PlayStation 5 nur zur PS4 abwärtskompatibel & neuer Leak zur Xbox Series S

2
Das finale Design der Sony PlayStation 5 mit 4K Blu-ray Laufwerk und als PS5 Digital Edition

Es gibt Neues zur nächsten Konsolengeneration: So wird die PlayStation 5 leider tatsächlich nur zur PS4 abwärtskompatibel sein.

So hat der Publisher Ubisoft in einem Support-Beitrag darauf hingewiesen, dass die kommende PlayStation 5 nur zur PS4 kompatibel sein werde. Da sollen etwa auch Cross-Generation-Multiplayer-Partien möglich sein. Eine Überraschung ist das aber für niemanden, der die bishere Kommunikation von Sony rund um die PS5 verfolgt hat. Während Microsoft sehr in den Vordergrund rückte, dass die Xbox Series X Spiele der Xbox One, der Xbox 360 und sogar der ersten Xbox unterstützen werde, hielt sich Sony da sogar zur Abwärtskompatibilität zur PS4 eher vage.

Sony schwieg bisher zu einer möglichen Abwärtskompatiblität zu älteren PlayStation-Generationen. Schon die PS4 war aber nicht zur PS1, PS2 oder PS3 abwärtskompatibel, sodass es wie erwartet kommt, dass auch die PlayStation 5 sich da zurückhält. Es ist schon ein Fortschritt, dass sich an der PS5 zumindest die Spiele aus der PS4-Ära zocken lassen. Auch da ist Sony aber nicht so weit wie Microsoft: Während die Redmonder eine breite Kompatibilität für alle Spiele der Xbox One versprochen haben, erklärte Sony eher zögerlich, dass die beliebtesten PS4-Spiele an der PS5 laufen werden. Es ist aber noch offen, ob das bereits zum Launch der Fall sein wird oder eventuell erst ein Firmware-Update später die Kompatibilität herstellt.

Ubisoft schreibt nun klar: „Die Abwärtskompatibilität wird für unterstützte PS4-Spiele zur Verfügung stehen. Sie wird nicht möglich sein für die PS3, PS3 oder PS1-Spiele.“ Sony selbst hat zum Statement von Ubisoft noch keine Stellung bezogen.

Xbox Series S: Die Konsole wird erneut bestätigt

Neues gibt es parallel auch zur Xbox Series S, der potenziellen Einstiegs-Konsole von Microsoft. Dieses Modell wurde bisher nicht offiziell bestätigt, ein Controller tauchte aber kürzlich auf. Auch jetzt sickern über einen Controller neue Informationen durch, aber über einen Umweg: Ein Twitter-User kaufte sich einen neuen Controller für die aktuelle Xbox One. Enthalten war, wie üblich, ein Trial-Code für den Xbox Game Pass Ultimate. Im Text verweist Microsoft dabei bereits auf die Xbox Series S.

Xbox Series S Wording
Xbox Series S: Ein GamePass-Flyer erwähnt sie bereits

Tja, da wird es also Zeit, dass Microsoft die Konsole endlich bestätigt. Auch den Preis der Xbox Series X würden wir dabei gerne erfahren, schließlich naht der Launch im November 2020 schnellen Schrittes.

2 KOMMENTARE

  1. Kannst der News noch anfügen, das die Xbox mit 40 GBit/s kommt.

    Im Umkehrschluss heißt das auch, Nvidia muss mit der RTX3000 Serie 4k@ 10bit unterstützten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein