Sony unterstützt heimlich HDR10+ (Plus)

24
Sony unterstützt inoffiziell HDR10+ (Plus)
Sony unterstützt inoffiziell HDR10+ (Plus)
Anzeige

Nach internen Tests können wir bestätigen, dass ausgewählte 4K Fernseher von Sony wohl den HDR10+ (Plus) Standard unterstützen. Ein offizielles Statement von Sony steht bisher aus. 


Anzeige

Der dynamische HDR-Standard HDR10+ scheint wohl wieder etwas Aufwind zu bekommen. Nach der Ankündigung, dass Universal Pictures ebenfalls Inhalte digital und physisch in diesem Format anbieten möchte, gibt es einen weiteren TV-Hersteller der HDR10+ unterstützt – wenn auch nur inoffiziell. Auf das „versteckte Feature“ wurden wir erstmals auf der Sony Roadshow 2019 aufmerksam. In einer Präsentation konnten wir den Spezialisten von Sony jegliche Fragen stellen. Nachdem bereits Mitbewerber wie Philips oder Panasonic neben Dolby Vision auch HDR10+ unterstützen (bzw. umgekehrt) war für uns die Frage, ob Sony ähnliches gedenkt nicht ganz abwegig.

Inoffiziell bestätigt

Zu unserer Überraschung gab es eine positive Aussage nach der Wiedergabemöglichkeit von HDR10+ auf Sony Bravia TV-Geräten: „theoretisch möglich, jedoch nicht offiziell“. Zu diesem Zeitpunkt gab es in Deutschland bereits HDR10+ fähige-Player (z.B. den Oppo UDP-203/UDP205) jedoch keine entsprechenden Inhalte. Die ersten 4K Blu-rays die zusätzlich zu HDR10 auch HDR10 Plus unterstützen erschienen erst im März 2019. Nun da wir gerade ein Testgerät des Sony ZF9 in unserer Redaktion stehen haben (Test ist bereits abgeschlossen und folgt), sowie einen Oppo UDP-203 samt „Bohemian Rhapsody“ 4K Blu-ray konnten wir erstmals überprüfen ob die Aussage zutrifft.

BEWEISE! Bohemian Rhapsody läuft auf einem Sony AF8 via Oppo UDP-203 im HDR10+ Modus
BEWEISE! Bohemian Rhapsody läuft auf einem Sony AF9 via Oppo UDP-203 im HDR10+ Modus

Sony 4K TV unterstützt HDR10 Plus

Und siehe da, in den detaillierten Playbay-Informationen des Players wird HDR10+ angezeigt. Stellt sich die Frage, ab welchem Modelljahr bzw. mit welchem SoC (System-on-Chip) die Sony 4K Fernseher in der Lage sind HDR10+ zu verarbeiten? Vielleicht gibt es in den nächsten Wochen/Monaten ein offizielles Statement von Sony? Sollte einer unserer Leser einen Sony 4K TV sowie einen HDR10 Plus-fähigen Player samt 4K Blu-ray (aktuell „Bad Times At The El Royale“ oder „Bohemian Rhapsody“) besitzen, dann würden wir uns über einen kurzen Test (Bestätigung der Unterstützung) und Feedback in unseren Kommentaren freuen!

Sony unterstützt heimlich HDR10+ (Plus)
2.9 (57.14%) 7 Bewertung[en]

24 KOMMENTARE

  1. Besitze den Sony KD-65AF9 und als Zuspieler den UHD-Player Panasonic DP-UB9004, der auch HDR10+ voll unterstützt.
    Habe es nun mit der 4K UHD Bohemian Rhapsody getestet, es wird nur statisches HDR10 ausgegeben – kann man auch daran erkennen, dass der HDR Optimierer weiterhin aktiv ist. Der Panasonic zeigt auf der Input-Seite HDR(PQ)/BT.2020 YCbCr4:2:0/10bit und auf der Output-Seite (also am AF9) HDR(PQ)/BT.2020 YCbCr4:4:4/12bit an. Würde der AF9 HDR10+ unterstützen, müsste statt HDR(PQ) jeweils HDR10+ da stehen. Im Hifi-Forum ist unter dem Thema „Panasonic 2018 DMP-UB9004 HDR10+ / Dolby Vision UHD-BD Player“ bei Beitrag #1439 ein Foto zu sehen, das zeigt wie es auszusehen hat.

    Das was auf dem Oppo UDP-203 unter Medieninformation auf der 1. Infoseite angezeigt wird, bedeutet für mich lediglich, dass der Player erkennt, dass das Disc-Medium über dynamisches HDR10+ verfügt aber nicht auch gleichzeitig, dass HDR10+ auch ausgegeben wird – das müsste die 2. oder 3. Infoseite sein. Weiß ich nicht mehr so genau, hatte mal den Oppo UDP-205.

    • Also so wie es aussieht zeigt es der Panasonic nicht an, sondern nur der Oppo ;/ Bin aber gespannt was du zu berichten hast. Der ZD9 ist natürlich immer noch ein Top LCD-TV, jedoch könnte er aufgrund des älteren SoC das verstecke Feature vielleicht nicht unterstützen.

      • Oder er kann es wie mein XF90 nicht anzeigen, selbst wenn er es unterstützt. Dolby Vision kann der 824 allerdings auch anzeigen. Mal sehen, was Stefan sagt.

        • Also trotz direkter Verkabelung kann ich nicht mit Sicherheit sagen, ob HDR10+ am ZD9 ankommt. Der Panasonic zeigt immer HDR(PQ) an. Am TV gibt es auch keine Anzeige (nur HDR). Ich vermute aber auch das Sony die alten SOCs (X1 Extreme) da nicht mehr anfasst und das hidden Feature nur für den neuesten SOC (X1 Ultimate) implementiert hat. Aber trotzdem gut zu wissen. Den es kommen ja noch die AG9 und ZG9 mit dem SOC, den dann wahrscheinlich HDR10+ auch unterstützen.

          • Das habe ich mir leider schon gedacht, trotzdem danke. Auch im Community-Forum von Sony konnte keine finale Antwort geliefiert werden. Auf Nachfrage wurde ebenfalls vermutet, dass nur der Ultimate das hinbekommt. Und nochmal: Es ist selten dämlich, da der Extreme.Chip dynamische Metadaten verarbeiten kann. Panasonic betreibt im Vergleich bei ihren Playern zum Beispiel wirkliche Modellpflege.

  2. Auf meinem AF9 mit Oppo 203 als Zuspieler, wird unter Player-Infos HDR10+ angezeigt. Es funktioniert also tatsächlich….

    • Auch der AF9 hat den Ultimate verbaut. Dann können die Modelle mit entsprechendem Chip also tatsächlich HDR10 plus anzeigen. Vielleicht bekommen Modelle mit Extreme auch noch ein entsprechendes Update .

  3. Habe jetzt den Test mit dem XF90 und dem 824 gemacht. HDR 10 + wurde mir jetzt nicht angezeigt. Beim Druck auf die Info-Taste von Player und TV wurde lediglich auf normales HDR verwiesen. Beide Geräte waren auf der aktuellen Firmware.

    Meine Erklärung wäre höchstens dass der ZF9 den ihr getestet habt ja den Ultimate statt den Extreme-Chip integriert hat, und Sony nur diese TV mit HDR 10+ ausstattet. Das wäre wiederum selten kundenunfreundlich,da der Extreme Chip ja ebenfalls dynamisches HDR in Form von Dolby Vision beherrscht.

    • Ergibt doch Sinn: die TVs, die dynamische HDR Meta Daten verarbeiten können, werden mit ihrer dafür vorgesehenen Hardware nun auch HDR10+ fit gemacht. Nur eben noch nicht offiziell.

  4. Mir gefällt es, dass immer mehr Herrsteller HDR10+ und Dolby Vision in einem Gerät unterstützen. Ich würde auch nur noch Geräte kaufen, die beide HDR-Standards unterstützen wegen der Zukunftsfähigkeit. Jetzt muss nur Samsung, LG und Medion noch nachziehen.

  5. Habe bisher hier noch nie kommentiert, besitze aber selbst den XF90 von Sony und den 824 von Pana. Werde es mal mit Bohemian Rhapsody testen. Wollte mir den Film sowieso zulegen.
    Falls es übrigens tatsächlich klappt, wäre das mal wieder eine super Kommunikation mit dem Kunden seitens Sony…nicht.

  6. Am Sony AF9 mit einem Panasonic UB824 scheint es nicht zu funktionieren. Ich habe es gerade mit Bohemian Rhapsody versucht. Die Metadaten zeigen statisches HDR10 an. Aber vielleicht liegt es daran, dass der Player am AV-Receiver hängt und diese offiziell HDR10+ nicht unterstützt. Gibt es überhaupt aktuell AV-Receiver, die HDR10+ unterstützen. Mein Yamaha RX-A870 hat ein Dolby Vision Update erhalten, aber kein HDR10+, soweit ich weiß..

  7. Ansonsten wird HDR10/PQ angezeigt in der Playback Info wenn der TV kein HDR10+ unterstützt oder wie? Habe keinen Oppo mehr hier sonst würde ich es am AF9 testen.

    • Ich weiß nicht ob die Panasonic Player HDR10+ anzeigen. Habe leider aber gerade keinen HDR10+ fähigen TV hier stehen. Den Sony haben wir leider schon wieder abgeben müssen =( Welchen Player von Panasonic hast du denn? Wenn du den UB9000 oder UB824 hast, dann könnte man ja in den Einstellungen mal Dolby Vision deaktivieren und HDR10+ aktiviert lassen. Vielleicht steht dann etwas in den Playback Infos.

      • Ich hab keinen Pana. Die Frage ist wie ihr zu dem Schluss kommt das der Sony HDR10+ unterstützen sollte?

        Man kann ja ganz einfach herausfinden ob er im normalen HDR Modus arbeitet oder nicht also im Bezug auf den ZF9 und AF9. Durch dessen dynamisches HDR seht ihr bei Einblendung des Info Menüs das Dimming.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein