Disney+: Erste Serie entschwindet in Deutschland ins Nirwana

21
Disney+ Artikelbild
Disney+: Wir haben den neuen Streaming-Anbieter bereits getestet

Disney hat in Deutschland eine Serie ohne Vorwarnung aus seinem Angebot Disney+ entfernt: „Dr. Ks tierische Notaufnahme“ fehlt nun im Abonnement.


Anzeige

Ärgerlich ist daran, dass Disney der Streichung der Serie von National Geographic keine Vorwarnung vorausschickte. Wer also bereits in die Episoden gestartet war, guckt nun mittendrin in die Röhre. Hier könnte Disney noch von Amazon lernen, die bald bei Prime Video herausfallende Inhalte zumindest in einem extra Bereich auf der Startseite ausweisen.

Auch das bald zu Disney+ stoßende „Taylor Swift: City of Lover Concert“ wird übrigens nur zeitweise zur Verfügung stehen, immerhin weist der Streaming-Anbieter dies aber direkt von Anfang an aus. Ab heute können Interessierte in den 41 Minuten langen Konzertmitschnitt hereinschauen. Via Twitter gab man an, dass das Konzert nur für kurze Zeit zur Verfügung stehen werde – einen genauen Stichtag für das Ausscheiden verschweigt Disney aber auch hier.

Auch in den USA hatte Disney ohne vorherige Ankündigungen teilweise Filme und Serien wieder entfernt. Das hat einige Nutzer irritiert, da bei Disney+ ja ohnehin nur eigene Produktionen enthalten sind. Dass bei Amazon Prime Video und Netflix hin und wieder Inhalte wegfallen, liegt dann an ausgelaufenen Lizenzabkommen. Bei Disney+ sollte dieser Faktor aber gar nicht existieren.

Sicherheit gibt es nur beim Kauf physischer Medien

Letzten Endes bleibt es so, dass man sich nur sicher sein kann, dass man dauerhaft Zugriff auf Filme und Serien behält, wenn man sie auf einem physischen Medium gekauft hat und ins Regal stellt. Ansonsten sollte man immer einkalkulieren, dass Streaming-Anbieter Inhalte möglicherweise streichen – oder auch inhaltlich anpassen. Unseren Test des Streaming-Anbieters finden interessierte Leser im Übrigen hier.

Die Simpsons jetzt auf Disney+ streamen | Disney+

Vor dem Launch von Disney+ wurde erst noch versprochen, dass keine Inhalte für die Nutzer komplett wegfallen sollten – später relativierte man jene Aussage aber. In Deutschland gibt es aber auch andere Probleme: Etwa fehlt bei dem Klassiker „Arielle, die Meerjungfrau“ die Original-Synchronisation, obwohl jene auf der Blu-ray-Fassung enthalten ist. Stattdessen bietet man nur die unter Fans ungeliebte Neusynchronisation an.

21 KOMMENTARE

  1. Streaming ist die Zukunft, zudem ICH Serien oder Filme vllt 1 bis 3 mal gucke und dann wird es bei MIR zum Staubfänger!
    Habe Disney+ und bin zufrieden, ICH und NEIBE FRAU können Marver, Star Wars und Co. gucken und unsere TOCHTER Zeichentrick.
    Und verschwindet eine Lieblings Serie meiner Kleinen, dann gibt’s noch eBay und gut!
    Was verlangt ihr eigentlich für so einen guten Preis? Klar kann man immer verbessern, aber man kann auch überlegen, anders handeln und spart sich somit das Gemecker!
    ICH und MEINE FAMILIE sind völlig zufrieden und die Bugs werden schon noch ausgemerzt!
    Euch allen trotzdem nicht einen schönen Tag!

    • Ich finde auch, dass Disney+ sein Geld aktuell wert ist, aber Martin Stark hat absolut Recht, wenn er sagt, dass man sich nicht von Streaming Services abhängig machen sollte, sonst bestimmen die, was wir gucken können.

  2. Eben aus diesen Gründen der Abhängigkeit habe ich mir diesen Streamingunsinn von Anfang an nicht angetan – und ich bin stolz darauf, kein Konsumschaf zu sein!

    • Ich sehe da nur ein Problem, wenn man seine Sammlung physischer Medien dafür aufgibt. IMHO ergänzt sich beides wunderbar.
      Reguläres Fernsehen ist dadurch für mich fast überflüssig geworden.

  3. Gibt es von Disney einen Kommentar dazu, warum die Serie rausgenommen wurde? Das scheint keinen Sinn zu ergeben.

    Physical media foreveeeeeeeer!!!!!

  4. Die Generation „früher war eh alles besser“ ist beim Punkt Streaming auch immer sofort am Start. Oder? Na klar, man kann auch noch mit der Kutsche zur Schule fahren….

    Warum akzeptiert man nicht einfach, dass Streaming eben du Zukunft ist und physische Medien aussterben. Wer will denn zuhause hunderte Filme im Regal stehen haben? Also ich nicht. Und muss ich wie Gollum „meinen Schatz“ immerzu bei mir haben? Mein Gott, dann nimmt halt ein Anbieter mal eine Serie/Film aus seinen Angebot. Es kommen auch wieder andere Inhalte dafür dazu.

    Also ich finde das Streaming ist wunderbar. Klar, wenn ein Anbieter, wie in diesem Fall, einfach eine Serie aus dem Programm nimmt, ohne dies vorher anzukündigen, dann ist das natürlich schwach. Aber da es auch immer mehr Anbieter gibt, (Netflix, Amazon, AppleTV +, Disney+) können sich Anbieter Anbieter in Zukunft sowas nicht oft erlauben und die Preise werden bei viel Konkurrenz auch eher nicht steigen. Sowas kann man ja nur bei einem Monopol machen.

    • „Warum akzeptiert man nicht einfach, dass Streaming eben du Zukunft ist und physische Medien aussterben.“
      Weil sie das nicht tun, sonst gäbe es längst keine Vinyl-Schallplatten mehr.

      „Wer will denn zuhause hunderte Filme im Regal stehen haben?“
      Ich, und da bin ich hier bestimmt nicht der Einzige.

      „Mein Gott, dann nimmt halt ein Anbieter mal eine Serie/Film aus seinen Angebot. Es kommen auch wieder andere Inhalte dafür dazu.“
      Aber Inhalte sind nicht gleich andere Inhalte. Das zeigt ganz klar, dass Du kein Fan von irgendwas bist und Filme und Serien Dir prinzipiell nicht sehr wichtig sind. Okay, das kann ich akzeptieren, aber bei dem meisten Leuten hier ist das eben ganz anders.

      • Doch, ich bin sogar sehr großer Film und Serienliebhaber! Ich hatte selbst eine sehr große DVD/Blu-Ray Sammlung als Streaming noch nicht so aktuell war, aber ich bin sehr froh nicht dass diese verkaufen konnte und die Staubfänger nicht mehr bei mir stehen.

        Und doch, auch wenn es einem nicht passt, Streaming ist definitiv die Zukunft. Egal ob bei Film/Serien, Musik oder Gaming. Man kann diese Tatsache natürlich weiterhin verneinen, aber es ändert nichts an dieser Tatsache. Ob es einem gefällt, steht natürlich auf einem anderen Blatt Papier. Ich für meinen Teil, kann damit wunderbar leben. Die Erde dreht sich halt weiter.

        • „Doch, ich bin sogar sehr großer Film und Serienliebhaber!“
          Vielleicht generell, aber offensichtlich nicht von bestimmten Filmen und Serien, sonst wäre es Dir nicht egal, ob welche verschwinden.

          „Und doch, auch wenn es einem nicht passt, Streaming ist definitiv die Zukunft.“
          Das bezweifelt niemand, aber das bedeutet nicht, dass die ganze Konkurrenz deswegen ausstirbt.
          Das Fernsehen hat in den 70ern auch nicht das Kino getötet und kein digitales Musikmedium hat die analoge Schallplatte (heute Vinyl genannt) erledigt.

  5. Ganz so ist es ja nicht: Die Medien gehen mit der Zeit auch kaputt und ob man in 50 Jahren noch passende Abspielgeräte bekommt, weiß auch keiner. Also einen VHS REcorder noch zu bekommen und die Aufnahmen auch heute noch in gleicher Qualität wie damals zu sehen, wird schon schwer…
    Aber gut, UHDs/BDs/DVDs sind hoffentlich langlebiger, und bisher gibt es keine Anzeichen, dass die nächste Generation optischer Medien die DVD nicht mehr abspielen kann. Von daher: Ich weiß was du meinst und sehe es grundsätzlich auch so.

    • 10 Jahre sollten für eine BD kein Problem darstellen. 20 Jahre stellen aber schon ein enormes Problem dar. Wer also langfristig seine Sammlung behalten will, der sollte schlichtweg digitalisieren, die Mittel dies ohne Verluste zu betreiben gibt es. Dann muss man aber natürlich das ganze auch zweifach speichern, sofern ein Medium auch hier mal kaputt geht… effektiv dann natürlich auch nicht ganz günstig aber man hat eben die beste Qualität und ist immer abrufbar. Komfortabel ist es dann wie beim Streaming, die Internetgeschwindigkeit kann einem auch egal sein, der Preis und der Digitalisierungsaufwand sind halt zwei Aspekte die dagegen sprechen.

  6. Wer hier jammert ist selbst schuld, denn dann hat er mit seinem Abo zum Erfolg des Streamings beigetragen und jeder der bis Drei zählen kann, wusste vorher mit welchen Nachteilen Streaming einhergeht. Tja, so ist es halt, wenn man der Bequemlichkeit Priorität einräumt. Das wird noch lustig in Zukunft: Der Anbieter schraubt weiter die Qualität herunter um Kosten zu sparen und dann wird langsam die Werbetrommel immer weiter gerührt und irgendwann werden dann auch Filme und Serien mit Werbung unterbrochen oder einfach als Teilscreen eingeblendet. Freut Euch drauf, denn Ihr wolltes es ja so! Ach, und die Preise gehen natürlich nicht nach unten, sondern weiter nach oben.

  7. Hat schon jemand gemerkt, dass bei der alten Duck Tales Serie in Staffel 1 auch Folgen fehlen? Das halte ich persönlich für viel schlimmer. Die Pilotfolge ist z.B. nicht online.

  8. Die sollen endlich mal korrektes Streaming hochfahren in echten 4K UHD und Dolby Atmos !!!
    Grauenhafte Darstellung teilweise. 🙁
    Mfg MP

    • Seh ich genauso.
      DD+ 5.1 in 256 kbps hört sich bestenfalls wie eine gut komprimierte MP3 an.
      Die Bildqualität ist ebenfalls recht dürftig und strotzt selbst in 1440p nur so vor Artefakten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein