Test: John Wick: Kapitel 2 auf 4K UHD Blu-ray

5
4K Blu-ray
4K Blu-ray "John Wick: Kapitel 2" im Test

Wir nehmen uns in unserem Test die 4K Blu-ray von John Wick: Kapitel 2 vor. Wie gut ist die Bild- & Tonqualität des Action-Spektakels? Wo ist Johns Auto und wird John endlich seinen verdienten Ruhestand genießen können? Diese und weitere Fragen beantwortet unsere Review!

John Wick: Kapitel 2 (4k Ultra HD + Blu-ray) (2 Disc-Version)

Preis: EUR 25,99

3.6 von 5 Sternen (843 Kundenrezensionen)

8 neu & gebraucht erhältlich ab EUR 16,69

Inhalt (70%)

Ultra-HDTV.net 300 x 250Anzeige

Die ersten Minuten befindet sich John Wick (Keanu Reeves) auf einer Art „Friedensmission“. Der Protagonist möchte dabei nicht viel mehr als seinen geliebten Ford Mustang zurück in seinen Besitz bringen. Dabei müssen aber leider ein paar Mafia-Schergen ihr Leben lassen. Nach den ersten 10 Minuten sieht es fast so aus, als wäre John im „Ruhestand“ angekommen. Wäre da nicht eine „Schuldmünze“ die Santiano D’Antonio, seines Zeichens italienischer Mafioso, dafür benutzen möchte um Schwester Gianna (Claudia Gerini) aus dem Weg zu räumen. So wäre ihm ein Sitz in der Hohen Kammer des Zwölferrats sicher. Obwohl es gegen den Kodex verstößt, verweigert John den Blutschwur und wird seines Besitzes enteignet – mit einem Granatwerfer. Bilder und das Handyvideo seiner verstorbenen Frau sind Weg und John wieder einmal sauer. Er löst das alte Versprechen ein und ist somit von Schuld befreit. Ab diesem Zeitpunkt ist es ihm aber auch erlaubt, seinen einstigen Auftraggeber zu jagen. Der weiß von Johns Rachegelüsten und hat ein Kopfgeld von 7 Millionen Dollar auf Wick ausgesetzt – natürlich nur um seine kürzlich verstorbene Schwester zu rächen.

John Wick (Keanu Reeves), gut gekleidet, aber tödlich
John Wick (Keanu Reeves), gut gekleidet, aber tödlich

So richtige nervenaufreibende Spannung möchte bei „John Wick: Kapitel 2“ irgendwie nicht aufkommen. Was konstant bleibt, sind die Kamerafahrten bei denen Wick einen Gegener nach dem anderen von seinem Leben erlöst. Der „Engel des Todes“ scheint aber nur durch reines Glück am Leben zu bleiben. Sobald keine Schusswaffe oder Munition in Reichweite ist, stehen im Regelfall nur Gegner mit Nahkampf-Waffen im Weg. Das Action-Klischee „Immer schön einer nach dem anderen angreifen“ wird nach unserem Geschmack etwas zu oft bedient. Das konnte der Vorgänger auf jeden Fall besser. Auch die übertriebene Gewaltdarstellung wird auf Dauer langweilig. Nach dem 20. Kopfschuss ist dann auch mal gut. Dann gibt es aber wieder „Auseinandersetzungen“ bei denen man fast in die Hände klatschen möchte.

Wer Action, einen coolen Protagonisten und einen surrealen Einblick in die Welt des organisierten Verbrechens möchte, wird mit „John Wick: Kapitel 2“ gut bedient. Wir müssen aber immer wieder mit Wehmut an den ersten Teil denken.

John Wick: Kapitel 2 (4k Ultra HD + Blu-ray) (2 Disc-Version)

Preis: EUR 25,99

3.6 von 5 Sternen (843 Kundenrezensionen)

8 neu & gebraucht erhältlich ab EUR 16,69

Bildqualität (75%)

Während für den ersten John Wick Film noch ein 4K Kinomaster als Basis für die 4K UHD Blu-ray diente, ist es diesmal nur ein 2K Master. Aufgenommen wurde wieder mit ARRI-Kameras in 2.8K Auflösung. Eine Detailsteigerung im Vergleich zur regulären Blu-ray erzielt der Film wir vor allem durch den erweiterten Dynamikbereich (HDR). Der Film ist recht dunkel gehalten. Das ist natürlich ein Vorteil für das statische HDR10 Format. So können Details auch in dunklen Bildbereichen zur Geltung kommen. Auch die Farbgebung mit dem erweiterten rec.2020 Farbraum gefällt und viel besser. Das Bild wirkt dadurch lebendiger. Im Film legt man auch viel Wert auf Kontrastreiche Szenen. Immer wieder grelle Lichtpunkte, Disco-Beleuchtung, Schilder in Neon-Farben usw. liefern ein interessantes Spiel von Licht und Schatten. Die Bildsprache unterstreicht dabei immer wieder die Stimmung.

Santiano D'Antonio in der Kunstinstallation aus Spiegeln die eindrucksvolle Lichtspiele zulässt
Santiano D’Antonio in der Kunstinstallation aus Spiegeln die eindrucksvolle Lichtspiele zulässt

Insgesamt sind wir mit dem 4K Release recht zufrieden, ziehen wir den Vorgänger aber zum Vergleich hinzu, müssen wir ein paar Punkte abziehen. Die Detailschärfe scheint trotz unterschiedlicher Kinomaster (2K und 4K) nicht sonderlich gelitten zu haben. Jedoch mussten wir bei Kapitel 2 einige Bildfehler feststellen (Abfallen der Bildrate) was eigentlich nicht sein sollte. Mit 75% ist die Bildperformance recht gut.

Tonqualität (80%)

Bei der Tonqualität konnte sich „John Wick: Kapitel 2“ im Gegensatz zum Vorgänger verbessern. Wir haben einen DTS-HD MA 7.1 Soundmix vorliegen (Vorgänger DTS-HD MA 5.1) und haben uns sehr gefreut, dass auch die seitlichen und neuen hinteren Tonkanäle sehr gut zum Einsatz kommen. Bei kurzen musikalischen Einlagen wummert es aus allen Boxen und auch die Atmosphäre in den Katakomben und die Verfolgung des Protagonisten funktioniert auf Audio-Ebene sehr gut. Eine Dolby Atmos-Verarbeitung wäre ganz nett gewesen, wir konnten aber gut darauf verzichten. Bei der englischen Dolby Atmos Tonspur fällt uns z.B. das Prasseln des Regens auf dem Autodach auf oder der Hall in den Katakomben. Es gibt nicht so viele Szenen, bei denen der DTS-HD MA 7.1 Soundmix nicht ausreichen würde. Concorde hat beim Ton sehr viel richtig gemacht. Der Titel verdient damit stolze 80%.

  • Deutsch DTS-HD MA 7.1 (80%)
  • Englisch Dolby Atmos (85%)
Narben gehören zu seinem Geschäft. John wie er einen Gegner mit einem Messer aus dem Weg räumt
Narben gehören zu seinem Geschäft. John wie er einen Gegner mit einem Messer aus dem Weg räumt

Bonus (60%)

Die Bonus-Inhalte befinden sich wieder auf der regulären HD-Blu-ray. Wer diesen Wermutstropfen verdaut hat, kann sich aber über 72 Minuten zusätzliches Material freuen. Wir zählen mit, wie viele Kills John im Laufe des Filmes macht, wir betrachten die Verbrecherwelt die John umgibt oder blicken in seine „Werkzeugkiste“ mit Bleistift und Co. Zum „guten Ton“ gehört nicht nur der Audiokommentar, sondern auch ein paar entfallene Szenen, die den Film in unseren Augen auch nicht wirklich bereichert hätten. Ganz nett anzusehen ist noch das Video „Car Fu zum Mitfahren“.

  • Audiokommentar
  • Entfallene Szenen
  • RetroWick: Der unerwartete Erfolg von JOHN WICK
  • John Wick im Training
  • Wick-vizzed
  • Die Verbrecherwelt des John Wick
  • Freunde und Vertraute: Keanus und Chads Zusammenarbeit
  • Car Fu zum Mitfahren
  • Kameratest: Entwicklung einer Kampfszene
  • Wicks „Werkzeugkiste“
  • Mitgezählt
  • Wicks Hund
  • Deutsche und Original-Kinotrailer

Gesamtbewertung John Wick: Kapitel 2 – 4K Blu-ray (75%)

Wir können bei der 4K UHD-Version von „John Wick: Kapitel 2“ noch einige Vorteile gegenüber der regulären Blu-ray entdecken. Wir identifizieren eine schönere Farbdarstellung und mehr Details in den dunklen Bildbereichen. Der deutsche Soundmix ist auf der UHD & HD Blu-ray gleich gut. Der englische Dolby Atmos Sound bringt noch etwas mehr Atmosphäre mit sich, die meiste Action spielt sich aber weiterhin auf der 2D-Soundebene ab. Die Blu-ray sollte man aber trotzdem einmal „ziehen“ um sich in die Bonus-Inhalte anzusehen. Der Vorgänger hat uns etwas besser gefallen. Zum einen war die Story noch recht neu und der Drama/Rache-Mix noch etwas frischer. Auch die Kämpfe und „Todeseinlagen“ haben sich nicht so oft wiederholt. Ein paar Bildfehler sind uns leider aufgefallen (Absturz der Bitrate) weshalb wir ein paar Punkte bei der Bildqualität abgezogen haben. Kapitel 3 Mitte 2019 in den USA in die Kinos kommen. Der deutsche Kinostart ist noch nicht kommuniziert.

John Wick: Kapitel 2 (4k Ultra HD + Blu-ray) (2 Disc-Version)

Preis: EUR 25,99

3.6 von 5 Sternen (843 Kundenrezensionen)

8 neu & gebraucht erhältlich ab EUR 16,69


John Wick: Kapitel 2 Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]

Preis: EUR 22,94

3.6 von 5 Sternen (843 Kundenrezensionen)

10 neu & gebraucht erhältlich ab EUR 14,00

Technische Details & Ausstattung:

Erscheinungstermin: 27. Juni 2017 Review am: 02. März 2018
Erscheinungsjahr Film: 2017 Laufzeit: 118 Minuten
Filmstudio: Concorde FSK: Ab 18 Jahren
Auflösung / Bildfrequenz:
2160p @ 24p Untertitel:
Deutsch
Bildformat:
2.39:1 / 16:9 Tonspur:
Deutsch DTS MA 7.1
Englisch Dolby Atmos
High Dynamic Range:
HDR 10 Ausstattung:
4K Blu-ray
HD Blu-ray
Testgerät TV: LG OLED55C6D
Testgerät Player: Sony UBP-X700

John Wick: Kapitel 2 Trailer:

Test: John Wick: Kapitel 2 auf 4K UHD Blu-ray
4.7 (93.33%) 3 Bewertung[en]

5 KOMMENTARE

  1. Meine Güte. Immer das Meckern über nicht-natives 4K. DANN KAUFT DEN FILM EINFACH NICHT! Als ob hier verschwiegen werden würde, dass es sich „nur“ um ein 2K Upscale handelt. UHD bietet trotzdem grundsätzlich (die Möglichkeit für) eine bessere Farbdarstellung und einen breiteren Farbumfang. Selbst ohne HDR! Außerdem bietet nicht jeder TV einen ordentlichen Hardware-Upscaler und von den schlechten TV internen HDR-Aufwertungen ganz zu schweigen. Tummelt euch gefälligst auf einem „Hoch-Lebe-HD“-Forum und hört auf hier zu nerven!

  2. Schon wieder so ne Fake-4K-Gehate.

    „Eine Detailsteigerung im Vergleich zur regulären Blu-ray erzielt der Film wir (sic!) vor allem durch den erweiterten Dynamikbereich (HDR).“
    „Auch die Farbgebung mit dem erweiterten rec.2020 Farbraum gefällt und (sic!) viel besser. Das Bild wirkt dadurch lebendiger.“

    Lasst Euch nicht veräppeln.

    • Ich denke die Bewertungen von Timo beziehen sich jeweils auf den Standard. BD 90% bedeutet also, dass der Film 90% der Möglichkeiten einer Blu-ray ausnutzt. Die Eine Qualitätsverbesserung der UHD Blu-ray 90% ist demnach definitiv gegeben. Kannst ja mal den Timo fragen.

  3. Schon wieder so ne Fake-4K-Scheibe. Zwar wurde in 2,8k gefilmt, aber hier wird verschwiegen, dass auch hier wieder auf 2K runterscaliert wurde, um dann später auf 4K hochzuskalieren.

    Zitat:
    Obwohl John Wick 2 vollständig digital mit Arri-Alexa- und Arri-Alexa-XT-Plus-Kameras gefilmt wurde und das Master-Format immerhin 2,8K aufwies, ging man bei der Fortsetzung leider den Weg, für das Digital Intermediate auf 2K herunter zu skalieren…
    Zitat Ende

    Wer mir nicht glaubt,….Quelle:

    http://blu-ray-rezensionen.net/john-wick-kapitel-2-4k-uhd/

    Lasst Euch nicht veräppeln. Lasst Euren 4K-TV hochskalieren, dann habt Ihr das Gleiche. Dazu den HDR-Modus auswählen und gut is. Glauben die Hersteller denn allen Ernstes, das wir unsere komplette BD-Sammlung nun schon wieder auswechseln? Und dies, obwohl es gar nicht nötig ist, bzw. es keinerlei Verbesserungen bringt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here