Disney+ zieht nach Abrechnungsfehler Restbetrag bei Abonnenten ein (Update)

Disney+ hatte den Preis für Abonnenten eigentlich auf 89,99 Euro im Jahr. Doch nun bucht der Anbieter nur 69,99 Euro bei Bestandskunden ab.

Update: Es handelte sich, wie schon erwartet, um ein Missverständnis bzw. einen Fehler auf Seite von Disney Plus. Der offene Restbetrag von 20 Euro wurde, nach einer Info-Email an betroffene Abonnenten, eingezogen.

Originalbeitrag: Kurioser Fehler oder Absicht? Das fragen sich derzeit viele Nutzer, die den Streaming-Anbieter Disney+ im Jahresabonnement nutzen. Eigentlich müsste da 2022 der neue Jahresbetrag von 89,99 Euro anfallen. So konnten Bestandskunden 2021 noch die Erhöhung umgehen und zahlten 69,99 Euro. Im Ersten Jahr waren es für Frübbucher sogar nur 59,99 Euro.

Warum bucht Disney aber nun einen geringeren Betrag ab? Reihenweise berichten die Nutzer davon, unabhängig von der Zahlungsmethode, dass bei ihnen statt 89,99 Euro eben nur 69,99 Euro abgebucht worden seien. Dies geschieht, obwohl denjenigen zuvor über eine E-Mail der neue, erhöhte Jahresbeitrag von 89,99 Euro bestätigt worden war.

Die Neuheiten auf Disney Plus für 2022 / 2023
Die Neuheiten auf Disney Plus für 2022 / 2023

Wir vermuten ins Blaue, dass dies mit Klagen des Verbraucherschutzes zusammenhängen könnte. Die strengte der Verbraucherzentrale Bundesverband zwar nicht gegen Disney, aber gegen Netflix an – und bekam bisher Recht. Da geht es um einseitige Preiserhöhungen, die Streaming-Anbieter nicht ohne weiteres vornehmen dürfen. Allerdings ist das Urteil noch nicht rechtskräftig.

Disney hat noch keine Stellung bezogen

Möglich ist auch, dass es bei Disney intern schlichtweg einen Fehler gegeben hat. Möglich also, dass das Unternehmen die ausstehenden 20 Euro einfach noch nachträglich einkassiert. Die Kunden, welche sich also aktuell über einen unverhofften Rabatt freuen, sollten lieber erst einmal abwarten. Schließlich wurde ihnen die Preiserhöhung zuvor per E-Mail angekündigt. Sie wurde auch nicht offiziell zurückgenommen.

Letzten Endes kann man also nur auf eine Ansage von Disney hoffen. Dann werden wir genauer wissen, ob es nun doch bei den 69,99 Euro für das dritte Jahr bleibt oder Disney+ nachträglich auf 89,99 Euro geht – wie es ja ursprünglich angekündigt wurde.

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

20 Kommentare

    • Bist Du ganz sicher? Dieses Jahr habe ich wirklich nicht herausfinden können, welcher der Aprilscherz war. Und es waren nur drei Artikel am 1. April.

  1. Ich kann den Artikel so nicht bestätigen.
    Mir wurden am 11.02. 89,99€ abgebucht.
    Davor das Jahr war die Gebühr noch 69,99€.

  2. Ich empfehle ja immer noch Magenta TV zu nutze .

    Im moment 6 Monate Gratis, dazu MagentaTV, Disney+ und RTL+ Premium
    Ab dem 7. Monat 12€ und ab dem 13 Monat 15€

    Ich hatte damals bei den neuen Tarif alles für 10€ im Monat, find ich mega!

  3. Uhhh ein neues Design. Hab ich mir schon fast gedacht nach den Ausfällen in den letzten Tagen 😀
    Jetzt bitte noch eine bessere Kommentarsektion, in der man auch Beiträge bearbeiten kann!

  4. Ich hatte mich gestern mit meinem Sohn darüber unterhalten, man sieht nicht mehr durch, ein Streaminganbieter nach dem anderen, wo kann man das oder das oder das sehen, dort muss man bezahlen, dort und dort und dort, es nervt gewaltig. Dann diese Preiserhöhungen mal schnell, dieses Jahr noch rund 70,-€, nächstes Jahr mal eben rund 90,-€, dann denken sich die Streaminganbieter, ach, der Deutsche ist wieder der Blöde, noch mal fix 30,-€ extra drauf und irgendwann bezahlt man 200,-€ im Jahr. Zum kotzen dieser Streamingscheiß 🙁

    • Es zwingt dich ja keiner, die Dienste zu nutzen, wenn du sie als zu teuer empfindest. Du „musst“ also gar nichts bezahlen.

    • Ich verstehe dich. Du möchtest ja auch weiterhin in den Genuß kommen von Disney Plus. Ich denke trotzdem das es nicht dazu kommen wird, siehe Dazn. Die Resonanz sagt klar aus, das selbst die Hardcore Fußballfans nun aussteigen, da zu teuer. Dieser Markt schießt sich selber ab, ist zum Scheitern verurteilt. Dadurch regelt es sich am Ende für sich selbst. Daher denke ich das es nicht dazu kommen wird und wenn doch, springen eben Kunden ab wie bei DAZN.
      Herzliche Grüße Tobi

    • Man kann diese Streaminganbieter aber auch alle monatlich buchen und wieder kündigen, wenn gerade nichts Interessantes läuft. Ich abonniere die meisten nur unregelmäßig und halte das Ganze so bezahlbar.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge