LG LED Cinema: Erstes Kino der nächsten Generation eröffnet

7
LG LED Cinema
LG LED Cinema: Das Kino der nächsten Generation?

Im Kino findet aktuell ein Umdenken statt: Weg von Projektoren und hin zu übergroßen Bildschirmen. In diese Kerbe schlägt auch das LG LED Cinema. Nun hat der erste Kinosaal mit der Technologie eröffnet.


Anzeige

LG ist dabei natürlich nicht der erste Hersteller, der das Kino derart umkrempeln möchte. Samsung ist das mit seinen Techniken der Marke Onyx schon seit einigen Jahren äußerst aktiv und buhlt um weltweite Partner. Im April 2020 wurde dann bekannt, dass auch LG da einiges vorhat und unter dem Banner LG LED Cinema Display aktiv werden möchte. Dolby versucht es übrigens stattdessen weiterhin mit 4K-Laser-Projektoren – ebenfalls durchaus eindrucksvoll wie der Erfahrungsbericht von Dominic ja unterstrichen hat.

LG hat ebenfalls mit Dolby zusammengearbeitet, setzt aber grob gesprochen auf einen riesigen Bildschirm. Dolby wiederum unterstützt bei der Einbindung von Dolby Atmos für den immersiven Klang. Zusätzlich implementiert LG Dolbys Integrated Media Server (IMS3000), der für die korrekte Atmos-Umsetzung zuständig ist. Der erste Kinosaal mit LGs LED Cinemy Display hat nun in Taiwan eröffnet – in Zusammenarbeit mit der dortigen Kette Showtime Cinemas.

LG LED Cinema
LG LED Cinema: Kino ohne Projektor

Laut LG habe man durch die Kombination des LG LED Cinema Displays mit Dolby Atmos das bisher immersivste Kinoerlebnis erreichen können. Der Bildschirm ist dabei 14 Meter breit und 7 Meter hoch – passt also wohl eher nicht bei euch ins Wohnzimmer. Man nutzt eine 4K-Auflösung und jeder Pixel könnte laut LG individuell angesteuert werden, um beste Kontraste und Farben zu präsentieren.

LG hofft weitere Partner zu finden

Laut LG werde der Markt für LED-Kinos in den nächsten Jahren eine immer größere Rolle spielen. Das liegt nahe, denn wir befinden uns in einer ungewöhnlichen Phase: Dank 4K und 8K sowie Techniken wie HDR10, HDR10+ und Dolby Vision ist aktuell im Wohnzimmer leicht eine bessere Bildqualität zu erreichen als in den meisten Kinos. Da müssen die Lichtspielhäuser dieser Welt nun nachziehen.

Technologien wie LG LED Cinema Display sollen das ermöglichen, sind aber natürlich teuer im Anschaffungspreis. Wir sind gespannt, wann LG weitere Partner findet – möglicherweise dann auch in Europa bzw. Deutschland.

QUELLELG
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

7 KOMMENTARE

  1. Ich war im Traumpalast in Esslingen und habe mir „Die Eiskönigin 2“ auf der Samsung Onyx-Leinwand angeschaut, das war schon ein Erlebnis, auch aus der dritten/vierten Reihe von vorne.

      • War ebenfalls in Esslingen, hatte Pech Plätze in erster Reihe zu bekommen, fand das Bild mittelprächtig, meinte sogar einzelne LED’s ausmachen zu können. Der Sound war definitiv schlecht, aber wie gesagt aus der ersten Reihe.

        • Ja aus der ersten Reihe ist es wohl kein Genuss. Die Abstimmung der Soundanlage ist weiter oben definitiv besser. Die LEDs sind ja auch nicht extrem klein. Aus der ersten Reihe fängt man da schon an genau auf das Panel zu starren…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein