Oppo UDP-203 UHD Blu-ray Player (Update)

15
Oppo UDP-203 UHD Blu-ray Player
Oppo UDP-203 UHD Blu-ray Player

Oppo sendet neue Signale zu ihrem UHD Blu-ray Player UDP-203. Auf Oppodigital.com wurde die Detailseite zum ersten 4K Player eröffnet zusammen mit einem Releasezeitraum und einem ersten detaillierten Bild. 


Anzeige

UPDATE: Oppo hat die Artikeldetailseite des Oppo UDP-203 mit umfassenden Informationen zum 4K Blu-ray Player ausgestattet. Unter anderem wurde auch bestätigt, dass Dolby Vision via Firmware-Update nachgeliefert wird. Wie nicht anders zu erwarten erfüllt der Oppo UDP-203 eigentlich alle Erwartungen der Community. Der Preis wurde in den USA mit 549 $US fixiert, der EU-Preis soll bei saftigen 849€ liegen. Wie bereits gemeldet könnten die ersten Exemplare des Premium-Abspielgerätes noch vor Weihnachten bei Händlern und Kunden aufschlagen. Alle Details sowie ein ein Videotrailer der die Highlights des Players nochmal hervorhebt findet ihr anbei:

Bildergalerie:

[fusion_images picture_size=“fixed“ hover_type=“none“ autoplay=“no“ columns=“3″ column_spacing=“13″ scroll_items=““ show_nav=“yes“ mouse_scroll=“no“ border=“yes“ lightbox=“no“ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““][fusion_image image=“http://4kfilme.de/wp-content/uploads/2016/09/nutzeroberfläche-oppo-udp-203.pg_-300×139.jpg“ image_id=“29353″ link=“http://4kfilme.de/wp-content/uploads/2016/09/nutzeroberfl%C3%A4che-oppo-udp-203.pg_.jpg“ linktarget=“_self“ alt=““ /][fusion_image image=“http://4kfilme.de/wp-content/uploads/2016/09/front-oppo-udp-203-300×167.jpg“ image_id=“29351″ link=“http://4kfilme.de/wp-content/uploads/2016/09/front-oppo-udp-203.jpg“ linktarget=“_self“ alt=““ /][fusion_image image=“http://4kfilme.de/wp-content/uploads/2016/09/rueckseite-oppo-udp-203-300×148.jpg“ image_id=“29352″ link=“http://4kfilme.de/wp-content/uploads/2016/09/rueckseite-oppo-udp-203.jpg“ linktarget=“_self“ alt=““ /][/fusion_images]

Highlight Features des Oppo UDP-203:

  • Der neue Heimkino-Standard: Der Oppo UDP-203 4K Ultra HD Blu-ray Player bietet Heimkino-Fans ein unübertroffenes Audio-/Videoerlebnis. Das über Jahrzehnte angesammelte Know-How von Oppo Digital fließt direkt in die fortschrittliche Bildverarbeitungstechnologie und Klangkomponenten.
  • Forgeschrittene Bildbearbeitungs-Technologie: In Zusammenarbeit mit MediaTek wurde ein neuer spezieller 4K UHD Blu-ray Dekoder SoC (System-on-Chip) entwickelt. Das Quad-Core-System OP8591 liefert die fortschrittlichste Bildverarbeitung die jemals für UHD Blu-ray, Blu-ray, DVD oder vom Nutzer bereitgestellte Inhalte zur Verfügung stand.
  • Fortgeschrittene Audio-Verarbeitung: Der Premium Digital-Analog-Converter (DAC) AK4458VN von AKM liefert beste Audioverarbeitung auf bis zu 8 Kanälen mit hochwertigen Formaten wie 192 kHz/32-bit PCM oder DSD64/128.
  • Verbesserter Disc Loader: Ein optimierter Laser-Mechanismus erlauben superschnelle Ladezeiten für Dics aller art. Eine starke Fehlererkennung und -korrektur sorgt dazu für eine unterbrechungsfreie Wiedergabe der physischen Medien. 
  • 4K Media Player: Hochauflösende Inhalte finden nicht nur über die neue 4K Blu-ray Disc ihren Weg auf den Oppo UDP-203, der interne Media-Player unterstützt eine Vielzahl verschiedener Formate darunter auch HEVC, h.265, VP9 und Hi10P kodierte UHD-Videos.
  • HDR & SDR-Conversion: Der erweiterte Dynamikbereich (High Dynamic Range) ermöglicht realistischere Farbdarstellungen und bringt weitaus mehr Details ans Licht. Der Oppo UDP-203 sorgt dafür, dass TV-Geräte mit und ohne HDR von diesem neuen Standard profitieren können. Ab Werk wird das HDR10-Format unterstützt. Später wird Dolby Vision über ein Firmware-Update nachgeliefert.
  • 4K/60p Upscaling: Niedriger aufgelöste Inhalte werden vom Player auf 3.840 x 2.160 Bildpunkte mit 50p hochgerechnet.
  • Umfängliche Einstellungsmöglichkeiten: Um die Bildwiedergabe perfekt auf die eigenen Bedürfnisse einstellen zu können, ist der UDP-203 mit einer breiten Auswahl von Einstellungsmöglichkeiten ausgestattet. Damit können Einschränkungen des eigenen Heimkinos kompensiert oder das Bild an den persönlichen Geschmack angepasst werden.
  • 4K/60p Wiedergabe mit 4:4:4 Chroma: Der UDP-203 unterstützt alle geläufigen SD, HDR, Full-HD und UHD-Auflösungen inkl. 4K/50p und 4K/60p. Auch verschiedene Farbräume wie PC RGB, Video RGB und Farbunterabtastungen 4:4:4, 4:2:2 und 4:2:0 werden unterstützt.
  • Verlustfreie High-Resolution Audiowiedergabe: Beste Klangqualität mit DSD64/128, Multikanal DSD64, 192kHz/24-bit pCm und den Audioformaten AIFF, ALAC, FLAC und WAV ist garantiert!
  • Dolby Atmos, DTS:X und Auro 3D: Passend zur Bildwiedergabe werden auch die Soundformate der nächsten Generation vom UVP-203 verarbeitet. Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio (DTS:X und Dolby Atmos ) ebenen ebnen den Weg ins dreidimensionale Audio-Erlebnis.
  • Analoge 7.1-Kanal-Anschlüsse: Wer einen älteren Verstärker, AV-Receiver oder Vorverstärker besitzt wird sich über die analogen Multi-Kanal-Anschlüsse des Oppo UDP-203 freuen. Damit liefert das Abspielgerät auch auf älteren Surround-Anlagen erstklassigen Surround-Sound.
  • Triple-HDMI-Konzept: Auf der Rückseite des Players finden wir nicht nur zwei HDMI-Ausgänge (Main + Sub Audio only) sondern auch ein HDMI-Eingang. So lässt sich das Signal von einer Set-Top-Box oder AV-Receiver auch durch den UDP-203 schleifen. Zudem gibt es einen Ethernet-Anschluss (Gigabit), optische und koaxiale Audio-Ausgänge, zwei USB 3.0, RS-232C und die bereits aufgelisteten analogen 7.1 Anschlüsse.
  • Integrierter WLAN Empfänger: Für Netzwerkfunktionen wie der Wiedergabe von Inhalten
  • Full Metall Chassis: Ein durchgehendes Metall-Chassis mit einem Frontpanel aus gebürstetem Aluminium tragen die Message von Qualität und Know-How nach Außen.
  • High-Resolution-UI: Die Menüoberfläche des UDP-203 wird mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten ausgegeben und sieht wunderschön aus. Neben dem hochwertigen Design legten die Software-Ingenieure natürlich großen Wert auf eine schnelle und problemlose Navigation zwischen den verschiedenen Signalquellen.
  • Schaut doch was ihr wollt: Es wäre einfacher aufzuzählen was der UDP-203 eigentlich nicht abspielen kann. Neben der neuen 4K Blu-ray, Blu-rays, 3D Blu-rays, DVDs, DVD-Audio, SACD und CD gibt das Gerät auch Musik, Videos und Bilder von USB-Festplatten (max. 16TB Speicher) und dem lokalen Netzwerk via DLNA und SMB wieder.

Die englischsprachige Bedienungsanleitung wurde bereits online gestellt. Wer ganz spezielle Informationen zum UHD Blu-ray Player sucht, wird vielleicht HIER fündig.

Videotrailer Oppo UDP-203:

[fusion_youtube id=“https://www.youtube.com/watch?v=gIpEYYZil3I“ width=““ height=““ autoplay=“false“ api_params=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““][/fusion_youtube]

 

ORIGINALMELDUNG: Auf dem Bild kann man die Front des Players besser als auf den bereits veröffentlichten Bildern erkennen. Jetzt erkennt man an der Frontpartie auch den integrierten USB-Anschluss, der sich neben den LCD-Panel befindet, sowie eine Indikator-Lampe über den Start-Knopf. Bislang teasert OPPO seinen UDP-203 nur mit einem Bild sowie einem wagen Lieferdatum „2016“ an. Oppo nimmt sich so viel Zeit, wie sie für die Entwicklung und Produktion des UHD Blu-ray Players benötigt und setzt sich keine festen Release-Termine. Das kann der Qualität der Players nur zugute kommen, kann aber auch bedeuten, dass wir den Player erst in 2017 in unsere Wohnzimmer holen können.

Integriertes Wifi (MIMO)

Sehr interessant ist auch ein Videointerview zwischen Audioholics.com und Produkt-Manager Jason Liao von Oppo der noch ein paar Details zum UDP-203 verrät. Es wird nochmals betont, dass es keinen festen Releasetermin gibt, man aber hart an einer Veröffentlichung in 2016 arbeitet. Es wurde nochmals bestätigt, dass der UDP-203 über integriertes WiFi verfügt. Oppo hat es geschafft die MIMO Technik in den Player einzubauen, trotz Außenhülle aus Metall. Zudem wird es neben dem aktuell vorgestellten UHD-Player noch eine weiter Version geben mit erweiterten Audiofeatures.

Oppo hat ein erstes Bild seiner UDP-203 4K Blu-ray Player veröffentlicht
Oppo hat ein erstes Bild seiner UDP-203 4K Blu-ray Player veröffentlicht

Eigener Upscaling-Chip

Liao hat auch ein paar Worte zum integrierten 4K Upscaler verloren. Hier wird keine externe Upscaling-Lösung mehr verbauts, sondern man hat in Zusammenarbeit mit dem Halbleiter-Zulieferer von Oppo einen eigenen Chip entwickelt. Oppo war vor allem an der Firmware-Entwicklung des neuen Upscaling-Chips beteiligt.

Auf der Ankündigungs-Homepage kann man bis auf das oben gezeigte Bild leider noch keine weiteren Spezifikationen in Erfahrung bringen. Man kann aber seine Email-Adresse in Oppos-Newsletter eintragen und erhält so ein Update, sobald es Neuigkeiten zum Oppo UDP-203 gibt.[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Oppo UDP-203 UHD Blu-ray Player (Update)
4.1 (82.63%) 38 Bewertung[en]

15 KOMMENTARE

  1. Welches Gerät ist denn nun besser: Der 4K Player von Panasonic DMP-UB 900
    oder dieser neue 4K Oppo hier?

    Als Fernseher besitze ich den OLED 65 LG Signature G6V ~das beste Gerät überhaupt,
    als Heimkino ebenfalls von LG das Soundsystem 3D mit 1.460 Watt BH9540TW,
    als Videorecorder den Panasonic DMR-BCT950 EG mit 4K Upscaling und 3D
    bisher als 4K Player den Panasonic DMP-UB900

    Aller Ton läuft natürlich über das Soundsystem von LG, auch die beiden Panasonics!
    Auf Amazon wird von einigen Oppo Benutzern behauptet, daß sie irgendwelche
    Ruckler oder Störungen beim Abspielen von 24p haben würden. Können Sie mir
    ehrlich sagen, ob sich der Austausch des Panasonics gegen den Oppo überhaupt
    lohnt, oder habe ich mit dem Panasonic das bessere Gerät und würde mit dem Oppo
    eine Verschlechterung erfahren? Mich interessiert auch die Abspielbarkeit von
    Audio DVD`s;, das kann der Panasonic 900er nämlich definitiv NICHT.

    Würde dieser neue Oppo 4K Player in meiner Konstellation einsetzbar sein,
    wenn ich den Panasonic dagegen austauschte? Und wird es in Zukunft
    eigentlich mal einen 4K RECORDER geben, damit auch Filmaufnahmen
    in diesem Format angefertigt werden können?

    Über eine Mitteilung hierzu würde ich mich freuen.

    • Haptisch ist der Oppo 203 ein schönes Gerät, in dem leider nur Standardhardware mit Mediatek-Chipsatz verbaut ist. Die Bildqualität kann mit dem Panasonic UB900 nicht mithalten, vor allem das Banding ist problematisch. Dank individueller Firmwareanpassungen frisst der 203 aber deutlich mehr Formate von USB, spielt DVD-A sowie SACD und bietet sehr viele Anpassungsmöglichkeiten. Der Panasonic unterstützt kein Dolby Vision dafür aber HDR10+, welches per Firmware Update nachgereicht werden soll.

      • Soweit nicht hinzuzufügen, außer dass das Banding womöglich durch Anpassungen des Mediatek-Chipsatzes noch behoben werden könnte. Kommt natürlich auch immer auf die Inhalte an.

        Zudem handelt es sich um einen neuen Chipsatz der in Zusammenarbeit mit Oppo entwickelt wurde. Somit keine „Hardware von der Stange“.

    • Soweit ich informiert bin hat der UDP-203 keinen Darbee Chip. Da Oppo aber einen ganz neuen SoC entwickelt hat mit eigenen Bildalgorithmen die auf 4K und HDR abgestimmt sind, ist es fraglich ob es überhaupt
      einen zusätzlichen Darbee-Chip benötigt. Bin auch gespannt was die Unterschiede zur angedeuteten UDP-205 Variante sind.

  2. Ich verstehe auch nicht warum unsere Preispolitik
    das mitmacht …… 300€ Aufschlag ist H.E.F.T.I.G…..
    Ich wollte den Oppo auch bestellen,wenn der aber
    Anstatt 549$ nun für uns sage und schreibe 849€ kostet
    dann will ich ihn nicht mehr ,lass mich doch nicht verarschen.

    • Finde ich auch etwas krass. Normalerweise liegen die Preise mit Steuer zwischen den USA und Deutschland nicht so weit auseinander. Leider lohnt sich der Import aufgrund der Aufschläge am Zoll und Versandkosten dann meist auch nicht =/ Ich denke, dass der Oppo aber noch lange Zeit auf diesem hohen Preisniveau bleiben wird. Der Player muss ja keine 300€ kosten, das erwartet auch niemand, aber fast 900€? Das hat ja damals der DMP-UB900 von Panasonic gekostet =)

  3. Wenn es darum ginge, wer den hässlichsten Player baut, hätte Oppo schon gewonnen!
    Unfassbar das es da Leute gibt (mehr als genug) die sich für so eine Ami Mühle begeistern können.

    Hoffentlich checken dann auch die meisten, die hier posten, das Ihnen die Dolby Vision Technik nur dann was bringt,
    wenn
    a) das restliche Equipment komplett Dolby Vision kompatibel ist
    b) auch dann tatsächlich UHD Dolby Vision Blurays kommen
    c) Dolby Vision dann auch HDMI technisch spezifiziert wird

    …ansonsten bringt der ganze Player und DV-Hype nämlich gar nix!!!

    Unterm Strich dann ca. 700 Euro ausgeben für was?
    Hatte schon die Oppo Bluray Versionen daheim (sogar mit Darbee Chip!!!)
    und dann auf entsprechenden hochwertigen Tvs und Laserbeamer getestet.

    Was soll ich sagen?

    Mehr Sein als Schein….

    Der normale Pana Bluray BDT-700 kann es mind. genauso gut bei den Oppo Blurayplayern und
    der hier angeprisene UHD Oppo muss erst mal so gut sein wie ein Pana 900 oder Pana 704.

    Verstehe den ganzen Oppo Hype nicht…oder ist es tatsächlich so, daß die Leute sich verarschen lassen wollen
    und einem Trend hinterher laufen…sorry…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here