TEST: „Jumanji 2: Willkommen im Dschungel“ auf 4K Blu-ray

5
Jumanji: Willkommen im Dschungel auf 4K Blu-ray im Test
Jumanji: Willkommen im Dschungel auf 4K Blu-ray im Test

„Jumanji: Willkommen im Dschungel“ auf 4K Blu-ray bietet weitaus mehr, als man von diesem Titel erwarten würde. Unser Test verrät, wie sich „Jumanji 2“ in 4K, HDR & Dolby Vision schlägt und wieso der Surround-Sound die größte Stärke und Schwäche zugleich ist.

Jumanji: Willkommen im Dschungel (4K Ultra HD) [Blu-ray]

Preis: EUR 29,99

4.1 von 5 Sternen (239 Rezensionen)

4 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 18,45

Inhalt (75%)


Anzeige

1995 inszenierte Joe Johnston Robin Williams in einer ersten Adaption des Kinderbuchs von Chris Van Allsburg. Nun, 22 Jahre später, ist es mit Jake Kasdan, dem Bad-Teacher-Regisseur, ein ausgewiesener Komödien-Fachman, der sich der modernen visuellen Effekte bedient und die Story fortsetzt. Dass er damit in den USA mit über 400 Mio. Dollar Einspiel den erfolgreichsten Titel aus dem Hause Sony Pictures auf den Weg bringen würde, konnte wohl niemand ahnen. Kasdan siedelt seinen Jumanji – Willkommen im Dschungel in einem anderen Universum an und verändert natürlich auch die Ausgangsgeschichte. So mixt er ein paar Elemente von The Breakfast Club drunter, kann ansonsten aber aufgrund des höheren Budgets weitgehend in der Fantasy-Welt bleiben und dort alle Register moderner Trickfilmkunst ziehen.

Der Cast mit Dwayne "The Rock" Johnson, Jack Black und Chris Rock (sowie Karen Gillan) ist vielleicht nicht jedermanns Traumbesetzung
Der Cast mit Dwayne „The Rock“ Johnson, Jack Black und Chris Rock (sowie Karen Gillan) ist vielleicht nicht jedermanns Traumbesetzung

Gleichzeitig hat er mit Dwayne Johnson quasi die Idealbesetzung für einen Abenteurerfilm mit Dschungel-Szenario gewinnen können, was dazu führt, dass das Reboot von Jumanji ungleich actionlastiger ausgefallen ist. Neben zahlreichen Querverweisen zum Original gibt es vor allem viele nette Details für Gamer. So ist es natürlich nur logisch, dass die Charaktere besondere Spezialfähigkeiten, aber auch entsprechende Schwächen haben. Klasse auch, wenn eine sogenannte “Cut-Scene” die Spieler plötzlich in eine Art Vorgeschichte wirft. Aber es sind nicht nur Zitate und Effekte, die den Film ausmachen. Vielmehr ist es gerade das Dasein als Avatar, das für zahlreiche komische Ent- und Verwicklungen sorgt und auf seine Weise moderne Online-Identitäten persifliert. In dem gerade die ebenso hübsche wie arrogante Beth im Körper eines dicklichen Professors steckt finden auch Rollenfragen ihren Weg in den Film. Die spielerische Einbindung solcher Themen mag zwar oberflächlich sein, ist aber durchaus mehr als man von einer solchen Fantasy-Action-Komödie erwarten darf.

Da verzeiht man auch die bisweilen typischen Albernheiten eines Kevin Hart und Jack Black. Zumal Letzterer hier genau deshalb albern sein darf, weil er sich über sein eigenes Images lustig machen kann. Und wenn man Dwayne Johnson im Selbstschwur beobachtet, dass er nicht zu Heulen anfangen möchte, weil der in ihm steckende Spencer-Seele eben ein ziemlich ängstlicher und gegen alles Mögliche allergischer Typ ist, fügt er seiner an selbstironischen Rollen nicht gerade armen Karriere eine weitere hinzu. Es ist vor allem der Spiel- und Dialogwitz, das Aufeinandertreffen von völlig unterschiedlichen Charakteren in unpassenden Körpern, das für Unterhaltung sorgt und mühelos die (wahrlich toll gemachten) Actionszenen mit Substanz unterfüttert. Dass Jumanji – Willkommen im Dschungel aber auch ein rasanter Action-Abenteuer-Streifen ist – daran lässt Kasdan keinen Zweifel. Gefilmt auf Hawaii und dort hauptsächlich auf Oahu bilden die Naturszenen und Außenaufnahmen den perfekten Hintergrund für gut zwei Stunden hervorragende Unterhaltung ohne Reue – und damit ist dieser “neue” Jumanji tatsächlich nicht nur moderner als das Original, sondern schlicht besser.

Bildqualität (80%)

Jumanji – Willkommen im Dschungel wurde zwar komplett digital aufgenommen, bietet aber keine native 4K-Auflösung, da fürs Digital Intermediate auf 2K runterskaliert und für die UHD wieder hochkonvertiert wurde. Zusätzlich wartet auch diese UHD aber mit einem im Rahmen von Rec.2020 erweiterten Farbraum auf und liefert eine höhere Bilddynamik.

Für Besitzer einer Dolby-Vision-Kette gibt’s sogar HDR nach Dolby-Art. Alle anderen dürfen natürlich auf den ebenfalls enthaltenen HDR-10-Träger zugreifen. Im Großen und Ganzen wirkt die UHD per Dolby Vision insgesamt kontrastreicher, aber auch etwas dunkler. Auf dem Dschungel-Markt nach gut 45 Minuten werden beispielsweise hin und wieder ein paar Details im Schwarz verschluckt. Dafür funktionieren die Farben besser. Grün ist satter und entfernt sich vom Lindgrün der Blu-ray. Die warme Farbgebung kommt noch etwas prägnanter rüber und Gesichter haben durch den höheren Kontrastumfang mehr Tiefe.

Die Dolby Vision-Variante bietet noch etwas mehr Bilddynamik, verschluckt aber auch ein paar Details in den dunklen Bildbereichen
Die Dolby Vision-Variante bietet noch etwas mehr Bilddynamik, verschluckt aber auch ein paar Details in den dunklen Bildbereichen

Die Bildruhe bleibt hoch und Körnung ist nahezu kein Thema – selbst in dunklen Szenen nicht. Feinere Details zeigen sich durch die (wenn auch nur hochskalierte) 4K-Auflösung noch etwas plastischer, wobei die Blu-ray hier schon sehr gut ist. Dennoch: Insgesamt wirkt das Bild der UHD noch ein wenig dreidimensionaler. Wer den Film über eine HDR10-Kette wiedergibt, bekommt nicht die ganz satten Kontraste, aber immer noch ein etwas kräftigeres und in den Farben satteres Bild.

Jumanji: Willkommen im Dschungel (4K Ultra HD) [Blu-ray]

Preis: EUR 29,99

4.1 von 5 Sternen (239 Rezensionen)

4 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 18,45

Tonqualität (80%)

Auf der UHD bleibt zwar die deutsche dts-HD-Master-Spur von der Blu-ray bestehen, doch im englischen Original ändert sich was: Vom Auro 3D der Blu-ray wechselt es auf Dolby Atmos mit True-HD-kodiertem Kern für die UHD. Die deutsche dts-HD-Variante wirklich exemplarisch gut und liefert in vielen Belangen Referenzwerte. Auf der regulären Ebene spielen Dynamik, Feinzeichnung, Sprachverständlichkeit und Räumlichkeit auf absolutem Referenz-Niveau. Nur die englische Atmos-Fassung das noch mal ein klitzekleines bisschen toppen mit Höhen-Informationen, die wirklich klasse klingen und sehr gut verortet sind.

Die Klangkulisse bietet eine unglaubliche Atmosphäre. Leider ist der deutsche Ton nur in DTS-HD MA 5.1 vorhanden
Die Klangkulisse bietet eine unglaubliche Atmosphäre. Leider ist der deutsche Ton nur in DTS-HD MA 5.1 vorhanden

Beispielsweise, wenn Spencer ins Spiel gesaugt wird. Das ist aber nur ein Indiz für die wunderbare Atmosphäre, mit der Jumanji den Zuschauer im Dschungel empfängt. Selten gab es eine derart lebhafte Surround- und 3D-Soundkulisse mit Vogelgezwitscher und allerlei Urwaldatmosphäre – man fühlt sich nicht nur willkommen, sondern auch absolut mitten drin im Dschungel. Immer wieder fliegen unvermittelt Vögel über die Köpfe hinweg und wenn das Spielgeräusch davon verkündet, dass ein Spieler mit einem neuen Leben startet, liefert das eins der deutlichsten 3D-Geräusche überhaupt. Wenn dann die Motorrad-Gang auftaucht und nach etwas über dreißig Minuten das Heimkino mit Geschossen und Sperrfeuer bombardiert, fliegt Dreck gleich meterhoch und landet ebenso effektvoll wieder zurück auf dem Sofa – hier hatte jemand richtig Spaß beim Abmischen der 3D-Tonkulisse.

Obwohl der DTS-HD MA 5.1 Sound der deutschen Tonspur bereits einen sehr eindrucksvollen Klang ins Heimkino bringt, zeigt die englische Tonspur, wie perfekt sich dieser Titel für 3D-Sound eignet. Sony zeigt sich von unzähligen Kritiken aber anscheinend unbeeindruckt und verpasst seinen UHD Blu-rays Discs weiterhin „Standard Surround-Kost“. Somit können wir in der Katagorie Ton leider nur 80% geben, da wir einfach wissen, dass es noch viel besser klingen kann.

  • Deutsch: DTS-HD MA 5.1 (80%)
  • Englisch: Dolby Atmos (95%)

Bonus (60%)

Im Bonusmaterial von Jumanji gibt’s ingesamt vier Featurettes. Anfangen tut’s aber mit der unvermeidlichen Gag Reel, die hinüber führt zum von Nigel Billingsleys Darsteller Rhys Darby eingeleiteten Making-of des Films. In „Triff die Spieler” nimmt man sich dann das Cast vor und begleitet die Darsteller bei ihren Blödeleien hinter der Kamera. “Den Dschungel überleben” kümmert sich knapp sechs Minuten lang um die Inszenierung und Choreografie der Stunts. “Angriff der Nashörner” wiederum seziert die Anatomie eben jener Actionsequenz, in der die Rhinozerosse hinter den Helden her sind. In “Der Weg vom Buch über das Brettspiel auf die Leinwand & darüber hinaus!” zelebriert man das Original und geht auf die Referenzen ein, die man in den aktuellen Film einbezog.

Die CGI-Effekte und animierten Tiere sind sehr gut geworden
Die CGI-Effekte und animierten Tiere sind sehr gut geworden

Gesamtbewertung Jumanji: Willkommen im Dschungel – 4K Blu-ray (78%)

Sieht man mal von Bobby Cannavale ab, der schon wesentlich besser agiert hat als in dieser Bossgegner-Rolle, ist Jumanji – Willkommen im Dschungel ein durchweg rasanter, vergnüglicher, top besetzter Film, der auch noch charmant und augenzwinkernd moderne Gepflogenheiten der Generation social media persifliert. Die UHD hat gerade über Dolby Vision das bessere Bild und landet mit der englischen Dolby-Atmos-Spur eine absolute Punktlandung mit Referenz-Charakter.

Jumanji: Willkommen im Dschungel (4K Ultra HD) [Blu-ray]

Preis: EUR 29,99

4.1 von 5 Sternen (239 Rezensionen)

4 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 18,45


Jumanji: Willkommen im Dschungel (Limited Steelbook Edition) [Blu-ray]

Preis: EUR 19,99

(0 Rezensionen)

16 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 10,69

Technische Details & Ausstattung:

Erscheinungstermin: 03. Mai 2018 Review am: 04. Mai 2018
Erscheinungsjahr Film: 2017 Laufzeit: 119 Minuten
Filmstudio: Sony Pictures Home
Entertainment
FSK: Ab 12 Jahren
Auflösung / Bildfrequenz:
2160p @ 24p Untertitel:
Deutsch, Englisch, Spanisch,
Italienisch, Niederländisch…
Bildformat:
2.35:1 / 16:9 Tonspur:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch Dolby Atmos
High Dynamic Range:
HDR 10
Dolby Vision
Ausstattung:
4K Blu-ray
HD Blu-ray
Testgerät TV: LG OLED55B7D
Testgerät Player: LG UP970

Jumanji: Willkommen im Dschungel Trailer:

TEST: „Jumanji 2: Willkommen im Dschungel“ auf 4K Blu-ray
5 (100%) 1 Bewertung[en]

5 KOMMENTARE

  1. Habe ihn für 12,99€ heute beim Media Markt auf Blu-ray geholt. Das Bild ist super mit HDR Hochrechnung beim LG TV. Langt mir völlig. Ich gebe nicht das doppelte oder mehr aus nur wegen bisschen mehr Farben und Auflösung. Echt das ist mir zu schade das geld. Lieber zwei bis drei Blu-ray Filme als eine UHD.

  2. „werden beispielsweise hin und wieder ein paar Details im Schwarz verschluckt“ Liegt es nicht daran, dass Sie mit einem OLED Fernseher den Film angeschaut haben?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here