Amazon teasert „Fire TV Cube“ an – erste Abbildung online

Steht mit dem „Fire TV Cube“ bereits ein neue Amazon-Hardware in der Pipeline? Auf Amazon.com wurde bereits eine Teaser-Webseite freigeschaltet, zudem gibt es eine erste Abbildung des „Fire TV Cube“.

Die Webseite verrät leider nichts über den Zuwachs der Fire TV-Familie. Neben der Frage „Was ist der Fire TV Cube?“ gibt es nur das Versprechen, dass bald weitere Details folgen werden sowie die Möglichkeit sich in einen Email-Newsverteiler eintragen zu lassen. Mit großer Wahrscheinlichkeit handelt es sich um einen Hybrid aus Fire TV Player und Amazon Echo (Alexa Sprachassistent).  Eine erste Abbildung wurde bereits im letzten Jahr September geleakt, parallel zum „Das neue Fire TV“ welches bereits erhältlich ist.

Das kubische, etwas prominentere Design des „Fire TV Cube“ ist sicherlich den zusätzlichen technischen Komponenten geschuldet. Möchte man die Alexa Sprachsteuerung nutzen, benötigt man normalerweise eine Fernbedienung mit Mikrofon oder einen frei stehenden Echo Lautsprecher. Der „Fire TV Cube“ soll bereits mit Mikrofonen ausgestattet sein. Vielleicht gibt es sogar einen integrierten Lautsprecher.

Erste Abbildungen des Fire TV Cube sind bereits im September 2017 aufgetaucht
Erste Abbildungen des Fire TV Cube sind bereits im September 2017 aufgetaucht

Die Geschichte um den „Amazon Fire TV Cube“ wird etwas konkreter, sieht man sich nachfolgende Bedienungsanleitung an. Ein findiger Nutzer hat eine neue Skizze des Amazon Ethernet Adapters an das Newsportal engadget.com geschickt. Auf dieser ist ganz klar die neue „Amazon Fire TV Cube“-Hardware beschrieben. Neben den Maßen scheint auch das Design mit den abgeschrägten Kanten mit der Skizze übereinzustimmen.

Die Bedienungsanleitung des Amazon Ethernet-Adapters zeigt ganz deutlich den neuen "Amazon Fire TV Cube" // Bildquelle: engadget.com
Die Bedienungsanleitung des Amazon Ethernet-Adapters zeigt ganz deutlich den neuen „Amazon Fire TV Cube“ // Bildquelle: engadget.com

Auf der Rückseite des Player/Alexa-Hybriden findet man Anschlüsse für Micro-USB (Netzwerk), Infrarot, HDMI sowie für den Netzstecker. Über den Mini-USB-Port scheint sich das Gerät nicht mit Strom versorgen zu lassen. Somit ist die Schnittstelle nur für den optional erhältlichen Netzwerkadapter reserviert. Die bevorzugte Verbindung für Internet und Heimnetzwerk wird sicherlich das integrierte WiFi sein. Der IR-Hub ermöglicht entweder die Steuerung externer IF-Geräte, oder den Einsatz externer Infrarot-Fernbedienungen.

4K, HDR10+ und Dolby Atmos?

Neben der Alexa-Funktionalität dürfte es für viele wichtig sein welche Formate der Player unterstützt. Man darf davon ausgehen, dass die Ausstattung nicht schlechter ist als beim „Das neue Fire TV“. Somit sollten 4K/HDR-Streams mit Dolby Atmos kein Problem sein. Vielleicht unterstützt der Player sogar das dynamische HDR10+ Format, dass bereits bei vielen Amazon Prime Video-Inhalte eingesetzt wird.

Wir sind gespannt auf die neue Hardware und halten euch natürlich auf dem laufenden!

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

1 Kommentar
  1. Laut dem Menü meines neuen Fire-TVs (ja, des kleinen mit HDR10) unterstützt es kein Dolby Atmos, sondern nur Dolby Digital plus. Dolby Atmos und HDR10+ wären also beide eine Verbesserung.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge