Drachenzähmen leicht gemacht 3 4K Blu-ray im Test: Runder Abschluss mit Stolperstein

Inhalt (80%)

Was 2010 mit Drachenzähmen leicht gemacht begann und 2014 mit dem zweiten Teil fortgesetzt wurde, kommt nun als Quasi-Trilogie mit Drachenzähmen leicht gemacht 3 – Die geheime Welt zu einem Ende. Basierend auf den Bestsellern von Cressida Cowell entfaltet sich über die Trilogie eine Story, die zunächst von der Überwindung von Ängsten gegenüber den Unbekannten, scheinbar gefährlichen Wesen dominiert wurde und im zweiten Teil zu einem Coming-of-Age-Thema führte, in dem Hicks Verluste verarbeiten und seine Rolle als Stammesoberhaupt akzeptieren musste. Im dritten Teil wird die Geschichte nun zu einem Ende geführt, in dem auch die Protagonisten des Franchise Abschied nehmen müssen, nicht nur der Zuschauer. Die geheime Welt handelt vom Loslassen und von der Akzeptanz, dass das Leben eine neue Phase für jeden bereithält. Bis es aber soweit ist, gibt es eine Menge Action, die noch flüssiger und atemberaubender inszeniert ist als in den beiden schon rasanten Vorgängern. Schon die Eröffnungssequenz ist temporeich und toll choreografiert. Allerdings ist auch diese nur eine Andeutung dessen, was Deblois im feurigen Finale auf dem Wasser abfackelt.

Hicks und Ohnezahn sind immer noch ein Herz und eine Seele | Bildquelle: Universal Pictures

Bis dahin darf man sich aber an weiteren Schauplätzen satt sehen, die so einfallsreich wie wunderschön sind. Die „Zwischenstation“, bei der Hicks und sein Stamm Halt machen, ist eine grüne Oase mit tollen Wald-Arealen. Als Kontrast dazu gibt es die düsteren Momente der (mobilen) Behausungen Grimmels. Doch all das ist rein gar nichts gegen das Paradies, das auf die Drachen wartet, wenn sie Die geheime Weltdann endlich gefunden haben. Mit einer Farbenpracht, die selbst unter Animationsfilmen seinesgleichen sucht, fliegt der Zuschauer gemeinsam mit Hicks und Astrid durch die Szenerie und kommt aus dem Staunen kaum mehr raus. Da verzeiht man auch gerne, dass die Love-Story zwischen Ohnezahn und dem Tagschatten bisweilen ein bisschen kitschig daherkommt.

Unterschiedlich wie Tag und Nacht – aber nur äußerlich | Bildquelle: Universal Pictures

Abseits von Gefühlsduseleien und herzerwärmenden Szenen zwischen Drache und Drache und Drache und Mensch funktioniert aber auch der Humor erneut wunderbar. Wie schon bei den Vorgängern geht dieser zum einen von slapstickartigen Szenen der Tiere aus, zum großen Teil aber von den schrulligen Nebenfiguren. Ob das Grobian ist, dessen Machosprüche für Lacher sorgen oder das ständige Zanken zwischen den Zwillingen Raffnuss und Taffnuss. Gerade Raffnuss‘ Solo-Auftritt bei Grimmel ist sensationell geraten.
Apropos Grimmel: Der ist ein exemplarisch fieser Kerl und im Universum der drei Filme der bisher Schrecklichste. Auch und vor allem, weil er keine Karikatur ist. Er ist durch und durch berechnend, dabei aber hochintelligent und allen anderen immer zwei Schritte voraus. Und weil jeder Film auch mit seinem Bösewicht steht und fällt, überzeugt Drachenzähmen leicht gemacht 3 – Die geheime Welt auch auf diesem Level.
Alles in allem hat man es mit einem gut 100-minütigen Vergnügen zu tun, das eine erwachsene Story erzählt, seine Figuren liebevoll zeichnet und mit bewegenden Schlussbildern endet – ein rundum gelungenes Finale der Reihe.

Drachenzähmen leicht gemacht 3 - Die geheime Welt (4K Ultra HD) (+ Blu-ray 2D)
Preis: 19,50 €
(Stand von: 30. September 2022 19:52 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
9 neu von 19,50 €4 gebraucht von 12,08 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Bildqualität (85%)

Drachenzähmen leicht gemacht 3 – Die geheime Welt ist komplett am Rechner entstanden. Dies führt in aller Regel zu einem 2K-Digital-Intermediate, da die Datenmenge ansonsten einfach zu groß ist. Von diesem 2K-DI wurde dann entsprechend die UHD hochskaliert. Ob das gut gemacht wurde und besser aufgelöst erscheint, klären wir gleich. Vorab noch die Information, dass Universal dem Film einen erweiterten Farbraum im Rahmen von Rec.2020 sowie die höhere Bilddynamik nach HDR10, nicht aber nach Dolby Vision spendierte.

Im laufenden Bild stellt sich die UHD als zweischneidiges Schwert heraus. Zum einen sind da die gut ausgeleuchteten Sequenzen, in denen Farben durchweg prächtiger und satter erscheinen. Nicht um Welten, aber sichtbar. Gerade Rot erscheint weniger Orange und auch grüne oder lila Farben sind prägnanter. Der generelle Kontrastumfang ist besser und wirkt in den hellen Szenen prickelnder.

Die Farbkraft wird über die UHD unschlagbar intensiv wiedergegeben | Bildquelle: Universal Pictures

Auf der anderen Seite sind da die dunklen Szenen. Da es von diesen im dritten Teil nicht wenig gibt, fällt relativ zügig auf, dass die UHD bei perfekt kalibriertem Consumer-Display zu Problemen führen kann. Schon zu Beginn von Kapitel sechs setzt es leichtes Banding im Flackerschein der Kerze, das die BD in der deutlichen Form nicht kennt. Noch schlimmer wird es im nächsten Kapitel, wenn die Wikinger sich im Dunkeln bei Gewitterstimmung in der Burg versammeln. Rechts von dem Gebäude zucken die Blitze und die Wolken wabern. Das bekommt die Blu-ray authentisch und ohne Fehler hin. Die UHD clippt hier leider (siehe Bilder unten) unter Umständen. Das KANN man per Helligkeitsregler in den Griff bekommen – im Falle des perfekt kalibrierten LG OLED, der hier zum Einsatz kommt, waren es zwei Punkte nach unten. Dies allerdings bewirkt, dass die Durchzeichnung auf der Burg selbst abhanden kommt. Details verschwinden im Schwarz, was ein gutes Zeichen dafür ist, dass das Display selbst zuvor gut eingestellt war.

Bei der Wiedergabe über ein LCD-Display (das nicht in Gänze perfekt kalibriert ist) fiel das Clipping nicht auf. Hier kann es also auf unterschiedlichen Displays durchaus zu unterschiedlichen Sichtergebnissen kommen. Was bei beiden Display-Typen aber sichtbar war, sind die flacher wirkenden dunklen Szenen. Der Schwarzwert erscheint etwas grauer. Da die Schärfe und Detailauflösung nur marginal besser ist, zeigt sich die Ultra-HD trotz brillanter Optik in hellen Szenen insgesamt als die weniger ausgewogene Disk.

Drachenzähmen leicht gemacht 3 - Die geheime Welt (4K Ultra HD) (+ Blu-ray 2D)
Preis: 19,50 €
(Stand von: 30. September 2022 19:52 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
9 neu von 19,50 €4 gebraucht von 12,08 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Tonqualität (85%)

Universal geht (mal wieder) mit gutem Beispiel voran und stattet Drachenzähmen leicht gemacht 3 schon auf der Blu-ray mit einem Dolby-Atmos-Track für beide Tonspuren aus. Wie schon bei den Vorgänger punktet der Ton mit sauberer Stimmwiedergabe der gelungenen Synchronisation. Außerdem ist die Surround-Aktivität hochklassig. Egal, ob man sich gerade in Berk befindet oder eine der vielen Schlachten schlägt – rundherum gibt’s stetig eine Vielzahl an direktionalen Effekten. Dazu kann der große, anfängliche befreite Drache durchaus beachtlich mit seinem Füßen auf den Boden stampfen – selbst wenn’s an finalem Tiefdruck noch ein wenig fehlt. Der Filmscore liefert dazu eine dauerhaft lebhafte Kulisse aus allen Speakern. Womit wir beim 3D-Sound wären.

Lauschen wir mit dem Ohr mal auf die Hochebene, so denkt man sich zunächst, dass man es gar nicht mit einer Atmos-Spur zu tun hat. Denn während der Eröffnungssequenz und dem späteren Anflug auf Berk hört man (bis auf ganz leise hinzugemischte Filmmusik) nicht ein Tönchen. Jetzt ist es allerdings so, dass die Drachen beim Fliegen auch keine Geräusche von sich geben. Eine erste kurze Aktion bekommt man dann beim Gang Grimmels durch die Unterführung, wenn das Rolltor hörbar korrekt auf die vorderen Heights abgelegt wird.

Manchmal fehlt der Atmos-Spur einfach das gewisse Etwas von oben | Bildquelle: Universal Pictures

Auch das aus der Luft ertönende Grunzen von Ohnezahn kommt dediziert von oben. Das allerdings war’s dann auch wieder für einige Zeit. Man hätte wirklich zahlreiche Signale offensiver nach oben legen können. Wenn die ganzen Bewohner bspw. auf ihren Drachen durch die Luft fliegen und sich unterhalten, tun sie das öfter auch mal aus einer höheren Ebene nach unten. Dort fehlen dann aber ebenso Informationen wie bei so manchem Sturzflug der Drachen auf die Kamera hin. Dass solche Signale fehlen, ist allerdings in fast jeder Situation nicht demjenigen anzulasten, der die Atmos-Spur gemischt hat. Vielmehr fehlen die Signale generell. Das Sounddesign ist hier eher konservativ geraten und konzentriert sich doch meist auf die Dialoge.

Grimmel ist ein schön böser Fiesling | Bildquelle: Universal Pictures

Manchmal gibt’s über die reguläre Ebene allerdings durchaus Geräusche, die den Weg auf die Heights verdient gehabt hätten. Wenn Ohnezahn seine neue Freundin umgarnt und den Sand aufwirbelt, hört man ein Rauschen, das sich visuell anhand des aufstiebenden Sandes über den ganzen Bildschirm verteilt. Akustisch bleibt es den Höhen-Speakern aber fern. Bricht Ohnezahn dann mit seinen Aktionen den Ast, auf dem beide sitzen/hängen, krackst es sichtbar oberhalb der Kamera – nur leider ohne Unterstützung von oben. Das Gleiche gilt auch für zahlreiche Luftkämpfe. Immerhin rumpelt das Gewitter kurz darauf mal hörbar, was summa summarum der dritte echte 3D-Sound ist. Nummer vier gibt’s dann fünf Minuten später, wenn die Tore rasselnd runter rattern. Und weil es diese vereinzelt gesetzten, sehr eindrücklichen Effekte gibt, darf man sich schon fragen, warum an anderen Stellen die entsprechenden Knöpfe nicht gedrückt wurden.

  • Deutsch/Englisch: Dolby Atmos (85%) 2D-Betrachtung
  • Deutsch/Englisch: Dolby Atmos (30%) 3D-Betrachtung (Quantität)
  • Deutsch/Englisch: Dolby Atmos (65%) 3D-Betrachtung (Qualität)

Bonus (60%)

Das Bonusmaterial von Drachenzähmen leicht gemacht 3 ist reichhaltig gefüllt. Es beginnt mit den beiden Kurzfilmen „Bilby“ und „Bird Karma“. Ein alternativer Anfang und fünf unveröffentlichte Szenen schließen sich an und mit „Wie man einem Wikinger eine Stimme gibt“ beobachtet die englischen Originalsprecher für kurze anderthalb Minuten während ihrer Synchronarbeit. „Die Erschaffung einer epischen Drachengeschichte“ läuft knapp viereinhalb Minuten und schildert ein bisschen, was sich die Macher beim dritten Teil gedacht haben. „Was ich von Drachen gelernt habe“ lässt die Originalsprecher zu Wort kommen. „Brave Wilderness präsentiert: Natur + Drachen = Toll“ ist ein kurzes Doppel-Featurette über das Studium verschiedener Flugtiere, um damit die Drachen-Flüge realistischer wirken zu lassen. Außerdem gibt es noch die „Drachen-Chroniken“ und sieben weitere kurze Featurettes. Zwar sind sämtliche Hintergrundberichte eher kurze Happen, dafür aber auch für die Aufnahmefähigkeit von Kids geeignet. Zu Guter Letzt gibt es noch den Filmkommentar mit diversen Beteiligten.

Gesamtbewertung Drachenzähmen leicht gemacht 3  (83%)

Drachenzähmen leicht gemacht 3 ist nicht nur eine würdige Fortsetzung, sondern vor allem ein toller Abschluss der Trilogie. Erzählerisch rund mit warmherziger und nachvollziehbarer Botschaft versehen und garniert mit wirklich tollen Actionszenen sowie famos detaillierter Animation ist das perfekte Familienunterhaltung. Das Bild der Blu-ray ist bereits praktisch kaum verbesserbar, der Atmos-Sound überzeugt auf der regulären Ebene, enttäuscht aber in Sachen 3D-Erweiterung.

Leider hält die UHD nicht das Niveau der Blu-ray, da sie in dunklen Bereichen unter bestimmten Voraussetzungen unter Clipping zu leiden hat und dort auch schwächere Schwarzwerte präsentiert.

Drachenzähmen leicht gemacht 3 - Die geheime Welt (4K Ultra HD) (+ Blu-ray 2D)
Preis: 19,50 €
(Stand von: 30. September 2022 19:52 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
9 neu von 19,50 €4 gebraucht von 12,08 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Technische Details & Ausstattung:

Erscheinungstermin: 13. Juni 2019 Review am: 16. Juni 2019
Erscheinungsjahr Film: 2018 Laufzeit: 104 Minuten
Filmstudio: Universal Pictures FSK: ab 6 Jahre
Auflösung / Bildfrequenz:
2160p @ 24p Untertitel:
Deutsch, Englisch
Bildformat:
2.35:1 / 16:9 Tonspur:
Deutsch Dolby Atmos
Englisch Dolby Atmos
High Dynamic Range:
HDR 10 Ausstattung:
4K Blu-ray
HD Blu-ray
Testgerät TV: LG OLED55B7D Testgerät Player: Panasonic UB9004

Drachenzähmen leicht gemacht 3 Trailer:

Timo Wolters
Timo Wolters
Der echte Filmfan bleibt im Heimkino: Das Bild ist besser, der Sound unmittelbarer und die Sitznachbarn angenehmer - Timo rezensiert seit 2002 mit Leidenschaft (fast) durch alle Genres. Aktuelle Rezensionen findest du auf blu-ray-rezensionen.net

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

5 Kommentare
  1. Auf meinem LED-TV mit NanoCells tritt in Kapitel 6 und 7 kein Banding auf. Vielleicht war der für die Rezension benutzte Fernseher nicht ganz so „perfekt“ eingestellt. Ich bin sowieso der Meinung, dass es totale Perfektion nicht gibt.
    Oder vielleicht ist diese 4K-Disk einfach eher für LED-Displays optimiert.

  2. Guten Tach!
    sollte ich dann lieber einfach zur Bluray greifen oder lohnt sich schon der Kauf der UHD?
    Wollte mir nämlich die die trilogie kaufen, aber die gibt es ja nur auf Bluray und DVD.

    Vielen Dank für die Antwort.
    MfG

    • Hallo Lars, dass musst schon du selbst entscheiden. Unsere Review gibt dir ja einen Anhaltspunkt, ob sich die 4K Blu-ray lohnt. Teil 1 und 2 gibt es übrigens auch auf 4K UHD Blu-ray, nur leider nicht als Trilogie-Pack.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge