Denon HEOS: Firmware-Update zerschießt die Netzwerkanbindung

12
Denon HEOS App
Denon HEOS: Die App erhält neue Funktionen

Denon hat letzte Woche neue Firmware für diverse Multiroom-Lautsprecher aber auch AV-Receiver verteilt. Leider berichten nun mehrere Nutzer von erheblichen Problemen nach dem Update.


Anzeige

Das weckt doch Erinnerungen: Erst kürzlich leistete sich Samsung einen ähnlichen Fauxpas und legte mit einem Firmware-Update zahlreiche Blu-ray-Player komplett lahm. Dass Denon mit seinem jüngsten HEOS-Update nun ebenfalls daneben greifen würde, konnte man natürlich nicht ahnen. Doch was genau läuft aktuell schief und welche Geräte sind konkret betroffen?

Nun, offenbar kommt es nach dem Update bei einigen AVRs dazu, dass eine Netzwerkverbindungen mehr aufgebaut werden können. So haben sich bereits Betroffene gemeldet, die beispielsweise den Denon X6300H verwenden. Nach dem letzten Update funktioniere die HEOS-Integration nicht mehr, der AVR werde im Betrieb wärmer als zuvor und Netzwerkverbindungen könnten nicht mehr aufgebaut werden. Es sind wohl generell die Modelle aus den Jahren 2016 und 2017 (300H und 400H) betroffen.

Abhilfe schaffe zwar ein Factory-Reset mit alter Firmware, das führe aber dazu, dass dann viele der neueren Features fehlen würden – etwa Unterstützung für Dolby Vision. Vermutlich sind nicht nur Denons AVR betroffen, sondern auch die von Marantz, sodass man auch in jenem Fall Besitzern zur Vorsicht raten muss. Besitzer neuerer AVR von Denon (ab 2018) haben offenbar nach dem Update übrigens andere Pläne – z. B. funktioniere die Sprachsteuerung nicht mehr korrekt.

Denon hat die Probleme bisher noch nicht kommentiert

Andere Nutzer berichten auch je nach Modell von Problemen bei der Einstellung des Subwoofers oder weiteren, kleineren Bugs. So ist auch im AVS Forum eine große Diskussion mit zahlreichen Problemberichten um das Update entbrannt. Wer also nach Lösungswegen sucht, kann dort eventuell einmal hereinschauen und stöbern.

Ansonsten bleibt zu hoffen, dass Denon bald eine korrigierte Firmware nachreicht, welche die Probleme bei den Nutzern dann hoffentlich behebt. Aktuell scheint kein guter Zeitpunkt zu sein, um bei seinen Geräten die Software zu aktualisieren, ohne vorher nach etwaigen Erfahrungsberichten zu Querelen zu suchen.

12 KOMMENTARE

  1. Denon,schon wieder, erst die internet radiofunktion und jetzt heos was kommt als nächstes, bauen die nur noch mist, die sollten das genauer überprüfen bevor sie es raushauhen.Der dumme ist der Kunde und denon schweigt dazu,erst Murks bauen und dann den Kunden mit dem Problem alleine lassen,toller Service danke für nichts.

  2. Habe bei meinem AVR x2700h dab einfach aus Alexa den Skill und das Gerät entfernt, den AVR stromlos gemacht, wieder gestartet und danach neu in Alexa angelernt. Läuft wieder.

  3. Bei mir scheint Alexa nicht mehr über HEOS mit meinem X4500H zu kommunizieren, obwohl der Echo noch im HEOS-Netzwerk zu sein scheint. Der Rest des HEOS-Netzwerks funktioniert bisher wie gewohnt. Ob das Ganze damit zu tun haben kann, dass ich vor Kurzem von Amazon Music HD zu Tidal gewechselt bin? Prime Music ohne HEOS funktioniert allerdings noch.

  4. Also das einzige was ich bei meinem Marantz sr6013 feststellen musste, das die sprach anbindung mit heos nicht mehr funktioniert.
    Die heos app ansich funktioniert . Ich kann mit sprachbefehlen den marantz überhaupt nicht mehr steuern. Weder Musik hinschicken noch lauter noch ein und ausschaltesten.
    Aber wie gesagt, mit der App am Handy funktioniert das alles bestens.

  5. Genau deshalb ist bei mir stets „Auto Updates“ deaktiviert. Und zwar auf allen meinen Geräten. Mein 4500H läuft wie eh und je. Never change a running system.

  6. Ich hab mich auch gefreut, dass mein 6300H ein Udpate bekommen hat. Pünktlich Freitag auf Samstag Nacht um genau 0 Uhr (Danke übrigens Denon, für diesen perfekten Zeitpunkt, gab wirklich keinen besseren) ging plötzlich alles aus, hatte schon nen Schreck bekommen und dachte in der ersten Sekunde irgendwas is durchgeknallt, bis ich dann das Updating im Display gesehen hab.

    Aber das war zum Glück der einzige Schreck, denn das Update lief zumindest bei mir ohne Probleme. Aber generell echt eine Schande sowas, gerade Firmwareupdates für ältere Geräte sollten doppelt und dreifach geprüft werden, wenn man denn meint ein 4 Jahre altes Gerät unbedingt updaten zu müssen.

    • Bei dir geht das Netzwerk im X6300H noch? Meiner ist durch das Update am Wochenende ohne Netzwerkfunktionen. Reset laut Anleitung bringt auch keine Abhilfe. Habe dem Support geschrieben, aber bisher noch keine Antwort bekommen. Was man so zu dem Update liest ist schon gruselig. Sowas schlimmes haben die bisher noch nie rausgehauen. Auf den 2016er und 2017er Geräten geht richtig böse das Netzwerk kaputt, auf neueren Modellen gibt es plötzlich auch üble Bugs mit der Sprachsteuerung und HEOS.

      Ich kann mir bei diesem Update irgendwie nicht vorstellen, dass das aus der gleichen Entwicklungsabteilung kommt, wie sonst. Klar gibt es mal Bugs, aber in dieser Dimension darf sowas nicht passieren.

      • Meiner hat das Update zum Glück heil überstanden, ja. Habe eben nochmal in die Netzwerksettings geschaut und die Diagnose ausgeführt, sieht alles einwandfrei aus, auch Spotify Connect funzt nach wie vor.

        Drücke dir die Daumen, dass es irgendwie behebbar ist. Wirklich sehr unschön das Ganze.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein