LG & Samsung: Pläne für eine OLED-Allianz begraben

LG und Samsung sollen bisherige Pläne für eine gemeinsame OLED-Allianz begraben haben. Offenbar waren die Ansichten doch zu unterschiedlich.

In den vergangenen Monaten hatte es immer wieder Gerüchte um eine Zusammenarbeit von LG und Samsung gegeben. Es hieß, Samsung Electronics wolle von LG Display WOLED-Panels einkaufen. Doch die angeblichen Verhandlungen verliefen zäh und zu unterschiedlich waren wohl die Vorstellungen, welche die beiden Unternehmen hatten. Denn jetzt erreichen und Meldungen aus Südkorea, laut welchen der Deal endgültig geplatzt sei.

Zuvor hieß es, man wurde sich in verschiedenen Punkten nicht einig. Beispielsweise forderte Samsung wohl, dass LG Display die WOLED-Panels zu den gleichen Preisen liefern solle, die auch der Mutterkonzern erhalte. Außerdem wäre man gerne an der Weiterentwicklung der Technologie beteiligt gewesen. Beides schloss LG Display wohl aus. Nachdem es monatelang hin- und herging, haben die Beteiligten offenbar aufgegeben. Dies soll der Senior-Vizepräsident und CFO von LG Display, Kim Sung-Hyun, gegenüber Investoren bestätigt haben.

Samsungs OLED TV S95B erhältlich in 55 und 65 Zoll
Samsungs neuer QD-OLED TV S95B ist erhältlich in 55 und 65 Zoll.

Samsung bietet seit diesem Jahr zwar wieder OLED-TVs an, die Panels stammen aber von Samsung Display. Es handelt sich nicht um WOLED-Panels, sondern um QD-OLED-Pendants. Jene sind aber nicht nur teurer als WOLEDs, sie können aktuell auch nur in verhältnismäßig geringen Stückzahlen produziert werden. Ein Abkommen mit LG Display hätte Samsung als den größeren angelegten Wiedereinstieg ins Segment für OLED-TVs erlaubt.

LG Display und Samsung: Es scheiterte am Preis

Laut südkoreanischen Medien drehten sich die Verhandlungen zwischen LG Display und Samsung Electronics am Ende immer wieder um den Preis der Panels. Man wurde sich da schlichtweg nicht einig. Auch wenn die Verhandlungen aktuell abgebrochen worden sind, sei es jedoch möglich, dass die in Zukunft doch noch wieder aufgenommen werden. Für die nächste Zeit ist aber nicht damit zu rechnen, dass LG Display WOLED-Panels an Samsung Electronics liefern wird.

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

16 Kommentare
  1. Das hätte mich auch gewundert, wenn die zusammenarbeiten würden. Da könnte man genauso gut versuchen, Apple und Microsoft zur direkten Kooperation zu bewegen. 😀

  2. Samsung soll sich lieber mal mit Dolby an einen Verhandlungstisch setzen. Damit Samsungs Fernseher auch kompatibel mit dem führenden Standard (Dolby Vision) werden. Solange das nicht der Fall ist sind Samsungs Fernseher imo nach wie vor trotz QD-OLED unbrauchbar für Filme und kostbare Ressourcenverschwendung.

    • Da freut man sich immer wieder, wenn man sowas liest, dass man einen sehr guten Fald zu Hause stehen hat. Q90R braucht kein DV.

      Mein Oled im Schlafzimmer hingegen (LG) kommt wirklich erst mit DV an die Qualität des Fald ran. Da würde ich es nicht missen wollen.

      Die QD Oleds hab ich nie in Aktion gesehen

      • Als ob DV irgendwas mit FALD oder OLED zu tun hätte. Es geht jeweils auch ohne, aber manche Inhalte profitieren von Dolby Vision, egal, wie die Spitzenhelligkeit ist.

        • Es hat sogar jede Menge damit zu tun, da vor allem der dynamische Punkt von DV ein signifikant höheren Impact auf Oled hat, als auf einen FALD mit knapp 2000 nits (die natürlich richtig eingestellt nicht erreicht werden, 1000nits und das ist die wichtige Zahl, werden aber spielend erreicht).

          Der Rest ist dann unterschiedlicheres Mastering. Das ist mal nett, mal nicht.

          Gibt ja aus der Community genug Methoden, um DV im übertragenen Sinne für Samsung lauffähig zu machen und du siehst quasi kaum bis keine Vorteile.

          Deswegen, her damit für OLED, für gute FALDs quasi überflüssig. Schaden würde es dennoch nicht (mehr Optionen sind doch immer gut). Aber es als KO Kriterium darzustellen ist halt schlichtweg nicht für alle Technologien zutreffend

          • Für gute FALDs ist DV nur unnötig, solange kein Content mit höherer Spitzenhelligkeit gemastert wird. Sofern die Studios irgendwann mal anfangen regelmäßig ihr Target auf >1000 Nits zu setzen, würdest du auch bei einem Q90R mit seinen ~1000 Nits einen klaren Vorteil durch DV haben.

            • @schmuserkadser teilweise ja, teilweise nein. Da kommts wieder drauf an, wie gut das Tone Mapping funktioniert (was bei Samsung bekanntermaßen eher Verbesserunfspotential hat) und ob der volle dynamikumfang bei einem 4000 nits Mastering auch wirklich genutzt wird. Ein hoch auf Hdr Optimizer und co 🙂 Generell wäre die Option DV sicher eher ein Gewinn, als eine Verschlechterung 😉 Mir gehts um die Nennung von DV als KO Kriterium

          • Nicht als K.O.-Kriterium, aber gerade bei höheren Spitzenhelligkeiten machen die 12Bit gegenüber 10Bit Formaten einen Unterschied in subtilen Schattierungen, auch wenn die TVs das Ganze wieder zu 10Bit runterrechnen (ähnlich wie gute 4K-gemasterte 2K-BDs besser aussehen als die besten 2K-gemasterten 2K-BDs).
            Da ich meistens in einem abgedunkelgten Raum gucke, ist die absolute Spitzenhelligkeit auch weniger wichtig als der Kontrast.

            • @le-matya im abgedunkelten Raum gibts da keinerlei Diskussionen. Da bin ich 100% bei dir. Ich hab immer leicht indirekte Stimmungsbeleuchtung im Wohnzimmer hinter dem TV an. Dadurch kann ich die Fald Nachteile fast eliminieren. Im Schlafzimmer ginge das nicht, daher passt der Oled da auch besser. Der near black crush fällt mir dennoch immer recht flott auf, abl bei z.B. animes leider auch. Die Spitzenhelligkeit ist in dem Raum aber vollkommen ausreichend. DV spielt hier seine Stärken dann aber auch erst so richtig aus

            • Near Black Crush ist mir bei meinem CX nie aufgefallen. Der hatte, glaube ich, auch ein Update, das Near-Black-Probleme weitgehend behoben hat, kurz bevor ich ihn mir gekauft habe. Ich wusste nicht, dass manche Geräte solche Probleme immer noch (oder wieder?) haben.

            • @le-matya da ich im Wohnzimmer die andere Technologie habe, sehe ich dann doch techt flott, was der C1 so alles weg schluckt. Ohne direkten Vergleich würde es mir eher nicht auffallen.

      • Hallo.
        Da spricht mal wieder der Samsung Fanboy aus dir..

        Komischerweise schaut Dolby Vision auf nem Sony MiniLED FALD besser aus als die HDR10 Version.
        Aber ich lass dich in deinem glauben 😉

        Viele Grüße

        • @Benjamin Genau, wenn man keine Argumente hat, kommt die Fanboy Keule. DV sieht nachweislich bei manchen Masters besser, bei manchen schlechter aus. Kalibrier den Sony Miniled Fald richtig und die Unterschiede sind abgesehen vom Color grading der verschiedenen Masterings eher gering.

          • Du weißt schon, dass Samsung TVs unten herum übertrieben liften, d.h. near black Bereiche werden stark angehoben. Aber merke schon, du bist so voreingenommen von deinem tollen TV dass sich jede weitere Diskussion mit dir erübrigt. Und ja, ich nutze Calman Home schon seit Jahren, vielleicht solltest du deinen OLED lieber mal kalibrieren. 😉
            Viele Grüße

            • Und man sieht wie voreingenommen du bist und wie sehr dein Oled Fanboy Herz aus dir spricht. Beide TVs sind ordentlich kalibriert, danke für den Hinweis.

              Dein near black lift Punkt ist leider nicht korrekt, da hat eher LG Defizite, als Samsung. Sieht man ja auch, denn sobald DV im Spiel ist, gehts wesentlich besser. Samsung hat eher im oberen Bereich defizite, da wird künstlich zu weit aufgehellt.

              Btw. geht es mir 0 um Samsung. Oled Fanboys sollten endlich mal verstehen, dass ein Oled nicht in jedem Szenario und in jeder Umgebungssituation das non plus ultra ist. Allein das Abl nervt mich dermaßen bei Anime und co. Aber red mal ruhig weiter alles schön.

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge