Olé OLED: LG Display will sich von LCDs verabschieden

9
LG mit seinem Signature 8K OLED
Anzeige

OLED oder LCD: Über Vor- und Nachteile diskutieren nicht nur die Hersteller gerne, auch ihr nehmt euch das Thema gerne in den Kommentaren vor. Für LG Display gibt es einen eindeutigen Weg in die Zukunft: Man will sich ausschließlich auf OLED-Panels fokussieren.


Anzeige

Wer bei uns mitliest, der weiß, dass das Thema OLED vs. LCD aktuell wieder sehr hochgekocht ist. LG wettert etwa gegen die Samsung QLED, während letztere kontern, indem sie im Marketing auf Burn-In-Effekte verweisen und ihre eigenen QLED als überlegen darstellen. Trotzdem steht mittlerweile fest, dass auch Samsung für die Zukunft mit OLED-Fernsehern plant, das wurde erst kürzlich offiziell bestätigt.

LG bereitet sich unterdessen auf den Abschied von LCDs vor, indem man beim Management aufräumt und zusammenlegt. Die Tochter LG Display hat jedenfalls 20 seiner aktuell 118 Management-Positionen gestrichen. Auf diese Weise will man sich auf die OLED-Only-Zukunft vorbereiten. Langfristig will man also die LCD-Herstellung komplett aufgeben.

Insgesamt muss sich LG neu organisieren, denn im mobilen Segment steckt der Hersteller derzeit tief in einer Krise. Die letzten Flaggschiffe des Unternehmens erreichten bei Kunden nur wenig Resonanz und ein schneller Preisverfall stellte sich ein. Unter anderem liegt das vielleicht auch an der schwachen Update-Politik des Unternehmens, für welche LG leider bei Smartphone-Besitzern bekannt ist.

Chinesische Zulieferer setzen LG Display unter Druck

LG Display wiederum muss schwer schlucken, da chinesische LCD-Zulieferer im Markt Druck aufbauen. So gibt es auf dem Markt aktuell zu viele günstige LCD-Panels und der Preiskrieg führt zu geringen Margen. Für Kunden ist das eine gute Sache, doch es führt eben auch dazu, dass Hersteller wie LG Display umdenken müssen. Aktuell produziert LG Display aber immer noch mehr LCD- als OLED-Panels.

Marktbeobachter begrüßen die Entscheidung von LG Display: Sie erklären, dass LCD keine Technik mit einer großen Zukunft mehr sei und der Markt schlichtweg gesättigt sei. TV-Hersteller wollen sich vielfach in Zukunft auf OLED und anschließend Micro LED konzentrieren, während im mobilen Bereich OLED-Displays für Flaggschiffe aber auch Mittelklasse-Modelle immer mehr zum Standard werden.

Langfristig könnte es LCDs also ähnlich ergehen wie Plasmas und sie könnten mehr und mehr aus dem Markt entschwinden. Bis das komplett der Fall ist, wird es zwar noch viele Jahre dauern, aber die ersten, frühen Anzeichen sind erkennbar.

9 KOMMENTARE

  1. Damit wird LG Ottonormal aus ihrem Klientel vergraulen. OLED is was für Eingefleischte. Ich sehe jetzt schon die zahlreichen Gararantieablehnungen derer Burn-Ins haben, weil dieses Klientel 1. Null Ahnung vom Algorhytmus hat und sie ihren TV meist über ne Steckerleiste abschalten und 2. diejenigen meist ihren TV stundenlang auf ein und dem selben Sender laufen lassen. Aber selbst wenn sie explizit darauf hingewiesen werden, lehnen die meisten derer Standby ab. Ich weiß wovon ich rede. Ich arbeite im Service und haben reichlich mit solchen Patienten zu tun. Zitat: „Es kann doch nicht sein, dass das Gerät keinen Netzschalter hat. Das gibt’s doch nicht! “ Und dann muss eine schaltbare Steckdosenleiste her. Ich selber möchte auch keinen OLED mehr. Für mich kommen dann andere Hersteller infrage.

      • Korrekt, weil selbst wenn das Display sich „ausschaltet“, laufen im Hintergrund immer wieder „Reinigungsprogramme“ ab, die genau dazu gemacht sind, damit der OLED keine bleibenden Burn-In Effekte aufweist. Diese Programme werden alle hundert Stunden gefahren. Es gibt auch eine „Große Reinigung“, die nach einem größeren Nutzungszeitraum gefahren wird. Wer somit den OLED mit einem Netzschalter „ausknipst“ weil man gerne 2€ Strom pro Jahr sparen möchte, der riskiert somit dauerhafte Schäden am 1000+ Euro TV.

  2. Dann besteht also Hoffnung das es irgendwann auch TVs mit 42/43″ geben könnte die auf OLED setzen. Bisher der einzige Grund warum ich keinen OLED habe. 42/43″ ist das Maximum, alles andere ist mir zu groß.

    • Hallo Thomas,
      genau die Gedanken habe ich auch. 43″ ist mein Maximum was geht….ansonsten müsste ich die teure Schrankwand demontieren und das kommt nicht in Frage. Habe z.Z ein Samsung 43″ Curved QLED Smart TV und bin mit der Brillanz der Farben schon zufrieden aber ich denk auch immer an OLED und immer höre ich …geht erst ab 55″ los. Ich denke wir wier beide denken geht es vielen. Denn ein ganz großer Bedarf besteht in der Klasse 42/43″. Nicht jeder hat ein Wohnzimmer das 8x 5m gross ist.

      • So ein Blödsinn….. Ich habe ein Wohnzimmer 3.50*5,0m und habe knapp 80 Zoll zu hängen. Bei Uhd ist der Sitzabstand gar nicht mehr wichtig…. Da kannst du schon 1/1 oder noch näher dran sitzen!

  3. Heißt das, Micro LED könnte marktfähig werden, bevor LCD bei LG vom Markt verschwindet? Klingt dann halb so schlimm. Solange ich bis dahin noch die Option LED mit NanoCells habe, kann ich damit leben, falls ich mich beim nächsten TV gegen OLED entscheiden sollte, was nicht sicher ist.

    • Würde MicroLED auf absehbarer Zeit marktfähig werden (speziell für den Massenmarkt), hätte Samsung keine >10 Mrd. USD in in QD-OLEDs investiert.
      Da wird also noch eine ewig lange Zeit vergehen, bis wir solche TVs bekommen. Falls denn überhaupt.
      Zuerst wird es wohl eh den Heimkino/Projektorenmarkt aufmischen. Aber selbst da gibt es noch viele ungeklärte Fragen (Positionierung der Center, Akustik etc..)

      Finde es deswegen immer unangebracht MicroLED in den Raum zu werfen. Das ist einfach nur Zukunftsmusik, die Samsung nur dazu nutzt den Fokus auf sich zu lenken. Ohne aber am Ende wirklich zeitnah zu liefern.

      • Es scheint aber auch noch nicht absehbar zu sein, dass LCD-TVs tatsächlich bei LG verschwinden.
        „Langfristig könnte es LCDs also ähnlich ergehen wie Plasmas und sie könnten mehr und mehr aus dem Markt entschwinden. Bis das komplett der Fall ist, wird es zwar noch viele Jahre dauern, aber die ersten, frühen Anzeichen sind erkennbar.“
        Genau darum könnte die Abschaffung von LCD-TVs mit der Entwicklung von Micro LED gekoppelt sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein