LG verteilt Apple AirPlay 2, HomeKit und Amazon Alexa bald für ausgewählte Fernseher

3
Weniger Bildfehler und geringeren Input-Lag dank VRR auf LG OLED & Nanocell TVs aus 2019
Weniger Bildfehler und geringeren Input-Lag dank VRR auf LG OLED & Nanocell TVs aus 2019 (Bildmontage)

LG hat gute Neuigkeiten für Anwender, welche neben einem aktuellen Fernsehgerät des Unternehmens auch Produkte von Apple verwenden. Denn durch ein näher rückendes Update rüstet man nun ausgewählte 4K-TVs des Jahres 2019 für Apple AirPlay 2 und HomeKit. Außerdem hält bald die digitale Assistentin Amazon Alexa Einzug.


Anzeige

Angekündigt hatte LG Apple AirPlay 2 für seine aktuellen TVs bereits im Januar 2019 auf der CES in Las Vegas. LG ist dabei nicht der einzige Hersteller, der nach vorne preschte. So hat die Konkurrenz von Samsung nämlich bereits Mitte Mai seine Fernsehgeräte mit einem entsprechenden Update versorgt. Im Falle von Samsung besteht sogar zusätzlich exklusiver Zugriff auf iTunes.

Kommen wir auf LG zurück. Bei den Südkoreanern erhalten die AI ThinQ der NanoCell- und OLED-Reihen ein entsprechendes Update mit der Unterstützung für Apple AirPlay 2. Nach der Installation steht die Lösung dann direkt zur Verfügung. Auch Amazon Alexa soll mit einer angekündigten Aktualisierung Einzug halten – auch an anderen UHD-Geräten.

Leider gibt es einen kleinen Wermutstropfen: Während LG die Aktualisierung als erstes in Nordamerika verteilt, müssen wir in Europa noch etwas warten. Der südkoreanische Hersteller spricht von einer Verfügbarkeit des Updates in Deutschland innerhalb der nächsten Wochen – zunächst aber nur mit der Alexa-Funktion. AirPlay 2 und HomeKit sollen anschließend in einem separaten Update „Mitte des Jahres“ folgen. Wobei die Jahresmitte formal gesehen auch nicht mehr allzu fern erscheint. Es bietet sich also an zukünftig nach dem Update Ausschau zu halten.

LG plant noch weitere Aktualisierungen

Auf den Support-Websites von Apple ist bereits gelistet, welche Geräte Apple AirPlay 2 unterstützen – nicht nur Modelle von LG sind da natürlich enthalten. Unten haben wir die Liste für euch an dieser Stelle ebenfalls zur Verfügung gestellt.

  • LG OLED (2019) Angekündigt
  • LG NanoCell SM9X Series (2019) Angekündigt
  • LG NanoCell SM8X Series (2019) Angekündigt
  • LG UHD UM7X Series (2019) Angekündigt
  • Samsung FHD/HD 4, 5 Series (2018)
  • Samsung QLED 4K Q6, Q7, Q8, Q9 Series (2018 & 2019)
  • Samsung QLED 8K Q9 Series (2019)
  • Samsung The Frame Series (2018 & 2019)
  • Samsung The Serif Series (2019)
  • Samsung UHD 6, 7, 8 Series (2018 & 2019)
  • Sony Z9G Series (2019) Angekündigt
  • Sony A9G Series (2019) Angekündigt
  • Sony X950G Series (2019) Angekündigt
  • Sony X850G Series (2019 85″, 75″, 65″ und 55″ Modelle) Angekündigt
  • VIZIO P‑Series Quantum X (2019) Angekündigt
  • VIZIO P-Series Quantum (2019 und 2018) Angekündigt
  • VIZIO P-Series (2018, 2017 und 2016) Angekündigt
  • VIZIO M-Series Quantum (2019) Angekündigt
  • VIZIO M-Series (2018, 2017 und 2016) Angekündigt
  • VIZIO E-Series (2018, 2017 und 2016 UHD Modelle) Angekündigt
  • VIZIO V-Series (2019) Angekündigt
  • VIZIO D-Series (2018) Angekündigt
ÜBERCaschys Blog
QUELLEApple
Avatar
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

3 KOMMENTARE

  1. Bekommen die 2018er OLEDs auch endlich mal Alexa? Das wurde schon bei der CES 2018 angekündigt und ist in Europa immer noch nicht gekommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein