hohem iSteady Multi im Kurztest: Ein Gimbal für viele Lebenslagen

1
hohem iSteady Multi
hohem iSteady Multi: Ein Gimbal für Digitalkameras und Smartphones

Die Marke hohem vertreibt in Deutschland mit dem iSteady Multi einen Gimbal, der sich nicht nur für Smartphones, sondern auch für kompakte Digitalkameras eignet. Wir haben das Accessoire einem kurzen Test unterzogen.

hohem ist ein chinesischer Anbieter, der sich auf günstige Gimbals spezialisiert hat. Da reiht sich dann eben auch der iSteady Multi ein. Das „Multi“ im Namen kommt daher, dass dieser Gimbal sowohl für Smartphones als auch Digialkameras geeignet ist. Letztere dürfen maximal auf ein Gesamtgewicht von 400 Gramm kommen. Als kompatible Modelle nennt der Hersteller beispielsweise die Sony RX100-Serie, die Canon PowerShot G1, 5 und 7 sowie die Panasonic DMC-LX10.

Was Smartphones betrifft, so sollten alle gängigen Android- und iOS-Modelle in den Gimbal passen, denn der Einsatz für Smartphones ist natürlich in der Größe verstellbar, damit verschiedene Gerätegrößen ihren Platz finden. Wer den Gimbal ausnutzen will, benötigt auch die offizielle App hohem Gimbal, welche Firmware-Updates erlaubt und die Feinabstimmung einiger Parameter ermöglicht.

hohem iSteady Multi
hohem iSteady Multi: Eine stabile Tragetasche ist direkt dabei

Der hohem iSteady Multi beherrscht drei Grundmodi (plus Variationen): Pan/Follow; Follow und Lock. Weitere Zusatzfunktionen, wie der Go-Modus, sollen sich speziell für schnelle Bewegungen eignen.

hohem iSteady Multi
hohem iSteady Multi: An der Rückseite findet sich die „Turbo-Taste“

Ähnlich wie etwa der von uns getestete Zhiyun Smooth 4 bietet auch der iSteady Multi eine Taste an der Rückseite, welche die Leistung kurzzeitig auf das Maximum pusht, um blitzschnelle Bewegungen zu erlauben. Als Akkulaufzeit nennt hohem ca. 8 Stunden, dank einer Kapazität von 3.600 mAh. Wie lange der Gimbal tatsächlich durchhält, hängt aber natürlich stark von der Art des Einsatzes ab. Sieben bis neun Stunden sind aber realistisch, also nennt hohem hier mit 8 Stunden einen guten Mittelwert.

Ausstattung und Verarbeitung sowie App

hohem versieht den iSteady Multi mit einem Micro-USB-Anschluss, welcher den Gimbal auch zur Powerbank für andere Geräte umfunktionieren kann – ein netter Bonus. Uns störte sofort nach dem Auspacken, dass der Gimbal praktisch nicht „einrastet“. Bei Zhuyiuns Modellen lässt sich der Gimbal so ausrichten, dass er in der Ruheposition nicht verrutschen kann und quasi festsitzt. Der iSteady Multi hingegen hat immer Spiel – sobald man ihn also im ausgeschalteten Zustand bewegt, wackelt der obere Teil direkt mit.

hohem iSteady Multi
hohem iSteady Multi: Am Griff finden sich viele Bedienelemente

Wer ein Smartphone am Gimbal nutzen möchte, muss erst die Smartphone-Halterung auf die Schnellwechselplatte montieren. Das ist an sich rasch erledigt, die Anleitung liefert da mit undeutlichen Mini-Bildchen aber nur wenig Hilfestellung. Das hätte man besser lösen können. So sind auch die Produktbilder etwas irreführend und wir hatten die Halterung erst verkehrt montiert – immerhin lässt sie sich leicht lösen und neu justieren. Die Halterung findet dabei auf einem 1/4-Gewinde Platz – die notwendige Schraube liegt bei.

hohem iSteady Multi
hohem iSteady Multi: Der Kopf des Gimbals ist recht massiv

Positiv ist zu bewerten, dass der Gimbal direkt in einer überraschend stabilen Tragetasche geliefert wird. Zudem ist der Gimbal nach Schutzklasse IPX5 gegen Wasser resistent, übersteht also auch einen kleinen Regenschauer. Die Verarbeitungsqualität ist ebenfalls gelungen, denn es kommt viel Metall zum Einsatz und auch der Griff mit seiner rutschfesten Beschichtung fühlt sich stabil an.

hohem iSteady Multi
hohem iSteady Multi: Auch ein kleines Stativ wird mitgeliefert

Im Lieferumfang ist sogar auch ein Tisch-Stativ enthalten – klasse!

hohem Gimbal App
Die zentrale Oberfläche der hohem-Gimbal-App

Die offizielle App von hohem ist hingegen eine Katastrophe und extrem überarbeitungswürdig. Wir übten schon Kritik an der App von Zhiyun, die sich zumindest über die letzten Monate verbessert hatte – siehe unser Test des Zhiyun Smooth Q2. hohem setzt da aber eins drauf. Beispielsweise ist die App „hohem Gimbal“ nicht vollständig deutsch, sondern mischt auch gerne mal chinesische Schriftzeichen oder niederländische Begriffe unter. Wir hatten außerdem mit Verbindungsabbrüchen und sehr langsamen Reaktionen der Oberfläche zu kämpfen – das macht keinen Spaß.

hohem Gimbal App
hohem Gimbal: Die App mischt kunterbunt die Sprachen durch

Auf die aufgenommenen Videos waren über die hohem-App von schlechterer Qualität als mit der Standard-Kamera-App an einem Xiaomi Mi Note 10 oder einem Black Shark 3 – mit beiden Smartphones haben wir den Gimbal getestet. Gut, dass der Gimbal seine Arbeit als Stabilisator auch ohne die App verrichtet. Firmware-Updates haben wir über die Anwendung während unseres dreiwöchigen Testzeitraums nicht erhalten.

Beispielvideos

Der hohem iSteady Multi mag nicht über die App des Herstellers überzeugen, sehr wohl aber bei der Stabilisierung. Wir haben hier einfach mal einige Beispielvideos eingebunden, die für sich selbst sprechen dürfen. Zu bedenken ist, dass wir dabei teilweise „extreme“ Szenarien hergestellt haben – die wenigsten Anwender dürfen mit dem Gimbal in der Hand laufen und dann dabei ein Video drehen.

Im letzten Video nutzen wir ein sehr nettes Feature: Der hohem iSteady Multi verfügt über einen kleinen Stick, mit dem sich der Gimbal manuell schwenken lässt. In der hohem-Gimbal-App lassen sich da sogar diverse Feineinstellungen vornehmen.

hohem iSteady Multi Gimbal Testvideo

Man sieht, dass wir das etwas ruckelig machen, da man erst ein Gefühl dafür bekommen muss. Das ist aber eine Funktion, die Filmemacher sehr begrüßen dürften.

Fazit

Der hohem iSteady Multi ist ein 3-Achsen-Gimbal, der mit Smartphones und leichten Digitalkameras stabilisierte Aufnahmen erlaubt. Haben wir schon über die App des Konkurrentens Zhiyun gemeckert, so muss man die Kritik bei hohem noch verschärfen. Außer für Firmware-Updates, ist die Anwendung eher eine Plage als ein Mehrwert. Da sollte der Hersteller in Sachen Benutzerfreundlichkeit und Performance gehörig nachbessern.

hohem iSteady Multi
hohem iSteady Multi: Bis auf die Begleit-App ein empfehlenswertes Accessoire

Positiv fällt der Lieferumfang mit seiner stabilen Tasche, dem Tisch-Stativ und der separaten Smartphone-Halterung auf. Auch die Bedienung des Gimbals über den Stick haben wir als angenehmen Bonus gegenüber Konkurrenzmodellen empfunden.

Der Gimbal selbst ist sehr gut verarbeitet und liefert auch eine saubere Stabilisierung. Wir hätten uns lediglich gewünscht, dass die Halterung in der Ruheposition einrasten würde, denn so macht das Ganze einen wackeligen Eindruck. Am Griff gibt es viele Bedienelemente, die teilweise aber  nur in Verbindung mit der holprigen App etwas nutzen. Insgesamt erhält man hier aber einen guten Gimbal, den wir insbesondere denjenigen empfehlen, die sowohl eine Action- oder leichte Digitalkamera als auch ein Smartphone besitzen und beide Geräte stabilisieren möchten.

1 KOMMENTAR

  1. Mann, Mann, wenn ich bedenke, dass ich für meinen Pilotfly C45 mal satte 500,- € bezahlt habe :-…Ich hatte schon überlegt meine 3 Gimbals: Pilotfly für die kompakte Sony RX100V, meinen FeiyuTech G6 für meine Osmo Action und meinen FeiyuTech AK 4500 für meine GH5 zu verkaufen und mir den FeiyuTech G6 Max (All-In-One-Gimbal bis 1200g) zu kaufen. Aber, wenn ich dann sehe, dass ein Pilotfly im Netz für schlappe 140,- Euro verscherbelt wird…non o, dann behalte ich alles so wie es ist. Wäre natürlich toll gewesen, wenn ich einen Gimbal für alles gehabt hätte. Es ist wie es immer schon war, wer als Early Adopter kauft, ist immer der Gelackmeierte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein