuperDeals für TVs und Soundbars neu auf.
Samsung zog seine Superdeals 2021 mehrfach neu auf.

Letzten Endes wirft das Verhalten von Samsung kein gutes Licht auf den Hersteller. Es könnte laut Böse auch wettbewerbswidrig sein, da Samsung bis zum Ende der Superdeals immer noch mit dem S20 als Prämie warb, obwohl dem Unternehmen da bereits bewusst gewesen sein muss, dass das Gerät nicht mehr an Kunden verschickt werde. Allerdings ist einzuwenden, dass dies natürlich die Ansichten eines Anwalts sind. Endgültige Klarheit könnte am Ende nur ein Richter bzw. ein Urteil schaffen.

QUELLEDr. Matthias Böse
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

23 KOMMENTARE

    • Schwachsinn, hab Oled im Schlafzimmer (c1) und Samsung q90r im Wohnzimmer. Würde den nicht gegen einen Oled tauschen wollen.

      Wenn du von normalen edge Leds redest, hast natürlich schon eher recht

      • Ich werde auch nie wieder etwas Anderes haben wollen als OLED. Alleine das LG Menü und die Maus sind hervorragend und muss nicht 6 mal oder mehr nach links drücken um in die Einstellungen zu gelangen usw. Zumal LG komplett werbefrei ist bei mir.

      • Ach ja der Q90R hatte bei mir auch Probleme mit dem AVR. Da ich noch einen 2. AVR hatte lag es definitiv am Fernseher. Was sagte der Support? Kann nicht sein, der Fernseher kann keinen defekt haben. Für so einen sporadischen Fehler können wir leider niemanden schicken. Wie bitte?
        Und bei LG habe ich schon das 2. Panel problemlos getauscht bekommen ohne wenn und aber… Und das ist deutlich teurer als vielleicht ein Mainboard zu tauschen.

        • Kann ich nicht bestätigen, bei mir wurden mehrere Panel getauscht, bei einem Tv hab ich sogar das Geld über Samsung zurück bekommen. Entweder ist der Service massiv schlechter geworden über die letzten 2-3 Jahre oder ich hab massiv Glück.

          Was hatte dein av Receiver denn für Probleme mit dem TV? Mit nem Denon läuft hier alles top.

          Das LG Menu find ich persönlich sehr schlecht. Beim Samsung ist alles wesentlich schneller und direkter zu erreichen. Die Maus hingegen find ich nett, auch wenn es mehr Spielkram ist, so macht es schon durchaus Sinn.

          Ich bekomme auf meinem LG mehr Werbung im Menü als bei Samsung. Beides stört mich 0

          • Es war eher der TV, der Probleme machte, denn beide AV Receiver, einer mit und einer ohne HDCP 2.2, hatten Tonaussetzer beim Samsung im Bitstream Modus. Da das mit dem alten Samsung KS7090 nicht war und mit einem 48″ OLED bei einem Freund auch nicht, hatte ich den zurück geschickt und mir auch den OLED in 77″ gegönnt. Seitdem keine Probleme. Ich kenne nicht die „neusten“ Samsung Menüs, aber in dem ich erst home drücken muss und dann ziemlich oft nach links, finde ich sehr unbequem. Zumal ich beim LG Quick Menü schnell den Bildmodus ändern kann (auch ohne Maus) und auch die „Energiesparmodi“ Blitzschnell erreichen kann. Geschmackssache (: Mir kommt sowieso nur noch ein OLED ins Haus. Ob es irgendwann wieder ein Samsung wird mit der Menge an Werbung? Denn wie gesagt: Beim LG habe ich nur im Menü alles abgeschaltet und sehe keine Werbung.

            • Hm seltsam. Naja man steckt halt nie drin. Hab mit Bistream 0 Probleme über Denon Avr und Werbung sehe ich auch nicht. Benutze aber auch ne Harmony, wodurch ich eh selten bis nie im Smart Menu bin.

              Der Rest fällt wohl unter Geschmackssache, das stimmt.

              Hab meinen Q90R kalibriert mit Meter und nun haben beide TVs (C1 und Q90R) ihre Vor- und Nachteile. Ich find halt near-black crush beim c1, sowie Abl echt heftig. Dazu noch die unfassbar heftigen Spiegelungen. Wir haben ein helles Wohnzimmer, da würde der Oled komplett untergehen. Abends (richtig eingestellt) haben wir eh immer ne kleine indirekte Beleuchtung an und dann verschwinden die Nachteile gegenüber Oled fast komplett, ohne spiegeln, abl, black crush.

              Mit dem q90r hat Samsung schon echt nen guten Job gemacht. Die Geräte danach kann ich nicht mehr beurteilen

            • Was mir z.B. super auf den nerv geht beim LG ist die Quellenumschaltung. Von Hdmi auf tv immer erst ins smart menu, das muss laden, dann weiter runter scrollen und dann kann ich es endlich anwählen. Habs jetzt per Schnellzugriff auf nen Button gelegt. Hab ich da was übersehen, oder geht das noch anders?

          • Keine Ahnung, wieso man unten nicht mehr antworten kann, deswegen mache ich das hier. Also hast Du keine Quellen-Taste auf der Fernbedienung bei LG? Ich habe eine unter dem Steuerkreuz mit einem Steckersymbol und da kann man ruck zuck auf einen anderen HDMI oder eine andere Quelle umschalten.

  1. Ich habe eh den Eindruck, dass die bei den Superdeals bescheißen. Bei mir wurden dreimal legitime Anträge wegen angeblicher Formfehler abgelehnt, bis ich aus irgendeinem Hinderungsgrund nicht mehr nachgelegen konnte. Ich denke, ihre Strategie ist es, auch korrekte Anträge so lange abzulehnen, bis die meisten Kunden aufgeben. Nur die ganz Hartnäckigen bekommen die Prämie.

    • Ich habe die Superdeals 2 mal in Anspruch genommen, beides mal mit Smartphone. Hatte persönlich keine Probleme damit. Wieso hast du nicht einen Anwalt eingeschaltet, wenn dir die Prämie zusteht? Oder hast du das Zeitfenster nicht eingehalten bzw. ein nicht in der Aktion teilnehmendes Modell angegeben?

      • Wie gesagt, mein Antrag wurde zweimal abgewiesen, obwohl er gültig war, wegen fadenscheiniger Argumente. Nach Stellen des dritten Antrags bin ich in Urlaub (Übersee) gefahren und habe mich nicht mehr weiter gekümmert. Der dritte Antrag wurde dann auch abgewiesen – habe ich dann erst mitbekommen, als das Zeitfenster zu war. Wegen so etwas werde ich ganz sicher keinen Anwalt einschalten. Kein Geld der Welt ist den Ärger eines Rechtsstreits wert. Außerdem habe ich ja meinen TV für mein Geld bekommen. Ob man rechtlich überhaupt einen Anspruch auf einen (in diesem Fall nach dem Kauf) versprochenen Bonus hat, weiß ich nicht. Ich habe mich lediglich dazu entschieden, meine Kaufentscheidung in Zukunft nicht von versprochenen Boni abhängig zu machen.

        • Natürlich hast du darauf Anspruch. Wenn du ein Auto kaufst mit 8 Reifen und nur 4 mitgeliefert werden, dann fehlt ja etwas. Denke allein das Anwaltsschreiben hätte ausgereicht, dass die sich richtig in Bewegung setzen. Wenn deine Angaben korrekt waren (keine Ahnung was die fadenscheinigen Argumente gewesen sein könnten) dann hast du auch nen Anspruch drauf. Da riskieren die sicherlich keine Verfahren oder im schlimmsten Fall ne Abmahnung, was ja beim jetzigen Verfahren eine Möglichkeit wäre.

  2. Samsung ist für mich der letzte Laden. Wir hatten wirklich viele Geräte von Samsung, aber sobald es mal Probleme gibt stellt dich der Hersteller einfach quer. So haben wir das Fold 3 direkt bei Samsung bestellt…. erst einmal knapp 2 Monate Lieferzeit (anstelle der 2 Wochen die bei Bestellung angezeigt wurden ist), daraufhin haben wir das Fold bei o2 bestellt (wo es einfach mal 600€ günstiger und auch direkt verfügbar war).
    Naja wir dachten uns, dass eine Rücksendung nicht so schwierig ist.
    Dann mussten wir leider feststellen, dass wir um ein Retourenlabel zu erhalten ganze 8 mal bei Samsung anrufen mussten (es gab immer ausreden, wie Serverausfälle etc.). Nachdem wir dann 2 Wochen auf das Label gewartet haben und das Handy wieder bei Samsung war hat es genau 100 Tage gedauert, bis wir das Geld wieder gutgeschrieben bekommen haben.

    1 Tag später hat uns dann die Verbraucherschutzzentrale angerufen, welche uns bestätigte, dass wir nicht alleine mit diesem Problem waren.

    • Genau so ist es, sobald Probleme auftauchen kann man Samsung vergessen. Bei mir war es „nur“ ein Fitnessarmband, was defekt war. Laut Support kein Problem und ein Garantieschaden – aber dann müsste man es zur Reparatur zu einem externen Dienstleister schicken, der das Problem nicht anerkennen wollte und nur eine teure Rücksendung, Reparatur auf eigene Kosten oder Zerstörung anbot. Ab dann auch keine Reaktion oder Entgegenkommen von Samsung mehr.

      Seitdem kommt kein einziges Gerät von Samsung mehr in mein Haus. Einfach aus Prinzip.

        • Das Band hatte einen technischen defekt, zählte die Schritte nicht mehr richtig, und war gerissen – beides laut Support abgedeckt durch Garantie.

          Die externe Firma hat dann den technischen Defekt ignoriert und sich nur auf das Band bezogen, das der Defekt nicht in der Garantie mit inbegriffen sei. Wäre mir ja sogar egal gewesen, aber der technische Defekt würde nicht behoben und eben nur die extrem kundenunfreundlichen Lösungen angeboten.

          • Und dann nicht weiter nachgehakt? Wenn man Samsung solche Vorgehensweisen externer Firmen nicht zukommen lässt, dann können die ja auch nicht optimieren. Aber es ist natürlich auf jeden Fall ärgerlich, da man sich von einem Support diesen ja wortwörtlich vom Hersteller erwartet.

            • Doch doch, mehrmals mit dem Support geschrieben, telefoniert, aber keine Einsicht und das wäre dann Sache der externen Firma und fertig.

              Am Ende war es mir dann echt egal. Mag bescheuert klingen, aber die Mühe war es mir nicht wert – zumal das Band eh bei einem Handykauf dabei war. Ich habe meine Schlüsse daraus gezogen und damit war die Sache dann für mich gegessen.

            • Naja muss jeder für sich selbst entscheiden wie weit er gehen möchte. Ich verstehe, dass Aufwand/Zeit irgendwann dem Wert des Gerätes nicht mehr entsprechen, die man investiert hat. Auf der anderen Seite Samsung deswegen komplett abzuschreiben finde ich vielleicht übertrieben. Ist so als würde man das Haus nicht mehr verlassen, weil es einmal geregnet hat als man draußen war. Wie schon in einem Beitrag erwähnt, ich hatte 2 mal keine Probleme mit den Superdeals und ich kenne Kollegen, die vom Samsung Service (Smartphone) hellauf begeistert waren. Da war der Umtausch am Wohnort mit Samsung „Einsatzfahrzeug“, also ein Austauschgerät bis das eigentliche Smartphone wieder fit ist… Ist aber auch wohl ein Extrembeispiel.

            • Ich muss wohl unfassbar Glück bisher gehabt haben. Selten so einen kulanten Service wie bei Samsung erlebt. Tv Panels mehrfach ausgetauscht, Handy repariert usw usf.
              Kann mich nicht beschweren. Immer weird, dass das so unterschiedlich ablaufen kann. Evtl verschiedene Sparten?

            • Es ist ja im Prinzip immer das Gleiche. Wenn jemand eine schlechte Erfahrung gemacht hat, dann hat dieser auch ein höheres Mitteilungsbedürfnis. Zum einen um einfach seine Meinung kund zu tun, zum anderen weil man denkt, damit den nächsten Shitstorm lostreten zu können. Wenn alles klappt und alles optimal läuft, schreibt man dazu meist keinen Kommentar, Bewertung oder Ähnliches. Es sind immer Momentaufnahmen, die sich unterscheiden können. Es ist immer schade, wenn der Service und versprochene Angebote nicht gehalten werden. Aber man darf deswegen nicht alle Services und Produkte eines bestimmten Herstellers verteufeln.

  3. Warum handelt man sich wegen so einer Lapalie einen so sinnlosen Shitstorm ein? Dumm. Einfach den Kunden fragen und fertig

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein