TVNow Premium (RTL+) ab kommendem Jahr auf Vodafone GigaTV

Die Mediengruppe RTL intensiviert ihre Zusammenarbeit mit Vodafone. So werde etwa TVNow Premiu (RTL+) ab 2022 über GigaTV angeboten.


Ziel der Kooperation sei es, die Inhalte von RTL Deutschland in Streaming und linearem TV den mehr als 13 Millionen TV-Kunden von Vodafone zugänglich zu machen. Von der langfristigen Zusammenarbeit profitieren die Kunden von GigaTV, der TV- und Entertainment-Plattform von Vodafone, indem sie das Inhalteangebot von RTL Deutschland künftig in wesentlich größerem Umfang als bisher und über einen längeren Zeitraum in der GigaTV-Mediathek abrufen können. Zudem wird das Angebot an RTL-Sendern im Vodafone-Kabelnetz bundesweit vereinheitlicht und TVNow Premium (RTL+) wird ab 2022 als App auf GigaTV verfügbar sein.

Vodafone baut dafür die bestehende Mediathek auf GigaTV mit RTL-Inhalten stark aus. Bis zu 30 Tage nach Ausstrahlung werden die Inhalte aus dem linearen Senderangebot noch per Stream auf Vodafones TV- und Entertainment-Plattform zu sehen sein. Gute Nachrichteb gibt es aber nicht nur in Sachen Quantität, sondern auch Qualität: Formate wie „Let’s Dance“ oder „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ wird es künftig auch in UHD-Qualität auf Abruf geben. Da stockt man also auf 4K auf.

Vodafone Giga TV integriert deutlich mehr Inhalte von RTL - auch in 4K.
Vodafone Giga TV integriert deutlich mehr Inhalte von RTL – auch in 4K.

Darüber hinaus stehen Vodafone-Kunden neun Free- und drei Pay-TV-Sender der Mediengruppe RTL Deutschland bundesweit im gesamten Vodafone-Kabelnetz und über die Over-the-Top-Angebote bei Buchung des entsprechenden Programmpakts zur Verfügung. Konkret sind das die Free-TV-HD-Sender RTL HD, VOX HD, NITRO HD, ntv HD, SUPER RTL HD, RTLplus HD, RTLZWEI HD, die SD-Sender VOXup und TOGGOplus sowie die Pay-TV Sender RTL Crime HD, RTL Living HD und GEO Television HD.

TVNow Premium (RTL+) ab 2022 auf GigaTV

Ein wesentlicher Teil der Vereinbarung sei laut den Partnern vor allem die Integration von TVNow Premium (RTL+) als App auf GigaTV ab Frühjahr 2022. Für Kunden eher unschön: Darüber hinaus haben sich beide Unternehmen darauf verständigt, die Vermarktungsmöglichkeiten durch die Zusammenarbeit bei der technischen Umsetzung des digitalen Spotaustauschs zu erweitern und so die Reichweite von adressierbarer TV-Werbung auszubauen. Außerdem wollen beide Unternehmen neuartige TV-Angebote und Produkte gemeinsam entwickeln. Übersetzt: Man will schauen, wie man euch möglichst effizient Werbung unterjubeln kann.

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge