LG OLED TVs haben ein Problem mit VRR (Variable Refresh Rate)

4
LG 8K G-Sync
LG OLED + VRR bereitet Modellen aus 2019/2020 Probleme

LG OLED Fernseher aus dem Modelljahr 2019/2020 haben wohl ein Darstellungsproblem, wenn das HDMI 2.1 Feature VRR (Variable Refresh Rate) in Games aktiviert wird. Eine schnelle Behebung des Fehlers ist nicht in Sicht. 

Die OLED Fernseher von LG sind in der Gamer-Community hoch im Kurs. Das zeigte sich zuletzt in den reißenden Absätzen für das neue 48 Zoll Modell OLED48CX. Auf dem Papier bringen die Modelle aus 2019 und 2020 auch alle Voraussetzungen für ein optimales Gaming-Display mit sich: HDMI 2.1, ALLM (Auto Low Lantency Mode), eARC (enhanced Audio Return Channel), VRR, Nvidia G-Sync und Unterstützung für 4K/120fps und 8K/60fps Darstellungen. Doch eines dieser Features scheint dem Unternehmen aus Südkorea jetzt Probleme zu bereiten. Die Implementierung der variablen Bildwiederholungsrate hat wohl eine Zunahme der Bildhelligkeit bzw. die Erhöhung der Gammakurve zur Folge.

VRR „zerstückelt“ den Schwarzwert

Kurz gesagt, Bildbereiche in Spielen die eigentlich Schwarz oder sehr dunkel sein sollten, erscheinen mit aktiviertem VRR eher Grau. Dieser Umstand steht natürlich im kompletten Gegensatz zu dem, was sich Nutzer von einem OLED-TV erwarten. Forbes-Redakteur John Archer schreibt, dass das Problem z.B. beim HDR-Kalibrierungs-Setup von „Gears 5“ mehr als deutlich zu sehen ist. Wird VRR über das Menü aktiviert, sind die Details in den schattigen Bereichen weitaus schlechter zu erkennen. Wird der OLED Fernseher zudem in einen anderen Bildmodus als „Game“ gesetzt, z.B. auf „Standard“, kann dieser Helligkeits-Shift sehr deutlich gemacht werden.

Flackern im VRR-Modus bei 2019 OLED TVs

Einige Nutzer melden zudem ein Flackern bzw. eine „instabile Bilddarstellung“ in sehr dunklen Bildbereichen, wenn das VRR-Feature auf den OLED-Modellen aus 2019 aktiviert wird. Dieses Problem gibt es jedoch bereits seit mehreren Monaten, da auf Youtube mehrere Videos zum Thema mit Upload-Datum Januar 2020 und früher zu finden sind. Womöglich hat sich bislang einfach noch niemand ausreichend über diesen Missstand aufgeregt bzw. keine große Publikation darüber berichtet.

LG arbeitet an einer Lösung

Wie dem auch sei. LG hat sich bereits in einer offiziellen Stellungnahme zu den Problemen geäußert. Als einer der ersten Hersteller, die VRR in ihr TV-Portfolio integriert haben (Samsung hatte es bereits in seinen 2018 QLEDs implementiert), wollte LG seinen Kunden eigentlich nur die bestmögliche Gaming-Erfahrung bieten. Mit neuen Technologien, selbst wenn diese in erprobter Hardware zum Einsatz kommen, können sich immer mal wieder Fehler und Probleme einschleichen. LG Electronics arbeitet bereits mit Hochdruck an einer Fehlerbehebung. Ein Bugfix via Firmware-Update könnte aber einige Zeit in Anspruch nehmen.

Lg c9 vrr screen flickering xbox one x

LG OLED 55 C9 VRR GSync flickering issue

4 KOMMENTARE

  1. Soweit ich in der Materie bin hat LG vor ein paar Jahren (müsste die 2018er Serie gewesen sein) ja ein Problem mit Near Black Flashing und noch ein paar anderen Problemen im Nah-Schwarzbereich gehabt. Darauf hin haben sie ja
    eine Art Black Crush „Filter“ eingefügt, um das eben zu verschleiern.

    Wenn ich das Thema mit dem VRR und dem Gamma Shift jetzt richtig verstanden habe sorgt VRR jetzt eigentlich nur dafür, dass dieser „Filter“ deaktiviert wird. Eigentlich sieht das Bild mit VRR wohl nun so aus, wie es eigentlich aussehen sollte.

    Zumindest meinte EvilBoris auf Twitter (das ist der Typ von HDTVTest, der dort ab und an mal HDR Analysen macht), dass er bei sich diesen Black Crush sowieso rauskalibriert hat und er
    entsprechend auch keine Abweichung mit VRR = On sieht.

    Hier auch mal sein Kommentar auf Twitter:
    https://twitter.com/EvilBoris/status/1260336886138142723

    • Das hat man Flashing hat man mit Dithering umgangen. Die Schwarzdarstellung mit einem OLED bekommt auch nur Panasonic wirklich gebacken, alle anderen haben so ihre Probleme.
      Bei Dolby Vision das gleiche ^^

      • Ja, kann gut sein, dass die speziell für das Flashing mit
        Dithering umgangen haben. Den Black Crush Filter hatten sie
        in dem Update aber auch nachgereicht um da halt irgendwelche Probleme zu verdecken. Liegt auch nahe, da mit VRR ja das Flashing auch wieder da ist. Hängt also alles wohl irgendwie zusammen.

        Für LG sollte es also machbar sein das zu fixen. Außer die bekommen dann Probleme mit VRR. Kann ja durchaus sein, dass die es nur deaktiviert haben, weil es in Kombination mit VRR massive Probleme gab. Und anstatt einen wirklichen Fix zu suchen, haben sie „quick and dirty“ diesen Filter deaktiviert.

        Ja, Panasonic hat da ein deutlich besseres Near Black Handling.
        Zumindest was DV angeht, habe ich bei meinem C9 aber auch keinerlei Probleme. Bei den 2020ern sieht es da ja auch wieder anders aus.
        Immerhin

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein